1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Horror nach Reiki Sitzung - von Dämonen gequält

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Emanuel Tunai, 11. Oktober 2015.

  1. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Namaste,

    ich selbst arbeite seit gut 17 Jahren mit Reiki.

    Ich persönlich kann keiner der oftmals - und auch hier - beschriebenen Szenarien bestätigen.

    Als ich Reiki erlernte war ich 11 Jahre alt. Aber es veränderte mein Leben nicht in der Art und Weise oder in dem Umfang wie es viele sagen oder auch zu lassen?!

    Ich diente weiter als Ministrant in meiner katholischen Gemeinde. Und das aus Leib und Seele. Ich liebte und liebe den katholischen Gottesdienst und die Eucharestiefeier. Ich nahm Freitag, Samstag und Sonntag an den Gottesdiensten aktiv als Ministrant teil.
    Betete und bete sehr intensiv und viel. Nicht nur katholisch!
    Auch der Buddhismus ist mir sehr nah und vertraut.
    Auch übernehme ich Elemente des Islam. Alles ist doch eins!

    In Wahrheit gibt es keine Religion, denn so etwas ist von Menschen erschaffen.
    So denke ich.

    Aber dennoch glaube ich, dass es Menschen gut tut in einer Gemeinde zusammen zu sein und zu beten und gemeinsam Gott zu feiern.

    Ich gestehe auch, dass man aufpassen muss.
    Ganz nach der faustschen Aussage "die Geister die ich rief"
    Man darf nicht leichtsinnig an die Sachen heran treten.
    Wo Licht ist, da ist auch Dunkel!
    Nicht nur Esoteriker werden von Dämonen besetzt sondern auch gläubige oder besser gesagt praktizierende Christen.
    Man darf die Sachen denke ich nie einseitig sehen.

    Wie seht ihr das?

    Hier ein Video einer negativen Erfahrung.

     
  2. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
     
  3. farnblüte

    farnblüte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    537
    Ich halte diese Sektenpropaganda nicht für diskussionswürdig.
     
    Lobkowitz, starman und Waldkraut gefällt das.
  4. SPIRIT1964

    SPIRIT1964 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2011
    Beiträge:
    33.851
    Ort:
    Raum Wien
    Was Du da beschreibst vom gemeinsam beten oder Gottesdienst feiern, kann ich insofern nachvollziehen, als ich bei gemeinsamen Meditationen auch eine höhere Energie wahrgenommen hab. Im Grunde genommen scheint es die Ausrichtung zu sein, die sich potenziert.

    Ich hab mir Deine Videos nicht angesehen, aber was mir ad hoc dazu einfällt ist - ich bin Erschaffer meiner Welt und die ist von meinen Gedanken, die Energie gleichzusetzen ist, gesteuert. Was da mMn hochkommt, sind unterdrückte Ängste und ja, die dürfen angesehen und neu eingereiht werden. Nichts wovor man sich fürchten sollte, ihnen die Kraft zu nehmen ist wohl das Thema.
     
    starman, ralrene, Noneytiri und 2 anderen gefällt das.
  5. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.609
    Ort:
    Wien
    Das ist bereits das zweite Mal, dass dieses Video hier auftaucht.

    Wenn jemand um "mit Gott reden zu können" Reiki erlernt, dann ist das schon mal ein bisschen eine falsche Ausgangsbasis ... denn Reiki alleine wird nie ausreichend sein, um das bewerkstelligen zu können (soweit man überhaupt mit der göttlichen Energie kommunizieren kann).

    Im Endeffekt hat sie aber genau das bekommen, was sie sich ja auch gewünscht hat ... nämlich mit Gott kommunizieren zu können ... in guter christlicher Tradition über Gebete.

    Was der Lehrerin maximal anzukreiden ist, dass sie vielleicht jemanden eingeweiht hat, der in einer anderen Richtung weitaus besser aufgehoben wäre - wie sich ja auch gezeigt hat. Dass jemand der energetisch arbeitet auch negative Energien auf sich ziehen kann, ist halt etwas, was bei den Ausbildungen gerne verschwiegen wird. Das kann schon einmal so sein, dass man als Lehrer selber nicht mehr damit zurecht kommt. Aber dann muß man eben Leute haben, die sich besser auskennen als man selber, und die ggf. alleine oder dann in einer größeren Gruppe helfen können.
     
    Icelady gefällt das.
  6. schreib

    schreib Guest

    Werbung:
    mit diesen Mächten wird man nie "zurecht" kommen. Was maßt sich da der Mensch an, jenseitige Kräfte in den Griff zu bekommen? Absoluter Unsinn, diese Kräfte machen mit dir letztlich was sie wollen, und das läuft immer auf Negatives heraus, und oft merkt man es auch sehr spät, wenn überhaupt. Nicht umsonst hat uns Gott seinen einzigen Sohn Jesus Christus aus Liebe zu uns geschickt, um uns von der Sünde und dem daraus folgenden Verderben zu erretten, weil er stellvertretend für uns die Strafe auf sich genommen hat. Es ist sein Geschenk, man muss es nur annehmen! Gott lässt sich finden wenn man Ihn aufrichtig und ehrlich sucht. Es ist die einzige Möglichkeit mit dem Jenseits in Kontakt zu treten, ohne sich die Finger zu verbrennen!
    Gott im Gebet finden muss man aber zuerst einmal wollen, häufig suchen viele Menschen, leider auch sogenannte Christen in der falschen Richtung. Gott gibt uns zwei, drei Mal die Möglichkeit uns zu entscheiden die richtige "Tür" zu benutzen, die Entscheidung liegt aber bei jedem Einzelnen selbst! Oft ist es ein Leidensweg, bis man draufkommt. In der Bibel steht der richtige Weg beschrieben!

    Ich kenne eine Frau die sehr intensiv Reiki praktiziert hatte, nachdem sie eine "fundierte" Ausbildung eines Reiki Meisters über viele Jahre erhalten hatte, die hat sich durch Einflüsse von dunklen Mächten sogar eines Tages selbst die Finger der rechten Hand mit der Brotmaschine abgeschnitten, weil es ihr "befohlen" wurde. Sie konnte sich aber auch aussuchen sich mit dem nackten Hintern auf eine heiße Herdplatte zu setzen, da hat sie lieber das Abschneiden der Finger gewählt. Sie ist heute geheilt und sehr gläubige Christin, weil Jesus ihr aus diesem Elend rausgeholfen hatte. Es gibt eine aufgezeichnete Rundfunksendung und CD's mit ihrem Zeugnis dazu. Vor Reiki und ähnlichen Praktiken werden wir ganz deutlich in der Bibel gewarnt! Finger weg! (im wahrsten Sinne des Wortes). Heilung erhalten wir ausschließlich von Gott, alles andere ist letztlich Lüge!
     
    tantemin gefällt das.
  7. schreib

    schreib Guest

    es ist nicht alles EINS wie du behauptest. Gott sagt uns in der Bibel ganz deutlich, dass nur ER zum Ziel führt und warnt uns vor falschen Göttern und Götzen!
    Jesus Christus ist der Weg die Wahrheit und das Ziel, wird gesagt, niemand kommt zum Vater als nur durch IHN!

    In einem hast du bestimmt recht: man kann religiös sein und Gott trotzdem nicht kennen! Darum lies nach, wie du Gott Vater durch Jesus Christus findest!
     
  8. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.448
    Ort:
    Voralpen, Aut
    5 Minuten von dem Video reichen, danke. Das ist kein Video einer negativen Erfahrung, das ist ein Video, das dazu angelegt wurde, um abzuschrecken.

    Glaube ist etwas sehr persönliches. Gott, so wie ich ihn verstehe (und er mich) kann mit einer eingetragenen Religionsgemeinschaft einhergehen, muß es aber nicht.

    Ich bin als Katholike erzogen worden und habe sehr gute Erfahrungen in der christlichen Gemeinschaft gemacht. Pater Pius war und ist für mich ein großartiger Lehrer, Freund und Mentor.

    Als mich mein Weg in die Geisterwelt führte und ich lernte, daß alles beseelt ist, miteinander verbunden, wir nicht getrennt voneinander sind, war das einer der schwierigen Momente für mich, genau darüber mit Pater Pius zu reden. Ich hatte Angst, er würde meiner Erfahrung mit der Geisterwelt ablehnend gegenüber begegnen, doch er hatte seinen Weisen Glanz in den Augen, als er zuhörte und beherzt sagte er: "Das ist ein Segen!"

    Seine Meinung ist mir wichtig, auch wenn sich mein Weg mittlerweile weitab von einer kirlichen Gemeinschaft bewegt.

    Ich hatte eine Vision von den ersten Menschen, die alle in einem Garten unter einem Baum saßen. Ich war bei ihnen eingeladen und sie unterhielten sich. Ich habe ihre Sprache nicht verstanden, aber vom Gefühl her waren das alle meine Brüder und Schwestern, ganz gleich welcher ethnischer Herkunft.

    Spiritualität steckt in der Handlung, nicht im Glauben. Strengen Glauben findest du unter Fanatikern und Terroristen ebenso und was machen die? Sie (er)schlagen ihren Nächsten, weil sie etwas anderes glauben.
    -------------------------------------------------------------------------
    Zu den Weltreligionen ein kleines Gleichnis:

    In einem Königreich lebten einst fünf weise Gelehrte. Und sie alle waren blind. Ihr König schickte sie auf die Reise nach Indien, um herauszufinden, was ein Elefant ist.


    Dort angekommen, wurden sie von einem Helfer zu einem Elefanten geführt. Sie standen dann um das Tier und versuchten, sich durch Ertasten ein Bild vom Elefanten zu machen. Wieder zurück beim König sollten sie über den Elefanten berichten.

    Der erste blinde Gelehrte hatte das Ohr des Tieres ertastet und begann: „Der Elefant ist wie ein großer Fächer“.

    Der zweite Blinde, der den Rüssel berührt hatte, widersprach ihm: „Nein, er ist ein langer Arm.“

    „Stimmt nicht, er fühlt sich an wie ein Seil mit ein paar Haaren am Ende“, entgegnete jener Gelehrte, der den Schwanz des Elefanten ergriffen hatte.

    „Er ist wie eine dicke Säule!“, berichtete der vierte blinde Gelehrte, der das Bein ertastet hatte.

    Und der fünfte, der den Elefantenrumpf berührt hatte, meinte: „Der Elefant ist wie eine riesige Masse mit einigen Rundungen und Borsten darauf.“

    Sie konnten sich nicht einigen, was ein Elefant wirklich ist. Aufgrund ihrer widersprüchlichen Aussagen, fürchteten die Gelehrten den Zorn des Königs.
    Doch der König lächelte weise:

    “Ich danke euch, denn nun weiß ich, was ein Elefant ist: Ein Elefant ist ein Tier mit Ohren wie Fächer, mit einem Rüssel, der wie ein langer Arm ist, mit einem Schwanz, der einem Seil mit ein paar Haaren daran gleicht, mit Beinen, die wie starke Säulen sind und mit einem Rumpf, der wie eine große Masse mit einigen Rundungen und ein paar Borsten ist.”

    Die Gelehrten senkten beschämt ihren Kopf, nachdem sie erkannten, dass jeder von ihnen nur einen Teil des Elefanten ertastet hatte und sie sich zu schnell damit zufriedengegeben hatten.

    Jeder von uns hat seine eigenen Wahrheiten, weil wir anders wahrnehmen. Und das ist gut so! Aber wir sollten dabei immer offen bleiben für die Wahrnehmungen und „Wahrheiten“ der anderen. Bleib auf deinem Weg und lass dir keinen Scheiß einreden! :)

    LG Holztiger
     
    The Crow, starman, ralrene und 2 anderen gefällt das.
  9. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.284
    ich bin da mal ganz Deiner Meinung, naja, fast ganz, aber Reiki ist nichts was der Mensch braucht und sollte nur eine Phase sein in der man erkennt, dass es der falsche Weg ist und dann schnell weiter :)
     
  10. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.284
    Werbung:
    naja, manche Dinge sieht man eh erst im Nachhinein, da kann Reiki im Moment Erlösung schenken von Schmerzen und am nächsten Tag sind sie stärker asl vorher, so erging es einer Freundin, die ich begleitet hatte um eine Kirlianfotographie zu machen, die Frau dort war Reikimeisterin und sie hat ohne zu fragen der Freundin die Hände aufgelegt, dann ging es ihr über Nacht gut und am nächsten Tag wars schlimmer und wurde auch allgemein schlimmer was die folgenden Jahre anging.

    Reiki verschiebt lediglich Karma, es löst es nicht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen