1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Glückskind?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Monte, 17. Januar 2011.

  1. Monte

    Monte Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Hi,
    ich hoffe, ihr könnt mich hier mal durch einige "Vor-"urteile lotsen...... Ich hatte im letzten Jahr eine ziemlich traumatische Erfahrung (sehr plötzliches Verlassenwerden vom Traummann der letzten 9 Jahre) und frage mich, ob ich wirklich dieses Glückskind bin, das mir von "Astrologieexperten" vor 25 Jahren prognostiziert wurde...
    Ich bin nicht mehr taufrisch, nicht mehr grün hinter den Ohren und hab bislang immer positiv ins Leben gesehen, egal was da kam und es war nie leicht. Nach obigem Erlebnis bin ich ziemlich geplättet, komm nicht mehr in mein positives "Fahrwasser". Was geht da ab?

    Ich bin Löwe in Haus 10, hab Venus, Mars, Jupiter, Uranus und Pluto auch noch im 10. Haus, Merkur in Jungfrau (Haus 11), Saturn im Skorpion (Haus 1), Mondknoten im Schützen (Haus 3), Neptun im 1. Haus (Waage), Uranus (gerade so im Haus 10) im Krebs und supernah am MC. Aszendent und Mond in Waage, MC Krebs, IC Steinbock, DC Widder .
    Rückläufig sind Mondknoten, Saturn, Jupiter, Chiron (Wassermann), Pholus (Wassermann). Lilith (osc.) im Schützen. Ist rückläufig nicht hemmend, eher negativ?
    Mann 1 war Schütze (keine seelische Verbindung), Mann 2 Krebs (seelenverwandt?).

    Uranus am MC soll das Glückskind zeigen. Stimmt das? Wenn ja, ich habe mich ehrlich gesagt, nie so gefühlt, obwohl ich eine positive Grundhaltung zum Leben habe.
    Tja, als Löwe wird man eher als dominant angesehen (bin ich irgendwie schon aber eher nach innen, bin mit mir selber recht happy), aber dann ziehe ich mir zwei Egoisten an Land und bin deren Sklavin in der Beziehung. Wie geht das zusammen? Ein Löwe, der sich selbst aufgibt?
    Ich bin jetzt auf einem spirituellen "Trip". Also ich glaube, ich sehe meine Bestimmung oder vielleicht einen Weg (sowas sah ich früher nicht, interessierte mich nicht, bion Gefühlsmensch durch und durch und lebe im Hier und Jetzt), aber mit einem Bein stehe ich nun immer noch in dieser 2. Beziehung von der ich glaubte, das ist etwas Besonderes, etwas fürs Leben. Da ist noch eine Verbindung, Liebe wage ich es nicht zu nennen, weil ich seiner Neuen (Stier) die Pest an den Hals wünsche, weil sie ihn "gestohlen" hat (obwohl sie glücklich zu sein scheinen) und weil er innerhalb von 4 Wochen diese Frau auf dem Podest hatte, während ich mich noch glücklich da oben wähnte. Na ja, ich fühle mich also seit 10 Monaten Sch***e, bin ich auf dem richtigen Weg, soll ich alles hinter mir lassen (schwarz-weiß Denke)? Was ist los bei mir?
    In meinem Horoskop müsste es da ein tiefes schwarzes Loch geben.......
     
  2. Pauwau

    Pauwau Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2010
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Monte,

    da haben wir viel gemein: auch ich hab eine Löwe-Sonne, Aszendent und Mond in der Waage, MC in Krebs:)...*shakehands*

    Für mich war und ist es auch immer noch, relevant, das mächtige Löwe-Ego zu transformieren.

    Übrigens mit deinen genauen Geburtsdaten könnte man anhand der Transite einmal schauen, was bei dir im Moment so "abgeht".

    Da dein AC in der Waage liegt, müsste der Transit-Saturn jetzt dein 12. oder 1. Haus durchqueren. Könnte einer der Gründe sein, warum du momentan nicht mehr "durchblickst"

    Liebe Grüsse
    Pauwau
     
  3. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.274
    Ort:
    Achtern Diek


    Hi Monte,

    einen Uranus am MC würde ich nicht als Glücksfaktor bezeichen. Für mich ist diese Position der Hinweis, daß Deine Mutter nicht gerade die Geduldigste unter der Sonne und eigentlich mit der Kinderaufziehung überfordert war. Sie war sicher sehr freiheitsliebend und wollte "ihr Ding" ungestört - also ohne Kinderanforderungen - durchziehen.....Daher wird sie sicher sehr oft unwirsch oder ungeduldig reagiert haben......Vielleicht stand sie immer kurz vor dem "explodieren"?

    Als Glücksfaktor würde ich eine Sonne/Jupiter-Verbindung sehen....Mit diesem Aspekt lässt es sich leicht leben, denn egal, was im Leben auf einen zu kommt, mit dieser Konstellation ist die innere Gewissheit vorhanden, daß "alles gut werden wird" und dadurch auch alles gut wird. Die innere Gewissheit manifestiert sich sozusagen ins Außen.:)


    LG
    Urajup
     
  4. Emily83

    Emily83 Guest

    Von Uranus am MC und dem darin enthaltendem Glück habe ich noch nie etwas gehört. Aspekte wären auch wichtig um mehr zu sagen, genauso wie Transite.

    Nein, rückläufige Planeten sind nichts negatives.

    Was mir schon im Forum aufgefallen ist, ist das man einen Menschen nicht nur nach seinem Tierkreiszeichen oder dem Aszendent beurteilen kann, von wegen: "Er ist Schütze, wie soll ich mich verhalten, wie kann ich ihn bekommen?"
    Erstmals Mädels, soll der Mann sich um euch bemühen, und zweitens gehört zu einer Person mehr als nur der Aszendent oder das Tierkreiszeichen. ;)

    Löwen würde ich nicht als Egoisten sehen, sicher ist der Löwe ein Feuerzeichen und gerne im Mittelpunkt, die meisten haben auch Selbstbewusstsein, aber deswegen sind sie nicht egoistisch.
    Ich kenne genug Menschen (nicht Löwe), die egoistisch und unausstehlich sind.
    Löwen sind generell dafür bekannt (wenn nicht andere Faktoren im Horoskop dagegen sprechen) sehr großzügig und herzlich zu sein. :)

    Zu dem Sonne/Jupiter Aspekten, es gibt natürlich verschiedene Menschen, aber die, die ich zum Bsp. kenne mit diesem Aspekt sind extrem von sich überzeugt, um schon zu sagen größenwahnsinnig, sind ständig enttäuscht vom Leben und meckern herum, eben da Sonne/Jupiter sehr hohe Erwartungen an alles und jeden hat. Also, ich würde generell keinen Aspekt als Glücksaspekt sehen.

    Um mehr zu sagen, muss man immer die Geburtsdaten kennen.

    Grüße.
     
  5. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Auch Mond-Jupiter soll ein optimistisches Grundgefühl verleihen und dieser Mensch fühlt/vertraut darauf, dass irgendwie schon alles gut wird.
     
  6. venus-pluto

    venus-pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    3.223
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Uranus-MC würde ich nun auch nicht wirklich als Glücksaspekt deuten, wobei ich die äußeren Planeten bei sowas sowieso völlig außen vor lassen würde. Wenn Jupi mit eingebunden ist, okay, aber sonst eher nicht.
    Ich selber hab 'ne Jupiter-Neptun-Konjunktion im Schützen/7.Haus im dicken Trigon zur Sonne (und im weiteren auch zum Mond) stehen. Ohne irgendwas überreizen zu wollen, doch das Ding hat mir oft schon mehr Glück (meist im Unglück und nicht einfach so unverdient) als Verstand beschert. Nützt aber auch nur perifär was. Was mir bei meiner Aspektlage auffällt ist, dass mein oftmals wirklich grenzenloser Optimismus vorallem auf andere abfärbt. Mehr als auf mich auf jeden Fall :rolleyes:

    LG, v-p
     
  7. Freigeist2012

    Freigeist2012 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.539
    Hi,

    Eine Freundin hat auch Uranus am MC in Haus 9 da passt das was Urajup schreibt.

    Glück?
    Ein Glücksdrachen (in der Form wie son Drachen am Band die man gerne mal steigen lässt) soll irgendwann im Leben auf Enormes Glück hindeuten und auch hier kann ich sagen, da scheint was dran zu sein.

    Pluto am MC soll irgendwann einen enormen Schub in richtung Kariere bzw. Lebensziel geben, aber nix fundiertes bin en Astro gimp.

    Kannte viele Löwen, hab die nicht als Egoistisch erlebt, ganz im gegenteil, nur als etwas unzuverlässig aber alle hatten irgendeinen Sammel Tick, ob Schuhe, Möbel oder Halsschmuck, irgendwas gab es immer und davon haben die nichts so leicht wieder verausgabt :D

    Das kenne ich nur zu gut.
    Aber woher Jupiter Trigon Venus, Mond quadrat Jupiter, ich tippe auf letzteres, da bleibt nicht viel für einen selbst, wenn man nicht aufpasst :D

    Grüße

    Freischnauze
     
  8. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Stimmt!
    Auch nicht alle, aber einige...
     
  9. SabiMa

    SabiMa Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2008
    Beiträge:
    308
    Mein Lieblingslöwen sind eigentlich gar nicht egoistisch und auch nicht unzuverlässig. Es sind beide recht erfolgreich und auch ganz super Menschen. Nur die eine ist ganz stur in Hinsicht Marken. Zum Beispiel trägt sie nur think schuhe und keine anderen...
     
  10. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.274
    Ort:
    Achtern Diek
    Werbung:
    Hi Freischnauze!

    Kannst Du mal ein wenig Feedback geben, wie die Mutter so reagierte? Und hatte Deine Freundin bei dieser Mutter auch immer das Gefühl, dass sie gleich "in die Luft geht"?

    LG
    Juppi
     

Diese Seite empfehlen