1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Ich träume von meinem alten Haus

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Estara74, 19. Juni 2018.

  1. Estara74

    Estara74 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2014
    Beiträge:
    134
    Werbung:
    Ein herzliches Hallo an die Traumdeuter,

    ich habe mit großem Interesse den Tread über das Haus im Traum gelesen. Ich kenne mich mit der Traumdeutung gar nicht aus und bin eher bei den Lenormandkarten zuhause.

    Ich habe aber einen Traum in dem ich immer wieder im Haus, das ich mit meinem Expartner gebaut habe, herum schleiche und nicht weg kann. Ich weiß das ich hier nicht sein darf und auch nicht sein will... komme aber nicht weg! Selbst wenn ich es ins Auto schaffe, sind die Straßen gesperrt und ich lande in einer Sackgasse. Ich möchte aber von den ehemaligen Nachbarn nicht erkannt werden.
    Mein Exmann akzepiert meine Anwesenheit obwohl es für mich sehr unbehaglich ist. Er spricht nicht mit mir...

    Diesen Traum hatte ich 3x und den letzten, den 4. vergangenen Samstag!
    Wieder das selbe aber diesmal hat mich seine jetzige Freundin erwischt... beide waren wir sprachlos. Sie eher verärgert und ich einfach baff!

    Diese Träume lösen in mir ziemliches Unhagen aus, im Traum und auch in der Realität!

    Wir sind seit 2012 geschieden und ich möchte weder Mann noch Haus zurück. Ich bin in einer guten Beziehung und möchte mich eigentlich nicht mit solchen Träumen beschäftigen aber so wie es aussieht muss hier was geschehen.

    Darf ich euch um einen Tipp bitten, wie kann ich mir helfen oder wo muss ich ansetzen um das zu verstehen.

    Dafür wäre ich sehr Dankbar denn die Karten helfen mir hier nicht.

    Lieben Gruß
    Estara
     
  2. Ausgleich

    Ausgleich Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2018
    Beiträge:
    258
    Ein Teil deiner Seele könnte sich dort abgespalten haben. Das passiert oft. Da hilft nur eines. Du musst nochmal an den Ort gehen und deine Seele zurück holen.
    Ich bin mir ziemlich sicher das es hilft. Passiert wie gesagt oft, überhaupt bei so Leidvollen Dingen.
    Es können auch Gegenstände sein die den Geist binden, aber meistens hilft schon das man ihn zurück holt.

    Falls das nicht erwünscht ist dann musst du auf Traumdeuter hören.
    Beste Geüsse
     
  3. Estara74

    Estara74 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2014
    Beiträge:
    134
    Danke Ausgleich,

    ich gebe dir recht. Da hängt irgendwo was fest! Kann es sein das er mich fest hält? Weil ich keinen Weg aus dem Haus finde?

    Mein erwachsener Sohn wohnt auch noch in dem Haus. Ich hatte mit meinem Exmann eine sehr starke Verbindung. Er hat sich Hilfe bei einem Schamanen geholt und unser Band durchtrennen lassen, das Haus geräuchert und viele Sachen darin verändert.
    Er hat eine neue Beziehung, darum meide ich das Haus. Ich bin auch froh das diese Belastung nicht mehr auf meinen Schultern lastet. Wir haben auch nur ab und zu Kontakt übers Telefon aber wir hatten uns am Wochenende zufällig getroffen. Davor sicher 2 Jahre nicht gesehen. Die Träume hatte ich unabhängig von den Kontakten... bis auf den letzten.

    Ich dachte ich bin frei und er lässt mich gehen... doch ich hänge immer noch fest...
     
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    9.109
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Estera,

    es dürfte hier weniger um das reale Haus gehen, sondern um Dein Leben und die Zeit, das mit diesem Haus verbunden ist. Es ist also Dein Seelenhaus aus jenen Tagen, das mit all diesen Erinnerungen angefüllt ist und von dem Du nicht loskommen kannst.

    Bist Du wirklich eine Ausgesperrte dieses Seelenhaus, ist nicht ein Teil Deines Lebens und Deiner Persönlichkeit? Sind es nicht die schönen Erinnerungen und das all das Glück, das Du in diesem Haus erfahren hast, das Du Dir in diesem Seelenhaus aufbewahren solltest?

    Seelendinge brauchen oft eine lange Zeit und es liegt an Dir, was Du in diesem Haus aufbewahren möchtest: Ist es das Leid und die Verletzungen, die man Dir zugefügt hat oder die glücklichen Augenblicke, die Du dort erfahren hattest? Du siehst, das Seelenhaus der Träume hat mit dem realen Haus wenig gemein.


    Merlin
     
  5. Estara74

    Estara74 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2014
    Beiträge:
    134
    Hallo Merlin,

    Danke für deinen Input.
    Ich verstehe es zu wenig. Ich bin seit 2011 aus dem Haus ausgezogen ohne große Sehnsucht oder Verlust zu empfinden. Es wurde 2005 gebaut also war ich nicjt so lange in dem Haus. Ich habe ein neues Leben begonnen und bin unabhängig was ich sehr genieße. Ich bin freiwillig gegangen... deshalb verstehe ich die Intensität dieser Träume nicht. Ich fühle mich nicht verbunden DOCH man darf sich nicht täuschen lassen. Es gibt wohl etwas was mich nicht gehen lässt. Ich bin ja in dem Haus ein- nicht ausgesperrt.

    Vielen Dank für deine Antwort Merlin
     
  6. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    9.109
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Sorry,

    mit dem Ein- und Aussperren bin ich wohl wegen der vorgerückten Stunde auf einen falschen Pfad geraten. Eventuell beschäftigen sich diese Träume mit dem Gefühl einer persönlichen Einschränkung, aus der Du Dich nicht befreien kannst und Dich an diese Zeit erinnert.


    Merlin
     
  7. Ausgleich

    Ausgleich Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2018
    Beiträge:
    258
    Hallo, gerne!
    Also wenn du dort warst. Dann kann es sein das dieser Ort für deinen Geist zugänglich ist aber die Wege zu deinem aktuellen Aufenthaltsort sind nicht verfügbar.
    Es ist wie ein Labyrinth aus Portalen die in Sackgassen oder gar komplett verwogenen Träumen.

    Ich hatte mehrere solcher Abspaltungen.
    Es kann sogar passieren das dein Geist die Beziehung noch weiter lebt.
    Dann kann man nur sehr schwer los lassen.
    Also was du machen kannst ist das du dir den Rückweg du deiner Wohnung nochmal sehr sehr genau ansiehst.
    Wenn du wirklich nicht zu dem Haus willst.
    Aber wirklich, wenn du dort einmal hin gehst, mit der Absicht ihn zurück zu holen.
    Wird es funktionieren. Den Traum hast du dann nicht mehr.
    Es können auch Gegenstände sein. Wie Fotos,Kleider,Teppiche

    Er war bei einem Schamanen? Was machen Schamanen. Sie rufen Geister an.
    Im Prinzip ein Spiel mit dem Feuer...
    Dein Traumkörper ist immer ein Geist.
    Er hat bestimmt an dich gedacht wärend er dort war. So kann man dann erkennen das die meisten „Shamanen“ woher haben die das überhaupt?
    Wenn du dir von jemand helfen lässt in dieser Hinsicht, dann immer nur von einer erwachten Seele. Denn nur diese Seelen sind geläutert genug um zu erkennen wo das wahre Problem liegt.
    Shamane wird immer das Shamanen Problem sehen.
    Heiler wird immer heilen wollen usw. die haben eine Ausbildung gemacht beim Dorfshamanen oder im Internet.
    verstehst du?
    Mach es selbst, hol dein Geist zurück, habs dir erklärt wie es geht. Das merkst du auch gleich, dann bekommst du eine leichte Gänsehaut. Wenn du an dem Ort kommst wo dein Geist auf dich wartet.
    Da passieren meistens lustige Dinge wie, 40 Raben stehen an dem Ort und du musst dann ganz langsam durchlatschen wären einer nach dem anderen Kräht und wiederwillig zur Seite geht. Oder sowas in der Art. Es gibt sicher viele Rückholszenarien. Vielleicht passiert auch gar nix und du schläfst sann sofort wieder besser. Wenn du den Ort findest wo du im Traum eine Sachgasse vorgefunden hast. Könnte das helfen. Beste Grüsse und viel Glück
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2018
  8. Estara74

    Estara74 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2014
    Beiträge:
    134
    Guten Morgen,

    Vielen Dank DruideMerlin und Ausgleich. Es war wirklich schon spät und ich bin auch eingeschlafen.

    Ich melde mich am Abend nochmal, wolllte aber ein Guten Morgen und ein Danke fürs zuhören da lassen.

    Lieben Gruß
    Estara
     
  9. Renate Ritter Offenbach

    Renate Ritter Offenbach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    352
    Hallo Estara,
    du und dein Exmann, ihr habt euch beide einmal geliebt. Ihr habt eine gemeinsame Zukunft geplant und dafür gemeinsam ein Haus gebaut. Das war ein großer Lebenstraum. Und den hast du verloren.

    Wenn eine Ehe/Beziehung auseinander geht, dann ist es meist nicht der Typ, dem man nachtrauert. Es ist der verlorene Lebenstraum, die schönen Hoffnungen, die sich alle zerschlagen haben.

    Du bist jetzt in einer guten Beziehung, wie du schreibst. Ganz gleich, wie die aussieht, das, was du mit der Trennung von deinem Mann aufgeben musstest, das kommt so nicht wieder.

    Du willst weder Mann noch Haus zurück. Sicher nicht. Aber diese Zeit, diese Erfahrungen, diese Träume, Hoffnungen, Wünsche, von denen du glaubtest, sie würden sich allesamt bewahrheiten, das ist es, was dir immer noch anhängt.

    Diese Gedanken sind dir wahrscheinlich nicht bewusst. Denn bewusst würden sie zu sehr schmerzen. Du hast dir sicher eine brauchbare Theorie zurechtgelegt, dass es heute sowieso besser ist mit dir und deinem Leben in deiner neuen Beziehung. Muss ja sein...

    Aber doch hattest du etwas damals zusammen mit deinem Mann, das einfach zu schön war....

    Es ist wie gesagt nicht das Haus und nicht der Mann. Es ist die Zeit, das was du erlebt, gelebt hast, was dich zurückzieht.
    lG RR
     
  10. Estara74

    Estara74 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2014
    Beiträge:
    134
    Werbung:
    Guten Abend,

    @DruideMerlin ich bin mir nicht sicher ob ich hier was suche, ich hab eher das Gefühl festgehlten zu werden... von meinem Exmann. Er begegnet mir im Traum, sieht mich aber nicht direkt an und spricht nicht mit mir aber er müsste mich im Augenwinkel sehen, er weiß das ich da bin und duldet mich!

    Der letzte Traum, wo mich seine Freundin erwischt hat... ich muss dazu sagen wir kennen uns nicht. Ich kenne nur ein Bild aus dem Intenet von ihr. Sie ist auch sehr eifersüchtig, darum fällt es mir nochmal leichter nicht ins Haus zu gehen.
    Ich denke ich bekomme seine Gefühle übertragen... und sie hat jetzt Einblick bekommen.

    Ich will da ja nur weg und finde keine Tür!

    @Ausgleich was der Schamane gemacht hat weiß ich nicht, ich war nicht dabei aber ich konnte meinen Exmann nicht mehr spüren und das war auch gut so...
    Und nun ärgert er mich in meinen Träumen und lässt mich nicht gehen.

    Mal sehen was weiter passiert.

    Vielen Dank für eure Hilfe

    Lieben Gruß Estara
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden