1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Homöopathie - ein Tipp

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Cilli, 22. Oktober 2006.

  1. Cilli

    Cilli Guest

    Werbung:
    Die Anfrage von Chochma („Arnika“) im Forum „Essenzen und Heilmittel“ möchte ich zum Anlaß nehmen, eine eigene Erfahrung weiter zugeben, auch auf die Gefahr hin, belächelt zu werden. Genau das tat ich zunächst auch, als ich diesen Tipp erhielt.
    Ich möchte bekannt(er) machen, dass auch eine nicht real vorhandene homöop. Arznei etwas BEWIRKEN kann!

    Im Akutfall ist es oft so, dass Wochenende ist, die Apotheken geschlossen haben bzw. die Arznei nicht vorrätig ist. Dann tue man folgendes:

    Auf ein weißes Blatt Papier stelle man ein Glas und zeichne einen Kreis darum. In diesen Kreis schreibt man Namen und Potenz des hom. Mittels. Das Glas darauf stellen und mit Wasser füllen, 10 Min. stehen lassen, gut durchrühren (kein Metalllöffel), in gewohnter Weise schluckweise trinken.

    Es ist ja bekannt, dass Wasser Informationen speichert :zauberer1

    Ausprobieren...... Erst in den vergangenen Tagen konnte ich diese Möglichkeit mit erfolgreichem Ergebnis weiter geben!!!

    Cilli
     
  2. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Cilli,

    das wäre ja so wie bei den Experimenten mit Reis. Ist eine gute Idee, ich werde es bei Gelegenheit ausprobieren. Bin gespannt was passiert.

    Danke dir :liebe1: pluto
     
  3. Cilli

    Cilli Guest

    Hallo pluto,

    wäre schön, wenn Du davon berichten würdest. Solche Ergebnisse sind für mich immer von Neuem wahre WUNDER!
    Wir in der Familie haben uns schon gefragt, warum wir uns eigentlich die Mittel immer KAUFEN :D

    Die Experimente mit Reis :confused4 Gibt es dazu in einem der Foren etwas zu lesen?

    Lieben Gruß,
    Cilli
     
  4. snemelc

    snemelc Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    238
    Ort:
    wien/ ma. enzersdorf
    hallo cilli
    warum den umweg über das wasser? spaß beiseite
    bei sehr feinfühligen reicht es den text bei sich zu tragen oder übernacht neben sich liegen zu lassen.

    (das heist auch daß man medikamente nicht auf seinem nachtkasterl haben sollte, da die information im raume ist und sie auch wirkt.)
    lg clemens
     
  5. Cilli

    Cilli Guest

    Danke Clemens,
    das kann ich mir gut vorstellen, bleibt das Glas Wasser für die weniger Feinfühligen :tongue:

    Tja, mit den Medikamenten auf dem Nachtschränkchen ist das so eine Sache :dontknow: Ich hörte Folgendes:

    In einer gemütlichen Runde kamen die Frauen auf das Thema "Medikamente" und
    dass die alten Leute oft einfach die Dosierung erhöhen, wenn es ihnen nicht gut geht.
    Eine Frauen sagt : "Meine Mutter macht das anders. Sie geht ins Bett, versucht zu schlafen.
    Ihre Schlaftablette legt sie auf den Nachtschrank und nimmt sie erst, wenn sie wirklich nicht einschlafen kann."
    Eines Nachts war es wieder so, sie griff nach der Tablette.
    Die Aussage der alten Dame, sie hätte geschlafen wie ein Murmeltier, könnte sich gar nicht erinnern, wann sie das letzte Mal so gut durchgeschlafen hätte.
    Als die alte Dame aus dem Bett steigen wollte, stellte sie fest, dass ihre Schlaftablette noch da lag.
    Ach herrje.... da fiel ihr ein, dass sie einen Abend vorher, einen losen Knopf von ihrem Nachthemd auch auf den Nachtschrank gelegt hatte,
    und der war weg....

    Das mit dem Text-Zettelchen werde bei nächster Gelegenheit probieren, aber mit dem Knopf.... :dontknow:

    Lieben Gruß

    Cilli :zauberer1
     
  6. Horus

    Horus Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2002
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Deutschland, Nordrhein-Westfalen
    Werbung:
    Hallo,
    zu dem Thema "Homöopathie durch Aufschreiben" möchte ich folgendes beisteuern: grundsätzlich ist es möglich auf diesem Wege Zugang zu den Informationen des jeweiligen Homöopathikums zu kommen, da diese mehr oder weniger allgemein zugänglich sind (z.B. morphogenetische Felder etc.). Allerdings ist zu beachten, daß bei dieser Form die Qualität der Informationsgewinnung abhängig von den "Fähigkeiten" desjenigen, der die Methode anwendet (also den Zettel schreibt) ist. Im Klartext: wie gut bin ich in der Lage die "Datenverbindung" aufzubauen, zu halten und wie fehlerfrei übertrage ich die Informationen. Bei letzterem kommt noch hinzu, daß innere, häufig unbewußte Widerstände sich auch noch einmischen.
    Daraus resultiert, daß bei unterschiedlichen Personen auch unterschiedliche Ergebnisse - mehr oder weniger weit von dem originalen homöopathischen Informationen - entstehen werden.

    Und an Dich Cilli:

    Was das Reisexperiment angeht, vermute ich, daß die Forschungen von Emoto gemeint sind. Hier zwei Links dazu (der erste allgem. zu seinen Forschungen und bei dem zweiten Link findest Du am Ende des Artikels etwas zu dem Reisexperiment):
    http://www.horus-online.de/Feinstoff/Emoto/emoto.htm
    http://www.horus-online.de/Feinstoff/Achtsamkeit/achtsamkeit.htm

    Und zu der angesprochenen Problematik homöopath. Mittel zu kaufen gerade auch wenn in einer Familie sich intensiver damit beschäftigt wird, gibt es eine dann letzten Endes auch kostengünstige Alternative. Damit ist es möglich die Information von annähernd 300 Mittel in den unterschiedlichsten Potenzen (auch Hochpotenzen, die ja häufig nur mit Zeitaufwand und unter ansehnlichen Kosten zu besorgen sind) über Symbole selbst herzustellen. Folgender Link gibt da mehr Informationen:

    http://www.luminous-remedies.de/html/similis_cards.htm

    Herzliche Grüße
     
  7. GrazAlexandra80

    GrazAlexandra80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Graz
     
  8. Horus

    Horus Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2002
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Deutschland, Nordrhein-Westfalen
    Hallo GrazAlexandra80,

    ich weiß jetzt zwar nicht, was für ein Ritual Du durchgeführt hast aber daß Elektrosmog auch deutliche körperliche Symptome macht habe ich nicht nur bei meiner Arbeit mit anderen sondern auch am eigenen Körper erfahren müssen. Habe im Auto - weil es ja so praktisch ist ;) - eine Freisprecheinrichtung für das Handy auf Bluetooth Basis, die an der Blende hängt. Hatte zwar am Anfang schon wahrgenommen, daß sich das im Betrieb nicht nur gut anfühlte, bin dann aber zu "faul" gewesen zum Entstören was drauf zu machen. Irgendwann fragte mich dann der Frisör ob ich denn wüßte, daß ich am Hinterkopf ein daumengroßes Stück Glatze habe. Das war schon schocking zumal ich nicht mal mehr Stoppeln sondern nur glatte Haut fühlen konnte. Ich fand dafür auch keine Lösung bis eines Tages auf einer Autofahrt eine gute Freundin, die um das Problem wußte (war ja auch nicht mehr zu übersehen) plötzlich fragte, ob ich denn schon mal über meine Freisprecheinrichtung als Auslöser nachgedacht hätte.
    Nun endlich raffte ich mich auf, testete das ganze durch und mußte dann gleich mehrere Entstörer darauf befestigen, bis ich ein befriedigendes Ergebnis erreichte.
    Ich kann Dir nicht sagen, wie erleichtert ich war als nach 2-3 Wochen das Loch in meinen Haaren wieder zu war!! Ein mehr als direkter Beweis für die Probleme durch ESmog aber natürlich auch für die Wirksamkeit der Luminous Remedies Handy Transformer.

    Vielleicht können Dir diese ja auch weiterhelfen, wenn Deine körperlichen Beschwerden auf den Handygebrauch zurückzuführen sind.

    Herzliche Grüße und gute Besserung
     
  9. Cilli

    Cilli Guest

    Hallo Horus,

    hab Dank für Deine Tipps!!! Ich werde mich hindurcharbeiten.
    Emoto ist mir bekannt, das Experiment mit dem Reis werde ich einmal ausprobieren, nicht weil ich ihm mißtraue, nein, ich möchte es selbst erleben :zauberer1

    LG Cilli
     
  10. Angel

    Angel Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Hallo, Chilli - ich kann Dir nur allumfassend recht geben - auch wenns der Kopf nicht begreifen kann. Sowas wirkt.
    Ich selbst arbeite als Geistheilerin/Medium - du kannst alleine durch Handauflegen die Schwingung der hom. Arznei in den Organismus bringen, - geht durch persönlichen Kontakt genausogut wie über Fernheilung. (Körper bestehen ja auch zu sehr hohem Prozentanteil aus Wasser).
    Wenn Du mal nix zum Schreiben hast - ich mache das auch z.b. so, daß ich einfach Rohglobulis in die Hand nehme (also Globulis ohne Arzneiwirkstoff), und über Gedankenkraft die Heilschwingung informiere. Gleiches geht auch mit ein paar Tropfen Wasser. Ich arbeite immer mit einem Gebet, - bitte also die geistige Welt um Unterstützung, diese Schwingung zu erhalten (ich bin Engel-Medium....)
    Hier hast Du sogar den Vorteil, daß Du das entsprechende Mittel ganz einfach "in der besten Potenz" als Information reinholst - so erspart man sich das Auswerten der passenden Potenz.
    Es ist ja leider so, daß durch die Macht der Pharmakonzerne sehr viele wichtige hom. Mittel ganz einfach vom Markt verschwunden sind, - Du kennst nun das Mittel das Du brauchst, kriegst es aber nirgends...
    Was dann?
    Die "geistige Homöopathie" ist eigentlich die Homöopathie "der neuen Zeit".
    Und ich kann nur positive Erfahrungen berichten, da ich selbst damit arbeite - und die energetische Übermittlung der Arznei ist nicht an Zeit und Raum gebunden, - das heißt, man kann vom Ende der Welt ans andere der Welt diese Heilschwingung an jemanden senden, - es funktioniert.
    Und wenn Du grad bei Hochpotenzen die Kosten in Betracht ziehst... - da kann ich eigentlich nur sagen dazu: .....Das war einmal.....
    :grouphug:

    Lg. Angel


     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen