1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ich brauche rat bitte helft mir

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von elfa, 18. Mai 2010.

  1. elfa

    elfa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    ich habe seit einiger zeit immer den selben Traum,ich bin an der Strasse bei meiner Freundin von mir sind zwei mini pit bulls in schwarz -weiss- gestrommt und sind super süss,da ist dieses Mädchen das immer noch im alten stil,ala meine Farm gekleidet,weises Rüschenkleid,mit passenden Socken. immer mit mir spielt sie hält mich auch immer fest und legt den arm um meinen hals und küsst ganz doll meine Wange,vorgetsren war wieder das selbe doch diesmal sagte ich dem Mädchen als es mich wieder fest hielt das ich heute wirklich keine zeit habe und sie nach hause gehen soll.sie hielt mich so lange und so fest das ich dachte das ich ersticken müsste,und erwachte,aber ohne druck auf meinen Lungen oder so.in dem Moment in dem ich die Augen aufschlage liegt dieses Mädchen genauso gekleidet wie im Traum mit ihren langen Natur roten kupfrigen haaren neben mir im bett,ich erschrak denn mich beviel ein Gefühl der Kraftlosigkeit und Gelähmtheit.meine arme bewegten sich und ich stosse sie von mir und sage ihr sie solle nach hause gehen ich tu dies 2 mal und jedesmal wenn sie fast von der Bettkante fällt kommt sie mit ihrem Gesicht dem meinen ganz nahe und sie ist böse sie schaut sehr böse und ihr Gesicht hat nichts mehr von diesem schönen, süssen Mädchen.ich drehe mich um halte mich an meinem freund fest der tief und fest neben mir schläft und kneife meine Augen zu,ich spüre wie mit druck mir 2 mal über das bein gestreichelt wird und dann nichts mehr...

    ich weis dies ist unglaublich dennoch bin ich mir bewusst das ich sicher teils Klarträume habe aber ich habe das Gefühl da ist mehr.Ich interesiere mich für eure Meinung und es ist mir sehr ernst...danke
     
  2. Khors

    Khors Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2010
    Beiträge:
    656
    Mach mal eine Rückführung in frühere Leben.
    Einen seriösen Therapeuten findest
    du unter ww.dgh-ev.de
    Die vermitteln dich.
    Sonst mal unter reiki.de und deine PLZ stöbern.
    LG
    :rolleyes:
     
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo,

    es ist für die Interpretation von Träumen immer wichtig, auch etwas über die Träumende zu wissen, um sich in das Traumgeschehen einfühlen zu können. Anderseits verstehe ich auch, daß es immer etwas schwierig ist, andere in die eigene Seele blicken zu lassen insbesonders, wenn es um heikle Themen geht.

    Verstehe das aber bitte nicht fasch, wenn ich die Gelegenheit nutze, um diese Anmerkung ganz allgemein für „Neugierige“ einmal loszuwerden.

    Aber nun zu Deinem Traum:
    Die beiden Hunde symbolisieren animale Bedürfnisse, welche Du zwar mit einer gewissen ungezügelten Kraft verbindest, aber Dir dennoch vertraut sind (ein wenig gefährlich – aber frei von Angst).

    Die Freundin verkörpert hier ein vertrautes Gefühl und die Straßen wird als der Lebensweg verstanden. Wie man sehen kann, soll also dieses Gefühl betrachtet werden und das geschieht mit dem Mädchen.

    Mit Mädchen wird also jenes Gefühl noch näher umschrieb. Es ist unbekümmert, ungestüm, eigenwillig und frech: Etwa so, wie Pippi Langstrumpf mit ihren roten Haaren. Anderseits ist das aber auch ein Gefühl, das Du mit Romantik (Rüschen) verbindest. Mit dem Küssen, Festhalten und über die Beine streicheln wird dieses Gefühl und Deine Wünsche noch weiter ausgestaltet.

    Diese ganze Umschreibung wird nun im Traumgeschehen noch weiter betrachtet und so bekommt der Widerspruch von Lieb und Böse, aber auch mit der Zurückweisung und der Hilflosigkeit Deinen eigenen Zwiespalt erkennen.

    Du erwähnst, daß sich dieser Traum in einer Ebene nahe des Bewußtseins abspielt und diese Gefühle dennoch in einer unglaublichen Intensität verspürst. Das ist aber nicht verwunderlich, denn Träume kennen immer nur die Realität der Gefühle, nur die Nähe des Bewußtseins läßt Dich dies in seiner ganzen Kraft erleben.

    Ich finde Deinen Traum als ein wunderschönes Geschenk Deiner Seele, mit dem Du Dir selbst sehr nahegekommen bist.

    Sicherlich tragen wir auch Gefühle der Vergangenheit in uns, aber nach meinen Vorstellungen sind damit nicht unsere eigenen aus einer persönlichen Existenz gemeint.

    Eine Prise Mut für Deine Gefühle :zauberer2
    Merlin
     
  4. atman

    atman Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2009
    Beiträge:
    54
    ich weiß nicht, die tatsache, dass der traum öfters auftaucht, lässt mich denken, dass da eventuell etwas aufzuarbeiten/weiterentwickeln ist. wie hast du den traum denn "öfters": innerhalb von wenigen wochen oder länger schon?? wie fühlst du denn dem mädchen gegenüber? insbesondere in den ersten sequenzen, wenn du sie siehst. du hast ja beschrieben wie sie aussieht, aber was berührt / reflektiert sie in dir? und bist du wirklich wach und in dieser welt, wenn du sie neben dir siehst, oder ist das noch traumbewusstsein?
     
  5. Thothy

    Thothy Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2010
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Berlin
    Tach!

    Also, mir fiel als erstes auf, dass du ohne Punkt und Komma geschrieben hast ... dein Text gab mir das Gefühl, dass du jemand bist, der durchs Leben rast. Dieses Thema setze sich dann in deinem Traum fort, denn das liebe Mädchen möchte dich liebkosen, und du hast "Heute aber keine Zeit".

    Das Mädchen steht auf jeden Fall von einem Anteil von Dir, dass Anerkennung und Zuwendung braucht, auch Zeit dafür, Gefühle zu zeigen und zu geben und nehmen ... eigentlich ist die Spitze des Eisbergs was du da im Traum zu Gesicht bekommst. Ich vermute sehr stark, dass du da im grösseren Ausmass Selbstfindung, Annahme und einiges mehr betreiben solltest, und der Traum ist eben ein Wink deiner Seele in dieser Richtung.

    Ich vermute auch stark, dass dein inneres Kind ernsthaft angeschlagen ist ...
     
  6. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Werbung:

    Hi Du Liebe :umarmen:,

    Ich habe so das Gefühl dass es in dem Traum um dein Verhältnis zu deiner eigenen Aggressivität und zu kämpferischen Aspekten geht, die du lieber mit rüschen-rosa bedeckst als dich zb. einem Kampf zustellen.




    Pit Bulls sind aggressive Kampfhunde. Du verniedlichst sie und entstellst sie auch, beraubst sie ihres Wesens, sie sind super süss und mini. Gross, aggressiv und kämpfend dürfen sie nicht sein, dann wären sie ja nicht mehr super süss und mini. Sie sind aber schwarz-weiss, vielleicht ja ein Hinweis darauf, dass auch Aggression super süss sein kann, wenn sie sich mit Sanftmut paart, vorallem aber, wenn sie sein darf was sie ist halt aggressiv und konfliktfördernd. Aber Aggression streichen und Sanftmut drüber kritzeln ist nicht. Deine Sanftmut, dieses Mädchen möchte mit dir spielen, sie hat eine Botschaft für dich, zb. dass sie verjährt ist, eine romantische Homage an unsere kleine Farm, wunderschön und wertvoll (wers mag :D), aber vielleicht bist du ja auch schon darüber hinausgewachsen?




    Deine Sanftmut spielt mit dir, sie hat dich lieb und küsst dich, freut sich, dass du sie lieb hast und sie dir ein Weg ist, den du kennst und magst = die Strasse deiner Freundin. Nun sagst du ihr, dass du keine Zeit hast, das du sie gerne los werden möchtest. Da hält sie dich noch fester, weil sie dir was sagen möchte: DU willst sie ja los werden, da ist noch etwas, zb. Aggression, auch wenn du noch nichts davon wissen willst. Und wenn du diese nicht integrierst wirst du an deiner Sanftmut ersticken, die du zwar los werden möchtest, die aber gleichzeitig so an dir festhält (du an ihr).


    Der Anspruch an dich selbst, in der Sanftmut zum Regenten erhoben ist lähmt dich und raubt dir deine Kraft. Du hast keine Zeit sagst du dem Mädchen. Recht hast du antwortet das Mädchen. Aber nicht, da du gerade wichtigeres zu tun hast, sondern da es sie nicht gibt. Weder die Zeit noch den T-raum. Es gibt halt nur dich und dein augenblickliches Thema im hier und jetzt. Und da DU hier und jetzt unbewusst motiviert deine Sanftmut los werden möchtest, während du gleichzeitig an ihr festhälst (das Mädchen, das ja auch du bist), fühlst du dich so kraftlos. Es ist ein ermündender, verdrehter, sinnloser Kampf, einer bei dem du dich quasi selbst schachmatt setzt.


    Du stösst sie immer noch von dir und sagst ihr, sie solle nach Hause gehen. Exakt das tut sie: Nach Hause gehen, zu dir kommen. Mit aller Aggression, die sie aufzubringen in der Lage ist. Und dir sagen: Schau, du stösst mich, deine Sanftmut weg, aber dann schau dir auch an, was ich denn noch bin: Aggression und Bösartigkeit. Aggression streichen und super süss und mini drüberkritzeln ist nicht. Ich, deine Sanftmut war dir bisher eine Freundin und ein Weg. Jetzt aber bist du über mich hinausgewachsen. Ich bin ein kleines altbackendes Mädchen, möchte gerne noch mit dir spielen, aber ich sehe auch, dass es an der Zeit ist mich auszudehnen, zu heiraten, eins zu werden mit deiner Aggression. Nur dafür musst du sie halt auch zu lassen. Und weitergehen. Dann brauche ich dir auch nicht mit NachDruck auf deinen Beinen zeigen, dass du dir selbst im Wege stehst und dass es hier um Fortschritt geht. Lauf hin zu deiner Aggression. Sie ist schön, genauso schön wie deine Sanftmut. Sie ist halt nur nicht super süss und mini, sondern ein mitunter auch bösartiger Kampfhund. Und darin wunderschön.


    Liebe elfa... nur zur Inspiration! :)

    Ich halte dich dem Traum nach für ziemlich weit und drücke dir die Däumchen. Aber sei dir gewiss, es ist alles halb so wild, wenn auch verwirrend und beängstigend für den Moment... Das wird schon! :umarmen: Ach, eigentlich ists schon :D
     
  7. Amora

    Amora Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    356
    "Ich interesiere mich für eure Meinung und es ist mir sehr ernst...danke"
    IHR auch - sonst würde sie nicht so oft...

    Hunde könnten auch Bewacher, Behüter, Begleiter in schwarzen wie weißen Tagen sein

    Nimm Dir Zeit
     
  8. birgit1

    birgit1 Guest

    hallo elfa, manchmal meldet sich jemand aus einem früheren Leben, das Mädchen braucht vielleicht Hilfe, ein früheres Verbrechen aufzuklären,

    du könntest dich an einen Reiki Meister oder anderen Energetiker wenden, das kann auch schon zur Aufklärung beitragen.....

    ansonsten für die arme Seele beten, sie will nur ins Licht....

    die Hunde sind ein Zeichen, dass sie auf ihrer Suche begleitet wird,

    lg Birgit
     
  9. Sprühsternchen

    Sprühsternchen Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hey Elfa,

    Ich denke auch das dass Mädchen mit den Rüschen ein Teil von dir aus deiner Vergangenheit ist.
    Ist die Serie Unsere kleine Farm ein Teil deiner Kindheit?Verbindest du mit der Serie etwas?
    Was fühlst du denn wenn du diesen Traum hast? Sehnsucht oder mehr Angst?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen