1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ist im Weingeist Geist enthalten?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Verus, 16. April 2004.

  1. Verus

    Verus Guest

    Werbung:

    Der Geist des Weines

    Ein alkoholisches Getränk enthält den Äthylalkohol oder auch Weingeist genannt. Es stellt sich hierbei die Frage, ob der Weingeist wirklich einen Geist enthält oder ob das nur leichtfertig formuliert wurde. Besitzt also der Alkohol einen Geist oder nicht?
    Bekannt ist, dass der Alkohol oder Weingeist euphorisch machend wirken kann. Manchmal macht er aber auch traurig aber in jedem Fall verändert er die Stimmung. Und die Änderung der Stimmung wird dadurch erreicht, dass der Weingeist bestimmte Hirnzellen aktiviert. Und diese aktivierten Gehirnzellen locken nun Geister aus der jenseitigen Welt an und „überzeugen“ sie, in das Gehirn des Trinkers hineinzugehen. So stellt Alkohol selbst keinen Geist dar, er manipuliert aber das Gehirn so, dass Geister angezogen werden. Und was für welche! Lauter fröhliche Zeitgenossen, lauter jubelnde Wesen und lauter heitere Kameraden.
    Wie komme ich nun auf diese Wahrheit?
    Nun, es ist bekannt, dass der Alkohol bei dauerhaften Genuss seine stimmungsaufhellende Wirkung verliert. Der feste Trinker ist nur noch selten euphorisch. Er trinkt den Weingeist nur, weil er davon abhängig ist und weil er die Entzugserscheinungen meiden will. Und der Trinker ist nur deshalb nicht mehr euphorisch, weil sich die gut gelaunten Geister wieder verabschiedet haben und nicht mehr in das Gehirn des Trinkers einkehren wollen.
    So ist der Alkohol dasjenige Mittel, durch das der Mensch einen neuen Geist bekommen kann, wenn, ja wenn er in Maßen trinkt. Denn dann lassen sich immer wieder neue Geister vom Menschen begeistern, weil sie wissen, dass der Gelegenheitstrinker im Grunde genommen ein ganz netter Kerl ist, bei dem man es gut aushalten kann.

    [COLOR]
     
  2. spiraltribe

    spiraltribe Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2004
    Beiträge:
    334
    :) cool! Könnte man daher auch sagen, ein Betrunkener ist nicht er selbst, ist besessen?
     
  3. Verus

    Verus Guest

    Nach meiner Theorie, befindet sich ein Teil des Geistes im Körper und im Gehirn. Durch das Trinken wird der Schutz des Gehirns vor fremden Einflüssen aufgehoben. Und so können auch Geister etc. in das Gehirn gelangen.
    Ich kannte mal jemanden, der ein lieber Kerl war aber immer dann aggressiv wurde, wenn er getrunken hatte. Warum, ist leicht mit obigen verständlich.

    Grüße
    Verus
     
  4. spiraltribe

    spiraltribe Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2004
    Beiträge:
    334
    Wenn in Weingeist Geist enthalten ist - ist dann in Kinderschnitzel Kind enthalten??? *hilfe!*
     
  5. Alice

    Alice Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    336
    Stimmt, da erhalten die Wörter Jägerschnitzel, Hundekuchen und Zigeunerspieß eine ganz neue Bedeutung :D
     
  6. Diana

    Diana Guest

    Werbung:
    Alkohol verhindert vollkommene Bewußtseinsentfaltung, aber nicht weil Geist im Weingeist ist, sondern weil der Alkohohl unsere Gehirnhälften samt aller Synapsen irritiert und blockiert- der Körper braucht zuviel Glukose um den Alkohol abzubauen und das Gehirn erhält in diesen Stunden zuwenig um voll funktionstüchtig zu arbeiten. . . . . bei Alkoholikern sterben erwiesenermaßen Gehirnzellen ab, die widerum nicht ersetzbar sind.

    Diana
     
  7. Verus

    Verus Guest

    Irgendwie regt aber Alkohol doch auch an.
    Und es gibt genug Beispiele von Schriftstellern und Künstlern, die nur unter Alkoholeinfluß arbeiten konnten. Jack London etwa.
    Und warum trank sogar Jesus Christus Wein?
    So negativ sehe ich den "Wein-Geist" nicht.
    Vielleicht ist ja wirklich Geist drin?
    Warum nicht?
     
  8. Diana

    Diana Guest

    Die Menge macht`s ;-)

    Gegen 1/4 Liter Wein ist wirklich nichts einzuwenden - regelmäßiger Vollrausch zieht allerdings seine Konsequenzen nach sich, da gibt`s gar nix dran zu rütteln, Verus :))
     
  9. Rawir

    Rawir Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2004
    Beiträge:
    225
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Also bei Jägerschnitzel und Zigeunerspieß habe ich herzhaft gelacht...

    Die Namensgebung "Weingeist" ergibt sich aus dem Zusammenhang der Alchemie, Verus. Vielleicht solltest du dir mal ein gutes Buch über Alchemie besorgen. Kann sein, daß du z.b. in Agrippas "magischen Werken" dazu was findest. Ich selbst lese gerade das Buch "Alchemie" von Gottlieb Latz (geschrieben 1869). Wenn ich da irgendwas zum Thema Wein-"Geist" finde, werde ich nochmal posten.
    Gruß Rawir (aka Dirk)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen