1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

häufige Persönlichkeitsstörungen bei Esoterikern!

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von big_lil_L, 4. November 2005.

  1. big_lil_L

    big_lil_L Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    134
    Werbung:
    Nach einer eingängigen Beschäftigung mit Esoterikern ist mir bei vielen Personen, die sich selbst als Esoterikern bezeichnen die

    - paranoide Persönlichkeitsstörung
    - schizoide Persönlichkeitsstörung
    - schitzotypische Persönlichkeitsstörung
    - selbstunsichere und ängstlich vermeidende Persönlichkeitsstörung
    - Zwanghafte Persönlichkeitsstörung

    aufgefallen.

    Wer sich eingehender mit diesem Thema beschäftigen will, dem empfiehle ich, sich mit dem Buch

    "Fiedler - Persönlichkeitsstörungen"

    auseinanderzusetzen.

    MFG

    L
     
    ChrisTina und Martadada gefällt das.
  2. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.274
    Ort:
    Achtern Diek
    Hallo Big L.

    Und was soll uns das jetzt sagen?

    Das nur geistig "gesunde" Esoteriker das Recht haben, in diesem Forum zu schreiben?

    Wenn ja, difiniere doch bitte die sogenannten "Normalos".

    Gruß Silke
     
  3. Klartext

    Klartext Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    2.415
    Leider gelegenttlich zutreffend. Ich hatte sogar einen Fall in der Familie, bei dem eine Einweisung in die geschlossene Psychatrie aufgrund religiöser Wahnvorstellungen erforderlich wurde.
     
  4. HerrHundi

    HerrHundi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    1.336
    Ort:
    Zwinger
    Also wirklich, alles muss man dir erklären. :rolleyes: :)D)
    Ist dies ein Esoterik-Forum? Ja.
    Sind die Esoteriker Spinner? Ja.
    Demzufolge sollten die Normalos hier verschwinden.

    Aber was machen wir jetzt nur mit Big L? [​IMG]

    Eine Persönlichkeitsstörung spendieren oder rauswerfen? [​IMG]

    :lachen:
     
    Weiße Taube und Achilleus gefällt das.
  5. Achilleus

    Achilleus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    1.536
    Ort:
    Beautiful Switzerland
    Die Bezeichnung ein Spinner zu sein, ist für mich ein Lob. :D

    Es gibt zuviele Langweiler auf dieser Welt. :rolleyes:

    Schmunzelnde Grüsse mit Blick in die Hündehütte

    Achilleus
     
    Leopoldine gefällt das.
  6. big_lil_L

    big_lil_L Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    134
    Werbung:
    Viele Menschen betreiben grad aufgrund der oben genannten Persönlichkeitstörungen esoterische Praxis. Ist man sich dessen nicht bewusst, begibt man sich im zwischenmenschlichen, beruflichen und Liebesleben auf "dünnes Eis". die Realität des Betroffenen verzerrt sich...esoterische Praxis verstärkt diese Verzerrung.

    In so einem Falle wirkt sich die esoterische Praxis nicht positiv sondern negativ auf die Persönlichkeit aus!

    Und ja, wenn man weiss, dass man unter Persönlichkeitsstörungen leidet ( fast 90% der Menschheit leiden unterbewusst darunter) sollte man keine esoterische Praxis ausführen.
    und glaube es mir...ich rede aus Erfahrung :rolleyes:


    L

    Das oben genannte Buch ist sehr ratsam zu lesen bevor man sich mit esoterischer Praxis beschäftigt.
     
  7. Katarina

    Katarina Guest

    Und wenn Du in einem Rennstall mit 100 Pferden viele Pferde findest, die voller Würmer sind, woran liegt das dann? An der Eigenschaft als Pferd oder an der Eigenschaft als Rennpferd?

    Und jetzt sag`ich Dir mal meine ganze private Meinung zu dem Wort "Persönlichkeitsstörung". Das benutzt man nur, wenn man nicht versteht, wieso eine Person sich im Vergleich zu den "Normalgestörten" auffällig benimmt. In dem Moment, wo man versteht, weshalb die "nichtnormalgestörte" Person die Verhaltensweisen und Ängste entwickelt, die sie eben entwickelt, vergißt Du sofort das Wort "Störung" und bekommst vielmehr Hochachtung vor dem komplexen sinnhaften Geschehen, dass da abläuft.

    Katarina :)
     
  8. HerrHundi

    HerrHundi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    1.336
    Ort:
    Zwinger
    Echt? Und wie lautet deine Diagnose? :D
     
    Leopoldine und marabu gefällt das.
  9. big_lil_L

    big_lil_L Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    134

    lol ganz einfach...bei dir ist es der schizoide Pausenclown
     
  10. Fingal

    Fingal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    3.501
    Werbung:

    bist Du das musterbeispiel?:rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen