1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Höheres Ich

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von StarGazer, 15. März 2010.

  1. StarGazer

    StarGazer Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Mülheim an de Ruhr
    Werbung:
    Hallo liebes Forum,
    ich hoffe dieses Thema passt hier hinein. Wuste nicht wo ich das genau anlegen sollte bei den vielen Möglichkeiten hier ^^

    Ich wollte gern mal fragen, ob mir jemanden erklären könnte was denn das höhere Ich ist. Ich habe damit mächtige Probleme und abscheu, auch gegen mich selbst, die sich immer mehr verschlimmern, und fürchte es auch. Ich sehe es nicht als einen Teil von mir an. Daher würde ich es gern genauer verstehen, um vielleicht damit irgendwie klar zu kommen.

    Es hat sich im laufe von Jahren, durch mein, naja... Leben ergeben. Und ich möchte hier nicht unbedingt meinen unschönen Gedanken darüber jedermann vor die Nase werfen.
     
  2. StarGazer

    StarGazer Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Mülheim an de Ruhr
    @ Nemania

    danke Dir für deine Nachricht, und entschuldige daß ich es nicht sofort bemerkte, da ich nur kurz auf diese Seite schaute ohne mich einzulogen

    Kann dir leider kein Pin zurück senden :( , da ich noch keine 15 Beitträge erstellt habe. Naja, pech gehabt, typisch für mich ^^
     
  3. soluna

    soluna Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    431
    Wenn du dich zb verliebst siehst du einen teil deines ich (ich weiss nicht ob speziell das höhere) in jemand anderem, meist eher einen den du nicht so mitbekommst. Da gilt es dann die Augen aufzusperren und genau hinzusehen bis du siehst was es in dem anderem ist was deine liebe hervorruft. Erfordert Geduld, ich weiss, aber irgendwann sieht manns wenn man lange genug dran bleibt und es immer wieder versucht.
     
  4. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.085
    Du sprichst von den Archetypen Animus und Anima: mehr Kurzinfo darüber gibt es beispielsweise hier (C.G. Jung /anima und animus):

    http://www.oana.de/index.htm
     
  5. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.085


    Meinst Du vielleicht das höhere Selbst?

    Nun, ich glaube nicht, dass Du damit Probleme hast, denn das Höhere Selbst ist unser göttliche Funke. Das Höhere Selbst kann Dir helfen, zu Dir selbst zu finden, Dich selbst anzunehmen wie Du bist, Dich und die Menschen zu lieben. Mehr dazu hier (spirituelle Kontakte/ Höheres Selbst):

    http://www.der-weg-nach-hause.de/

    Was Dir aber vermutlich Abscheu bereitet, ist Dein Schatten, auch ein Archetypus. Im Prozess der Selbstfindung kommt man nicht darum herum, ihn sich anzusehen, bzw. sich darüber bewusst zu werden. Kurzinfo hier:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Schatten_(Archetyp)

    Liebe Grüsse
    Malve
     
  6. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.085
    Werbung:

    P.S. Die Seiten über C.G. Jung sind in Ordnung und ansprechend. Vom Rest des links will ich mich aber distanzieren.

    @ stargazer: übrigens auch über den Schatten kannst du hier (C.G. Jung/ das Unbewusste) nachlesen (bei wiki funktionierts ja nicht mehr).
    Kannst du damit etwas anfangen?

    (naja, hab das alles in Eile gemacht gestern...:rolleyes:)
     
  7. StarGazer

    StarGazer Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Mülheim an de Ruhr
    Danke euch für die Antworten.
    hab mir alles schön durchgelesen, und eingentlich auch gut verstanden.
    Mein Problem ist eher daß ich es fürchte, durch ängstliche Gedanken die mir durch den Kopf schwirren.
    Es als göttlichen Funken in einem zu sehen, anstatt einer der mich nur benutzt, kann da schon helfen.
     
  8. soluna

    soluna Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    431
    @stargazer

    Deine Gedanken sind ja nicht dein höheres ich. Es ist bloss dein Verstand. Hier ein Tipp, wenn dich deine Gedanken Nerven: Just ignore them...

    @Malve:

    es ist wohl so dass man seinen Partner annehmen muss, mit all den facetten die er hat, also die die einem nicht so gefallen. Die Seiten wo man sich vielleicht drüberstellt, die einem blöd und komisch vorkommen. Weils eben die Teile des Ich sind die man bei sich selbst wirklich gar nicht sehen kann, und wenn man ohne da gross zu überlegen und das ganze rational verstehen zu wollen das einfach als eine Sache annimmt die mit einem selbst zu tun hat können sich all diese verworrenen und undurchschaubaren prozesse anbahnen
    die einen letztendlich weiterbringen.

    Ich sehe Partnerschaft letztlich überhaupt nicht mehr als etwas konsumierbares sondern als eine art dienst an sich selbst, der existenz. Vertrauen ist das einzige woran man sich festhalten kann..

    Smilies für die Tochter: :danke::zauberer1:blume::schnt::katze::hamster:
     
  9. PanThau

    PanThau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.166
    Deine Gedanken sind nur Gedanken. Sie haben nur Kraft, wenn du ihnen Aufmerksamkeit schenkst. Du bist nicht deine Gedanken, und du bist auch nicht dein Verstand.

    lg
    Pan
     
  10. StarGazer

    StarGazer Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Mülheim an de Ruhr
    Werbung:
    die Gedanken ignorieren ist so ne Sache.
    Oft werden sie dann lauter, wollen mal nicht locker lassen ect. Und sich gegen wären, dann wirds meist bloß schlimmer.
    Sie annehmen, und sich dann der nächsten Beschäftigung wittmen klappt an besten. Sind dann noch kurz da, bis sie verschwinden. Aber loswerden kann man das Problem/Ängste so nicht, denn daß habe ich schon seid Jahren so.
     

Diese Seite empfehlen