1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Immer wieder dieser Luzifer .. -.-

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Katea, 10. August 2009.

  1. Katea

    Katea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    4
    Ort:
    NDS
    Werbung:
    Huhu ihr alle.
    ich erzähle euch mal was ich geträumt habe und ihr könnt eure Meinung dazu abgeben.

    Ich bin alleine zuhause, es scheint alles echt. Ich sitze am Schreibtisch und habe ein Buch in der Hand. Stimmen sagen mir, das ich dieses Buch nicht lesen soll , weil mich de Teufel holen und verfolgen wird. So doof wie ich bin lese ich es ... -.- Dann find alles an...ich ging die Treppen runter und plötzlich fasst mir jemand an den Bauch. Ich renne ins Wohnzimmer und schreie wie am Spieß. Aber immer wenn ich schreie ist nicht nur meine Stimme zu hören sonder eine sehr tiefe Stimme die mit mir schreit als wäre es der Teufel, der in mir drin ist. Ich laufe durchs ganze Haus und schreie....dann wache ich auf und hatte den ganzen Tag ein komisches Gefühl im Bauch.

    War das ein Zeichen? Oder nur ein billiger Abklatsch von nem Horrorfilm was mein Kopf prodoziert hat? ^^
     
  2. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Hallo Katea

    In deinen Träumen verarbeitest du alles aus deinem Alltag, was du bewusst nicht verarbeiten kannst. Aber auch verdrängte Gefühle, Wünsche, und Ängste. Das komische Gefühl kam wahrscheinlich davon, dass du noch ein bisschen Angst davor hattest, das der Traum wirklich werden würde. Das ist ganz normal.

    Zum Traum die Frage: Hast du kurz vorher (paar Stunden oder Tage) einen Horrorfilm gesehen, so etwas gelesen oder irgendwo ein Bild gesehen?

    lg
    Krähe
     
  3. Katea

    Katea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    4
    Ort:
    NDS
    Nein hab ich nicht ...^^
    Ich träume eigentlich nie von Horrorfilmen. Ich brauche auch immer 1-2 Wochen bis ich Horrorfilme verarbeitet habe, aber ich habe keinen in diesem Zeitraum zuvor gesehen.

    Die große Angst vor Poltergeistern und bösen Geistern quält mich. Ich wusse auch nicht wie man sie "los werden" könnte. Was ich auch noch wissen will ist, wie man Geister ins Licht schicken kann, sodass sie von ihrem Leid erlöst sind.
     
  4. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Gut möglich, dass der Traum einfach deine Angst spiegelt.

    Bei Geistern hilft es oft, wenn man sie einfach nur beachtet. Aso zb mit ihnen reden wenn sie auftauchen, fragen, was sie wollen. Ich weiss, ist nicht einfach, aber meistens gehen sie dann weg. Erlösen in dem Sinne kannst du sie glaube ich nicht... aber da weiss ich nichts Genaues.
     
  5. tschü

    tschü Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    494
    Hallo Katea,

    ich glaube, dein Traum zeigt dir, dass du dich mit Dingen beschäftigst, die dir nicht gut tun, zB Tischerlrücken, welches du in einem anderen Thread beschrieben hast. Mit dieser Methode ziehst du unerlöste Seelen an, was dich eigentlich nur belasten kann. Das zeigt dir auch das ungute Gefühl im Bauch (Bauch betrifft den emotionalen Bereich, die Gefühle die „verdaut“ werden müssen) bzw. dass du das hinausschreien willst, zeigt, dass du emotional hier schon sehr am Limit bist.

    Ich würde dir daher empfehlen, die Beschäftigung mit Sachen wie Tischerlrücken sein zu lassen.

    Bezüglich toter Seelen kann ich dir zB meinen Thread „Hilfe für orientierungslose bzw. sich anhaftende Seelen“ empfehlen http://www.esoterikforum.at/threads/115386
    Es ist nicht zeitaufwendig bzw. benötigst du auch keine telepathischen Fähigkeiten, wenn du die Toten nicht direkt wahrnehmen kannst, machst du die Übung einfach im Blindflug bzw. mit eigenen Worten. Der Zeitaufwand für so ein Clearing ist auch gering, ein paar Minuten, ich würde dir so ein tägliches Clearing zur Reinigung empfehlen.

    Bei Interesse kannst du dir auch mal meinen Thread „Klärung von Besetzungen“ ansehen http://www.esoterikforum.at/threads/110779

    Weiters habe ich gerade vor ein paar Tagen ein interessantes Buch zu diesem Thema gefunden, es nennt sich „Besessenheit und Heilung“, Die Befreiung der Seele, Autorin: Edith Fiore (rd. 17 Euro, rd 200 Seiten).
    Der Ausdruck „Besessenheit“ ist vieleicht etwas übertrieben, insbesondere was Tote anbelangt, da der Ausdruck Besessenheit schon etwas „krankhaftes“ andeutet.
    Es wird hier auch ausführlich die Klärung von Besetzungen mit toten Seelen beschrieben, es gibt auch hier Anleitungen zur Erlösung, auch zum Thema Hausgeister, wie man sie entdeckt bzw sich von ihnen befreit, es gibt auch Checklisten, zB zum Thema welche Anzeichen es gibt, die auf Besetzungen schließen lassen, wie zB niedriges Energieniveau, hören von Stimmen, Konzentrationsschwierigkeiten etc.

    Aber nicht übertreiben, zu viel an solche Themen denken ist auch nicht gut, das zieht schon wieder solche Wesenheiten an.


    Vor dem Schlafen gehen empfehle ich dir entspannende Tätigkeiten, zB positive Meditationen. Vielleicht auch ein paar schöne Visualisierungen wenn du dich hinlegst, zB du ist bei einem schönen Bergsee, der Vollmond geht auf, alles ist schön ruhig. Oder eine schöne, warme, weiche Sonne, die gerade am untergehen ist, und sich so mit einem schönen, warmen, weichen rot vom Tag verabschiedet und du sitzt da an einem See oder Meer und lauscht den Wellen, alles bewegt sich ganz sanft im Wasser....und vielleicht noch ein Wald in der Nähe mit so wundersamen Geräuschen und dann verabschiedet sich der Tag und so langsam kommen die Sterne....und es ist dann vielleicht in ein schönes Mondlicht getaucht....

    Zu deiner Frage Schutz beim Einschlafen wüsste ich folgende Visualisierungen:

    • Lichtschutz im Raum: zum Beispiel um die Grundrisse der Wohnung einen Lichtstrahl, dann einen goldene Sonne visualisieren und zB folgende „Befehl“ sprechen: „im Namen Gottes befehle ich, dass dieser Raum, diese Wohnung….von goldenem Licht erfüllt sein möge, alles was nicht in Licht und Liebe hier ist, muss jetzt gehen (gemeint die ätherischen Wesenheiten).
    • Herbeirufen von Schutzengel, Lichtkräfte....;
    • Vor dem Schlafengehen den Befehl an seinen Astralkörper zu geben, während des Schlafens nur in Sphären göttlichen Lichts und Liebe zu gehen. ´

    Falls das Ganz nicht ausreicht, müsstest du dich auch mit dem Thema Angst näher auseinandersetzen.



    Liebe Lichtgrüße,

    tshcü.
     
  6. Katea

    Katea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    4
    Ort:
    NDS
    Werbung:
    Danke schön! Du hast mir sehr ausführlih geholfen! Großes Lob ich werde das alles mal ausprobieren.
     
  7. Anquolaritas

    Anquolaritas Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2009
    Beiträge:
    107
    Werbung:
    Hi,
    Das mit dem schreien kenn ich. Der Traum war so intensiv, dass du versucht hast, mit deinem Körper zu schreien, aber aufgrund der Schlafparalyse nicht konntest. Hier mal ein Tipp, auch wenn das befolgen schwerfällt (Schreien macht frei :D):
    Lass das Schreien nach Hilfe und stelle sie dir in Gedanken vor. Renn um eine Ecke und sage dir, dahinter steht XY.
    Für den Fall, dass du nochmal Scheiße träumen solltest. Bei mir passieren solche Träume alle Jubeljahre aber sie sind furchtbar ;D

    Peace :banane:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen