1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich möchte gerne bestimmen von was ich träume.. geht das? Und wie?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Michelle22, 21. Mai 2003.

  1. Michelle22

    Michelle22 Guest

    Werbung:
    Wie funktioniert das, wenn man von etwas träumen möchte und man von dem auch träumt. ich habe mal gehört dass dies funktioniert. Weiss das jemand?:winken5:
     
  2. Da dieses Thema schon in vielen anderen Beiträgen diskutiert wurde habe ich bequem wie ich bin meinen Beitrag kopiert und eingefügt:

    et voila:

    Ich beschäftige mich schon länger mit diesem Thema. Ich erachte die normalen Stufen des AKE (nicht Castandedas Traumübungen) als eher ungefährlich wenn man psychisch stabil ist. Hier ein paar Tips, welche mir für die erste Erfahrung sehr geholfen haben. Je nach Typ wird sich eine gewollte AKE schon nach sehr kurzer Zeit (2 Wochen bis 8 Wochen) ergeben.

    Als erstes sollte Dir bewusst sein, dass eine AKE mit allen Möglichkeiten dieses Zustandes so "normal" ist wie atmen. Es sollten keine Zweifel bestehen, dass es funktioniert (ist bei Dir warsch. nicht so... )

    Nach meiner Erfahrung sind die besten Zeiten, ein AKE zu machen, Frühmorgens (5-8 Uhr), Nachmittags (12 bis 15 Uhr) und bei nächtlichen Schlafunterbrüchen (mal aufs Klo oder so )

    Meine bevorzugte Art sieht wie folgt aus:

    Affirmation, ich gebe meinem Unterbewustsein einen Befehl der dann automatisch ausgeführt wird. Dieser Befehl soll kurz und prägnant sein und in Befehls- oder Gegenwartsform. z.B. "Ich bin Ausserkörperlich", vor dem AKE und Affirmieren sollte man eine halbe Stunde autogenes Training / Meditation betreiben um sich total zu entspannen. Danach den Kopf möglichst frei von störenden Gedankengängen machen und die Affirmation laut im Geiste wiederholen (Ich bin ausserkörperlich...ich...etc.) mann sollte diese in Gedanken hören und laut und deutlich wiederholen. Ich wiederhole diese Affirmation in der Anfangsphase so ca. 30 bis 60 Mal, um nicht zählen zu müssen habe ich eine Kette mit 60 Glasperlen (oder Schnur mit Knoten)daran, welche ich immer nachschiebe. Das Ziel ist es während dem Affirmieren einzuschlafen, muss aber nicht immer funktionieren, dass es trotzdem eine AKE gibt (diese kann auch nach dem Einschlafen spontan eintreten, es handelt sich dann um ein Erwachen im Traum). Während dem Affirmieren kann man leicht schläfrig werden und in einen Halbschlaf eindösen, man merkt dass bewusst wenn "man plötzlich unwillkürlich zu denken anfängt" oder Stimmen hört und irgendwelche Gedankenbilder bekommt, dann ist es ganz nahe eine AKE zu erlangen. Man kann sich es verstärken indem man sich ein Schwebe -und Leichtgefühl vorstellt. Wenn man ein kribbeln in Teilen oder im ganzen Körper verspürt, dann ist das ein sehr gutes Zeichen dafür dass man Fortschritte macht und kurz davor ist. Meisten hört man auch laute Geräusche ein Summen oder eine Art Virbieren, dass bedeutet, dass man seine frequentielle Wahrnehmung ändert. Wenn man nichts mehr fühlt also seinen Körper nicht mehr spührt, dann ruhig die Augen öffen (wenn nicht schon offen ). Meistens befindet man sich dann schon über, neben, unter dem Bett . Das erste mal ist es recht schockierend und vorallem überraschend, denn es geht eigentlich ganz einfach, man wird sich dieses einfachen Vorganges dann bewusst und ist so überrascht darüber, dass man gar nichts mehr macht.

    Zur Orintierung während der AKE:

    Wichtig ist, der Gedanke ist Befehl, was man denkt wird eine Auswirkung haben, also dosiert mit Gedankengut umgehen. Fortbewegen kann man sich durch einfache Befehle nach Oben, nach links etc. oftmals kommt es vor, dass die Wahrnehmung etwas verschleiert ist, dann denkt man einfach "Klahrheit sofort", dann wird sich alles Focusieren.

    Es kann auch vorkommen, dass plötzlich Personen auftreten, wie deren Gesinnung ist konnte ich bis jetzt nicht feststellen. Bei mir ist es bis jetzt immer dieseleb gewesen, welche mir dann Tips und Bestätigung gegeben hat.....vonwegen AKE's. Ich bin aber Misstrauisch.

    So genug der Worte....bei weiteren Fragen gebe ich gerne Auskunft.

    Liebe Grüsse
    A.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen