1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum selbst bestimmen!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Naturefreak, 9. Mai 2006.

  1. Naturefreak

    Naturefreak Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hi


    bringt ihr das zu stande, einen traum zu träumen, so wie er euch gefällt?

    hab das schon öfters gehört, das leute etwas träumen was sie gerne machen wollen im traum!


    finde das interessant!
    vor allem das man das selbst bestimmen kann


    ich selbst träume extrem realistisch, also da denke ich immer das passiert echt, daher komm ich auch nciht auf die idee es ist ein traum, und das weitere dann zu bestimmen!

    ABER: probiert habe ich das schon *g* mit meditieren und so (davor):stickout2

    aber kann man bsw auch träumen ich treffe den und den?
    etc

    wie ist das bei euch sO?

    erfahrungen? und wenn ja WIE?

    liebe grüßle
     
  2. Paris

    Paris Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    22
    Hey,

    Also bei mir hat das nur paar Mal geklappt, da war ich total in einen Jungen verliebt und hab mir vor dem Schlafengehen gewünscht das ich von ihm träume, das hat geklappt. :)

    Sonst kann ich nicht sagen das ich meine Träume bestimmen kann.....
     
  3. Naturefreak

    Naturefreak Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Wien
    ja sitmmt...wenn man sich eben ganz gezeilt darauf konzentriert und so...


    aber etwas das man nicht wissen kann....zb^^


    aber hat sich jez übrigens erübrigt^^
     
  4. Kore

    Kore Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    69
    Ort:
    am Uranus
    Hallo Naturfreak,

    es kommt natürlich darauf an, was du damit machen willst! Ich glaube, es ist wichtig, die Sprache deiner Seele zu erkennen und zu erforschen. Je bewusster du an deine Träume herangehst, um so eher bekommst du Antwort.
    Wenn es um Themen wie Gesundheit, Partnerschaft und andere wichtige Lebensbereiche geht, dann solltest du in dich hineinhören und fühlen. Diese Art der Kommunikation ist einzigartig. Ich praktiziere das seit mind. 3Jahrzehnten!

    Viel Glück dabei
    Gruß
    Kore
     
  5. Conas21

    Conas21 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    34
    Ort:
    NRW
    doch ich muss auch zugeben,dass ich mich an 9 von 10 Träume erinnern kann, so dass die Wahrscheinlichkeit solch einer Auffälligkeit höher ist.
    Meist "passiert" mir dieses "Phänomen" kurz vor dem Aufwachen. Dann werde ich mir im Traum bewusst,DASS ich gerade träume und das die Leute um mich herum nicht real sind,nicht existieren und ab diesem Moment wünsche ich mir dies und jenes.
    Meist sehe ich dann das,was ich sehen will oder erfahre das,was ich erfahren möchte.Das ist aber von kurzer Dauer im Gegensatz zum übrigen Traum,weil ich ja -wie bereits gesagt- kurz vor dem Aufwachen bin.
    Aber ich kann dem nur zustimmen.Wenn ich mir ganz konzentriert vor dem Einschlafen wünsche von etwas oder irgendjmd.zu träumen und mir auch eine Situation im Kopf abspiele,ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch,dass dieser "Traum" wahr wird.
    Sorry,für den langen Text
     
  6. Henkerin

    Henkerin Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    175
    Werbung:
    Frag dich einfach 10mal am Tag im realen Leben ob du gerade wach bist oder träumst.

    Irgendwann stellst du dir die Frage im Traum und so trickst du dein Unterbewusstsein aus. Mit etwas Übung klappt das
     
  7. Kore

    Kore Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    69
    Ort:
    am Uranus
    Hallo Henkerin,
    kann es wirklich erstrebenswert sein, das Unterbewusstsein auszutricksen?
    Ich glaube, dass es ganz wichtig ist, sich erst zu fragen, was man mit dem was aus diesen Bereichen auftaucht, tatsächlich machen will!
    Das Unbewusste "austricksen" würde bedeuten, mehr als 80% deines Selbst, das du BIST, nicht nur auszutricksen, sondern ganz einfach zu ignorieren...

    Vielleicht wäre es gut, sich erst mit dem Thema Unterbewusstsein zu befassen, bevor man es "austrickst"!

    Stell dir vor, du müsstest bei jedem Schritt den du gehst, ganz bewusst überlegen, welchen Muskel du bewegen musst, damit sich der eine Fuss vor den anderen setzt....

    Je mehr man sich auf die "Kommunikation" mit dem Unbewussten einlässt, um so eher kommt man drauf, wie man "funktioniert" und man kann so auch am besten seine Träume verstehen lernen!

    Also bitte: nicht austricksen, es ist weder ein Feind, noch etwas Böses, es gehört zu dir, es hilft dir das zu werden, was du in dir schon bist...
    ein wunderbares Wesen.:flower2:

    lg.
    Kore
     
  8. Henkerin

    Henkerin Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    175
    Hallo Kore,

    Ich teile deine Meinung nicht im geringsten, außer das mit dem wunderbaren Wesen natürlich^^

    Aus deinem Posting entnehme ich, dass du es als falsch betrachtest, seine Träume aktiv zu beeinflussen, richtig? Meiner Meinung nach ist es eine höhere Stufe, die man damit erreicht.
    Der einzige Grund, weshalb ich mich magisch betätige ist, dass ich irgendwann mehr als nur 20% meines Gehirnes nutzen möchte. Es ist wunderbar, die Telekinese, Telepathie, luzides Träumen, u.ä. zu beherrschen, weil man damit eben viele Dinge machen kann.
    Und ich sehe auch nichts Falsches darin, die "Magie" (ich hasse dieses Wort) egoistisch zu nutzen. Dazu ist sie da. Auch wenn mir viele sogenannte Wiccaner nun widersprechen möchten.

    Gruß,

    Henkerin
     
  9. Kore

    Kore Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    69
    Ort:
    am Uranus
    Liebe Henkerin,
    schade, dass du mich so falsch verstehst, oder ich drücke mich nicht richtig aus:
    Ich arbeite mit meinen Träumen und "beeinflusse" sie, seit ich denken kann - und glaube mir, da hängen schon ein paar Jährchen dran!
    Ich arbeite auch beruflich mit Träumen und ich finde es ganz wunderbar, wenn wir mit unserem Unterbewusstsein tatsächlich kommunizieren. Auch ich lasse mich beraten und führen (aus genau diesen Bereichen). Mein Leben habe ich dadurch wunderbar "beeinflussen" können. Ich bin auch voll dafür, dass die Menschen immer mehr erkennen, was da in ihnen schlummert, ich bin nur gegen das Austricksen! Nur das habe ich gemeint. Dass Telepathie oder andere "Kommunikationsformen" existieren, das weiß ich, und damit lebe ich..
    sogar sehr gut!
    Ich hoffe du schaffst es, auch genau dahin zu kommen, wo du hin willst...
    mit deinem Unterbewusstsein...
    ganz liebe grüße
    Kore
     
  10. Henkerin

    Henkerin Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    175
    Werbung:
    Achso, dann habe ich dich falsch verstanden!
    Mit "austricksen" meinte ich übrigens, in sein Unterbewusstsein einzugreifen und zu bestimmen, was man träumt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen