1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hemi-Sync

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von benny, 22. Januar 2005.

  1. benny

    benny Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    459
    Werbung:
    Hallo Christina,

    ich habe gelesen, dass du nlp-coach bist. Daher meine Frage an dich - kennst du die gateway serie von monroe, vet. sogar die deutsche fassung ?

    grüße
    benny
     
  2. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    hi benny,

    nein, kenn ich nicht - und hab nach einigem googlen auch kein verlangen, sie kennen zu lernen - ich arbeit nicht gern mit konserven deren inhalt ich nicht kenne.
     
  3. benny

    benny Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    459
    Hallo Christina,

    hast du denn schon einmal etwas von hemi-sync gehört ?

    gruß
    benny
     
  4. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Dann mal weiter im Thema - ich finde hier ist es sehr gut beschrieben, was es ist.
     
  5. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Hallo

    Ich habe mich auch ein wenig schlau gemacht, was Hemy-Sync ist. Es scheint ja so etwas ähnliches wie Biofeedback zu sein. Was mich allerdings ein wenig gewundert hat, das war die Tabelle.

    Frequenz Name Aktivität
    ------------------------------------------------------------------
    0 - 4 Delta - Tiefe Meditation, Tiefer, traumloser Schlaf
    4 - 8 Theta - Tiefe Entspannung,Meditation, Schlaf
    8 - 13 Alpha - geschlossene Augen und ruhigem Geist, Harmonie
    13 - 30 Beta - Aufmerksamkeit, Denken, motorische Aktivität
    30-50+ Gamma - Mystische Erfahrungen, Meditation, Heilung, Allwissenheit

    Ich hätte nämlich gedacht, dass der höchste anzustrebende Zustand der Delta-Zustand mit der Frequenz von o bis 4 Hertz ist. Dann sah ich aber den Gamma-Zustand mit der höchsten Frequenz aller möglichen Zustände? Wie kommt man denn vom Delta-Zustand in den Gamma-Zustand? Oder wie kommt man überhaupt in den Gamma-Zustand? Und ist das erstrebenswert? Ich schaue mich mal weiter auf der Seite um. Kann mir das jemand erklären?

    Oder kommt man z.B. durch schamanische Techniken, bei denen ja mit schnellen Trommelschlägen eine Trance herbeigeführt wird in den Gamma-Zustand und durch normale Meditation und durch Autogenes Training in den Delta-Zustand? Ist der Gamma-Zustand "meditationstechnisch" höher zu bewerten? Entspricht er einer tieferen Meditation?

    Alles Liebe. Gerrit
     
  6. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Werbung:
    Hallo

    Ich habe mich mal schlau gemacht, was es mit der Gamma-Frequenz auf sich hat. Puh, die Antwort ist gar nicht so einfach. Ihr könnt sie hier nachlesen. Die können das besser erklären als ich. It's very complicated. Die Information, dass der Gamma-Frequenz den Eigenschaften zugeordnet werden, die Hemi Sinc ihnen zuordnete, (Mystische und Transzendente Erfahrungen während der Meditation, Heilung, Gefühle von Verschmelzen, Vereinigung, Allwissenheit) scheint falsch zu sein.

    Ich würde diese Eigenschaften eher den Delta-Frequenzen zuordnen. Die Zuordnung der obigen Eigenschaften zu den Gamma-Frequenzen war es auch die mich stutzig werden lies.

    Interessant an dem Artikel, in dem die Gamma-Frequenzen erklärt werden, ist die Tatsache, dass einige Leute einen unerklärlichen Brummton hören. Er soll auf die sogenannte "Teddybär"-Frequenzen zurückzuführen sein, eine militärische Kommunikationsfrequenz von ca. 76-80 Hz, die also im Gammaspektrum liegt.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  7. chivaya

    chivaya Guest

    ich habe mir mal so eine art hemi sync cd geholt um besser zu lernen, naja wie soll ich sagen, weiss nicht ob es zufall war, aber ich fing abends an zu lernen und dann konnte ich so halbwegs nicht mehr aufhören, ich warso fit und wissbegierig, ich habe die ganze nacht irgendwas getan, das bücherregal von meinem kumpel durchstöbert, weil ich das gefühl hatte, ich brauchte dinge in meinem kopf...

    ich finde es öfters auch eine sehr gute unterstützung beim lernen..

    chivaya
     
  8. benny

    benny Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    459
    Hi Gerrit,

    die Tabelle stimmt nicht ganz; Theta-Wellen beginnen nach neueren Studien schon ab 3.0 Herz - und gerade diese 3.0-HZ-Frequenz führt besonders zur Ankurbelung der Neuproduktion von Gehirnzellen bzw. zur Synapsenvernetzung. Ebenso beginnen die Alphawellen schon ab 7.0 HZ und reichen wenigstens bis 14. Hz. Aber der Grenzbereich zwischen Alpha und Beta ist nicht so genau zu bestimmen - zumal auch Beta-Freqwuenzen im niedrigen Bereich zur Stressreduzierung und zur allmählichen Ausbildung eines neuen Gehirnwellenmusters führen können.

    Gamma-Wellen haben in der bisherigen Forschung wenig Beachtung gefunden.. ich persönlich halte inuitiv eher die anderen Bereiche für (individuell) erforschenswert.

    grüße
    benny
     
  9. benny

    benny Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    459
    Hallo nochmal,

    Sehr entscheidend ist natürlich, welchen Zustand man denn eigentlich erreichen möchte. Wer eine Fahrt auf der Autobahn vor sich hat, sollte eher zu Alpha als zu Delta greifen (logisch), wer hingegen seinem Unterbewusstsein auf den Grund gehen möchte, wird insbesondere zu Theta-Wellen greifen.

    Bezüglich der Delta-Wellen noch ein anderer Gedanke: vielleicht hat es schon seinen Sinn, dass sie an sich nur im (Tief-)Schlaf produziert werden - aber an anderer Stelle wurde ihre Induktion zum Zweck der Bewusstseinsentwicklung dennoch ausdrücklich empfohlen. Bin mir da noch unschlüssig.

    Theta-Wellen kommen übrigens bei Kindern sehr viel stärker vor als bei den meisten Erwachsenen.. man könnte dies womöglich zu einem Großteil mit (mangelhafter) Erziehung erklären und eher Theta- als Deltawellen für "typische" Gehirnwellen halten.

    grüße
    benny
     
  10. benny

    benny Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    459
    Werbung:
    Hallo chivaya,

    Gegen Abend steigt übrigens ohnehin die körpereigene Produktion von Theta-Wellen an.. wenn du Frequenzen also zum Lernen einsetzen möchtest, empfehlen sich (eigentlich) eher andere Zeiträume. Ohnehin ist ja der Morgen besonders zum Lernen geeignet.

    Sehr gut wirkt übrigens die Kombination von Alpha-Wellen zur Vorbereitung des Lernens und nach dem Abschluss einer Session kannst du dann "mit Theta-Wellen auf die Speicher-Taste drücken".

    Das oben gesagte dient indes nur zur Groborientierung; bei den einzelnen Frequenzen ist nämlich ohnehin jedes Hirn anders. Beim einen wirkt etwa 6.5 besonders ausgleichend, der andere erlebt vergleichbares mit 6.0 hz. Daher sollte man die einzelnen Zahlen nicht dermaßen auf die Goldwaage legen (etwas bizarr erscheint mir etwa, 33.0 hz als Welle des Christus-Bewusstseins zu preisen, wie es auf einer englischen Page getan wird.).

    grüße
    benny
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Omrean
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    497

Diese Seite empfehlen