1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hotline zur Liebe

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Lizzy56, 6. Februar 2011.

  1. Lizzy56

    Lizzy56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2010
    Beiträge:
    6.755
    Ort:
    Rheinland -Pfalz
    Werbung:
    Das habe ich heute über Skype geschickt bekommen. Es ist toll und möchte ich geren mit euch Teilen.

    Gespräch eines Anrufer mit der Hotline...........

    Installieren des Programm-Updates mit dem Namen „Liebe“

    Gespräch mit der Hotline………..

    Anrufer:
    Hi, ich hab hier ein neues Programm, das würde ich gerne auf meinen persönlichen Rechner installieren.
    Das Programm heißt „Liebe“. Was soll ich denn da als erstes machen?

    Hotline:
    Auf Ihrer Festplatte gibt es einen Bereich, eine Partition mit der Bezeichnung „Herz“.
    Haben Sie die?

    Anrufer:
    Ach so, das der Trick! Ich habs immer auf der Hauptpartition „Kopf“ versucht.
    Ich probier das mal……………….
    ………Mist, „Herz“ ist ziemlich voll!

    Hotline:
    Machen Sie den Tastmanager auf und schauen unter Prozesse nach.

    Anrufer:
    „alte_verletzungen.exe“, „groll.com“, „geiz.com“, „ablehnung.exe“, lauter so ein Zeug. Vor allem „hass.exe“.
    …….. „boah“, das blockiert fast den ganzen Speicher.

    Hotline:
    Kein Problem.
    Ihr Programm „Liebe“ wird vieles davon automatisch aus Ihrem Betriebssystem entfernen.

    Manches bleibt zwar im Hintergrund aktiv, wird aber keine anderen Programme stören.

    “alte_verletzungen.exe“ und „geiz.exe“ müssen Sie aber selber vollständig löschen.

    Anrufer:
    Das hat mich Jahrzehnte gekostet, all diese Komponenten dafür zu sammeln.
    Muss das wirklich raus?

    Hotline:
    Ja, das ist unumgänglich.
    Gehen Sie ins Startmenü und suchen Sie „Zubehör/Verzeihung“.
    Das lassen Sie so oft laufen, bis „geiz.exe“ und „alte_verletzungen.exe“ raus sind.

    Anrufer:
    Na gut, wenn es sein muss.
    Das Programm „Liebe“ ist mir einfach so sehr empfohlen worden, das will ich unbedingt haben.
    …..“Oh, je“
    >> Error 490 &#8211; Programm läuft nicht für interne Komponenten<<

    Was soll denn das?

    Hotline:
    Ein altbekanntes Problem. Es bedeutet, dass die Software zur Interaktion mit &#8222;externe Herzen&#8220; konfiguriert ist, aber auf Ihrem eigenen noch nicht gelaufen ist.
    Das ist eine von diesen ganz komplizierten Sachen.
    Ich sag es mal so: &#8222;Das Programm muss zuerst auf dem eigenen Gerät gut laufen, bevor es mit anderen in Kontakt treten kann.&#8220;

    Anrufer:
    Äh, was meinen Sie?

    Hotline:
    Können Sie den Ordner &#8222;Selbstakzeptanz&#8220; finden?

    Anrufer:
    Ja, hab ich!

    Hotline:
    Wunderbar, klicken Sie auf die folgenden Dateien und kopieren Sie diese in den Ordner &#8222;Mein Herz&#8220;, und zwar:
    &#8220;selbstvergebung.doc&#8220;,
    &#8220;selbstschätzung.doc&#8220; und
    &#8220;güte.txt&#8220;.
    außerdem bitte &#8222;selbstbeurteilung.exe&#8220; aus allen Ordnern löschen!

    Anrufer:
    Wow, &#8222;Liebe&#8220; installiert sich schon!

    Hotline:
    Das ist gut.
    Nun sollte eine Nachricht auftauchen, dass sich &#8222;Liebe&#8220; immer wieder selbst lädt, solange Ihr &#8222;Herz-Ordner&#8220; offen ist.
    Sehen Sie diese Nachricht?

    Anrufer:
    Seh ich. Ist die Installation nun abgeschlossen?

    Hotline:
    Ja, aber denken Sie daran, dass Sie nur die &#8222;Single-Version&#8220; installiert haben.
    Sie müssen sich mit anderen Herzen vernetzen, sonst bringt Ihnen das Programm gar nichts.

    Anrufer:
    Super. Das Programm &#8222;Mein Herz&#8220; lädt gerade eine wunderschöne Melodie. Es läuft gerade: &#8222;Lächeln.mpeg&#8220;.
    &#8220;wärme.exe&#8220;, &#8222;friede.exe&#8220; und &#8222;zufriedenheit.doc&#8220; sind jetzt im Speicher.

    Hotline:
    Fein, damit ist &#8222;Liebe&#8220; installiert und läuft ab sofort.

    Anrufer:
    Jetzt brauchen Sie sicher meine Kontonummer, stimmts?

    Hotline (lächelnd):
    Nein, &#8222;Liebe&#8220; ist Freeware! Geben Sie das Programm bitte an jeden weiter, den Sie treffen.
    Die Leute verbreiten es weiter und ich wette, dass Sie dann viele neue Teilnehmer zum Vernetzen bekommen.

    Anrufer:
    Gebongt.
    Will ich gerne machen.
    Vielen Dank für Ihre Hilfe.
     
  2. Sepia

    Sepia Guest

    Liebe instalieren, wie originell,das gefällt mir....:)


    mir fällt auch eine Geschichte ein, die ich mal im Netz fand:

    Die Welt als Dorf!

    Wenn wir die ganze Menschheit auf ein Dorf von 100 Einwohner reduzieren würden, aber auf die Proportionen aller bestehenden Völker achten würden, wäre dieses Dorf so zusammengestellt:

    57 Asiaten
    21 Europäer
    14 Amerikaner (Nord und Süd)
    8 Afrikaner

    52 wären Frauen
    48 wären Männer

    70 Nicht-Weisse
    30 Weisse

    70 nicht Christen
    30 Christen

    89 Heterosexuelle
    11 Homosexuelle

    6 Personen würden 59% des gesamten Weltreichtums besitzen und alle 6 Personen kämen aus den USA

    80 hätten keine ausreichenden Wohnverhältnisse

    70 wären Analphabeten

    50 wären unterernährt

    1 würde sterben
    2 würden geboren

    1 hätte einen PC
    1 (nur einer) hätte einen akademischen Abschluss


    Wenn man die Welt aus dieser Sicht betrachtet, wird jedem klar, dass das Bedürfnis nach Zusammengehörigkeit, Verständnis, Akzeptanz und Bildung notwendig ist.

    Falls du heute Morgen gesund und nicht krank aufgewacht bist, bist du glücklicher als 1 Million Menschen, welche die nächste Woche nicht erleben werden.
    Falls du nie einen Kampf des Krieges erlebt hast, nie die Einsamkeit durch Gefangenschaft, die Agonie des Gequälten, oder Hunger gespürt hast, dann bist du glücklicher als 500 Millionen Menschen der Welt.
    Falls du in die Kirche gehen kannst, ohne die Angst, dass dir gedroht wird, dass man dich verhaftet oder dich umbringt, bist du glücklicher als 3 Milliarden Menschen der Welt.
    Falls sich in deinem Kühlschrank Essen befindet, du angezogen bist, ein Dach über dem Kopf hast und ein Bett zum hinlegen, bist du reicher als 75% der Einwohner dieser Welt.
    Falls du ein Konto bei der Bank hast, etwas Geld im Portemonnaie und etwas Kleingeld in einer kleinen Schachtel, gehörst du zu 8% der wohlhabenden Menschen auf dieser Welt.
    Falls du diese Nachricht liest, gehörst du nicht zu den 2 Milliarden Menschen die nicht lesen können...

    Deshalb:
    Arbeitet, als würdet ihr kein Geld brauchen
    Liebt, als hätte euch noch nie jemand verletzt
    Tanzt, als würde keiner hinschauen
    Singt, als würde keiner zuhören
    Lebt, als wäre das Paradies auf der Erde.

    Geschrieben von einer Menschenrechtsorganisation. Genaue Quelle jedoch unbekannt
     
  3. Lizzy56

    Lizzy56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2010
    Beiträge:
    6.755
    Ort:
    Rheinland -Pfalz
    Sepia, Danke.:)
     
  4. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    Also "Hotline zur Liebe " finde ich einfach genial und auch "die Welt als Dorf"!

    LG:danke::)
     
  5. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.265
    Ort:
    wasserkante
    super geschichten,ließt man einfach gerne.

    danke.
     
  6. Sepia

    Sepia Guest

    Werbung:
    Der Saal der 1000 Spiegel!

    [​IMG]

    Irgend wo in Tibet in einem Tempel gab es einen Saal der 1000 Spiegel.

    Es ergab sich, dass sich eines Tages ein Hund in diesem Tempel verirrte und in diesen Saal gelangte. Plötzlich konfrontiert mit 1000 Spiegelbildern, knurrte und bellte er seine vermeintlichen Gegner an. Diese zeigten ihm ebenso tausendfach die Zähne und bellten zurück. Darauf reagierte der Hund noch wilder und agressiver. All dies führte schliesslich dazu, dass der Hund völlig verängstigt aus dem Tempel rannte und überzeugt davon war, dass alle Hunde dieser Welt böse und schlecht sind.

    Es verging einige Zeit und irgend wann kam ein anderer Hund in den gleichen Tempel und in den Saal der 1000 Spiegel. Auch dieser Hund sah sich tausendfach umgeben von seinesgleichen. Da wedelte er freudig mit seinem Schwanz - und tausend Hunde wedelten ihm entgegen und freuten sich mit ihm. Freudig und ermutigt verliess dieser Hund den Saal und war überzeugt, dass alle Hunde dieser Welt nett und freundlich sind.


    gefunden bei: http://fabrizioventura.blogspot.com/
     
  7. sonnenkroenchen

    sonnenkroenchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    15.838
    Ort:
    Deutschland
    hallo lizzy,

    herzlichen dank für die schöne geschichte. hatte ein dauerlächeln auf dem gesicht, bei der vorstellung, dass es sowas geben könnte ;-)
    schöne vorstellung!

    liebe grüße von der sonne
     
  8. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    @Sepia,

    ja da ist auch viel wahres dran, kenne die Geschichte schon der "Tausend"Spiegel, sehr schön.

    LG:danke:
     
  9. Sepia

    Sepia Guest

    [​IMG]

    Die Fabel von den Fröschen

    Diese Geschichte zeigt, dass es manchmal ganz gut ist, nicht auf die Einschätzung und die Worte von anderen zu hören!


    Eines Tages entschieden die Frösche, einen Wettlauf zu veranstalten. Um es besonders schwierig zu machen, legten sie als Ziel fest, auf den höchsten Punkt eines grossen Turms zu gelangen.

    Am Tag des Wettlaufs versammelten sich viele andere Frösche, um zuzusehen. Dann endlich - der Wettlauf begann.

    Nun war es so, dass keiner der zuschauenden Frösche wirklich glaubte, dass auch nur ein einziger der teilnehmenden Frösche tatsächlich das Ziel erreichen könne. Statt die Läufer anzufeuern, riefen sie also "Oje, die Armen! Sie werden es nie schaffen!" oder "Das ist einfach unmöglich!" oder "Das schafft Ihr nie!"

    Und wirklich schien es, als sollte das Publikum recht behalten, denn nach und nach gaben immer mehr Frösche auf.

    Das Publikum schrie weiter: "Oje, die Armen! Sie werden es nie schaffen!"

    Und wirklich gaben bald alle Frösche auf - alle, bis auf einen einzigen, der unverdrossen an dem steilen Turm hinaufkletterte - und als einziger das Ziel erreichte.

    Die Zuschauerfrösche waren vollkommen verdattert und alle wollten von ihm wissen, wie das möglich war.

    Einer der anderen Teilnehmerfrösche näherte sich ihm, um zu fragen, wie er es geschafft hätte, den Wettlauf zu gewinnen. Und da merkten sie erst, dass dieser Frosch taub war!

    Verfasser unbekannt
     
  10. Werbung:
    Hallo,

    find ich auch wirklich sehr toll. Werds mir direkt ausdrucken und am besten jeden Tag durchlesen, damits auch wirklich hängen bleibt. Das kann ich grad sehr gut gebrauchen.

    LG
    LilithSaphira
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen