1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gibt es Engel - oder alles Einbildung?

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von Allegretta, 5. Dezember 2006.

  1. Allegretta

    Allegretta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2006
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Ich möchte heute einmal ein, etwas provokantes Grundsatzthema zur Diskussion stellen:

    Sehr viele Leute glauben an Engel. Das ist neben den "aufgestiegenen Meistern" so ziemlich der einzige Punkt, womit ich auf spirituellem Gebiet meine Probleme habe. Deshalb wollte ich Euch fragen: Wer kann mir versichern, dass es so etwas wie Engel wirklich gibt - jene geistigen Helfer, die uns immer zur Seite stehen, und die immer ansprechbar sind?

    Ich meine, wenn ich an etwas "glauben" will, dann glaube ich automatisch an dessen Existenz und deute vieles als "Zeichen". Und daran zu glauben, dass es Engel gibt, könnte ja auch heißen, dass ich ein Stück Verantwortung, das ich selbst nicht tragen kann, abgeben will. Natürlich ist es auf den ersten Blick beruhigend, wenn ich davon ausgehe, dass jemand auf mich aufpasst.

    Aber ist das auch die Wahrheit? Ich denke, es können dadurch sehr viele Missverständnisse entstehen, etwa: Wenn man auf ein Zeichen von einem Engel hofft, mit dem man in Kontakt getreten ist, sich dieses Zeichen, das man zuerst "positiv", weil engelhaft gedeuet hat, aber im nachhinein als negativ erweist.

    Das Risiko, dass man im Alltag nicht mehr objektiv entscheiden kann, empfinde ich doch als sehr groß.

    Was meint ihr dazu?
     
  2. taimie

    taimie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    8.341
    Ort:
    Vienna calling......
    Hm...ich denke das Du genauso skeptisch bist wie ich.Aber ich muss Dir eines sagen, ich habe sehr viele schlimme Dinge hinter mir und ich glaube an Engel.Ehrlich gesagt erst seit mir diverses privates passiert ist aber ich glaube fest daran.

    Umgekehrt, Glaubst Du an Gott?Kann Dir jemand Gott beschreiben so wie er wirklich ist?Ist er ein Mann, ein Wesen oder was ist Gott eigentlich?Kann man Ihn definieren?Nein ich glaube nicht wirklich und genauso ist es auch mit Engerl, aber jeder muss selber herraus finden was für ihm das beste ist.Ich denke das es Engerl gibt und Sie helfen mir Tag für Tag durch zu halten und weisen mir den richtigen weg!!!
     
  3. engel wirklich gibt
    engel ansprechbar sind
    engel in kontakt treten

    engel im menschen, sie sind da wenn man sie braucht, ohne auf dank zu warten. Sie finden uns, ohne das wir etwas dafür tun....und sind wieder fort, so plötzlich und unerwartet, wie sie gekommen sind...sie müssen weiter, denn so viele menschen suchen schon nach den engeln im menschen.
    Warum sind es schon so viele menschen, die sie nicht mehr finden...?
    Engel im menschen.....es werden immer weniger....


    LGMFrankie
     
  4. Drosselbart

    Drosselbart Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2006
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Da wo sich mein Körper befindet und ich mit Wohlwo
    Hallo Allegretta,

    vielleicht ist das eine "mögliche" Antwort...."ggg"

    Engel auf Erden..... – Etwas für Phantasten, Träumer und Menschen, welche nicht in der Lage sind, in Ihrer realen Umwelt klar zu kommen. Eine Flucht, an etwas zu glauben, was der Person hilft, mit den Problemen seiner Umwelt zurechtzukommen.

    Für den angeblich realistischen Menschen nur zu belächeln.....

    Aber weshalb nicht an "Engel" glauben ? – feinstoffliche Wesen, welche uns umgeben und ständig begleiten. Ob wir Sie nun Engel nennen, uns vorstellen, sie wären mit Flügeln, goldenem Haar und weißem Gewand oder ob als "Nachbarn", "Freund" etc.

    Egal wie man sie sieht, sie präsentieren sich uns in den unterschiedlichsten Gestalten und Gewändern.

    Hat man nicht schon mal das Gefühl, "etwas" steht neben uns, eine Gänsehaut ohne Anlaß oder der Gedanke nach einer gefährlichen Situation "...ich habe einen Engel gehabt ?"

    Ist man ehrlich zu sich selbst, wird man sich eingestehen, daß es stimmt !
    Man hat nur nicht bewußt darauf geachtet. Tagtäglich geschehen diese Dinge
    und wir verschließen die Augen.

    Aus der Kirche ist man ausgetreten, ein wenig glaubt man noch an Gott
    bzw. an eine Übermacht, an eine allmächtige Person – aber das war es auch schon...


    Für Engel hat man keinen Platz in seiner Vorstellung. Zu eng ist der Knebel unserer Leistungsgesellschaft, zu verlogen und korrupt die Mitglieder – kein Platz zum Träumen, Glauben oder "SEHEN".

    Obwohl die biologischen Augen 25 Bilder in der Sekunde verarbeiten und dies 60 Minuten in der Stunde und statistisch 16 Stunden am Tag, sind wir nicht mehr in der Lage, unsere Umwelt bewußt zu sehen.
    (Das sind 1,44 Millionen Bilder pro Tag.)

    Beachtet doch die heutige Werbung. Die Frage ist doch, wie kann ich ein Produktbild im Kopf potentieller Käufer positionieren, daß er die Ware beim nächsten Einkauf in den Warenkorb legt?

    Sex, Gewalt, Heiterkeit, Musik und unreale Bilder oder Ereignisse.

    In diesem Wust an Informationen zu jeder Zeit, soll das Bild eines Engels passen????

    Dieser hätte doch nur eine Chance mit der Oberweite mancher Filmdiven,
    einem Auto der oberen Luxusklasse, einem Maschinengewehr und dem Humor
    manch primitiver Komödienstars in der Umgebung einer römischen Gladiatorenarena......

    Es ist aber auch blöd, daß man Engel nicht anfassen kann. Wir haben gelernt, nur etwas zu glauben, was man mit seinen Wurstfingern anfassen, riechen oder schmecken kann.

    Ach ja – das Sehen ist auch noch ein Sinn, fast hätte ich ihn vergessen.

    Wenn ich mir nun die Frage stelle, weshalb das Sehen vergessen???
    – Habe ich etwa schon einmal einen Engel gesehen und ihn nicht wahrgenommen?

    Ein lieber Freund sagte mir vor nicht langer Zeit "Du wirst in den nächsten Wochen einem Engel begegnen...."

    Irgendwie hat mich das doch etwas neugierig gemacht und mein Kind in mir geweckt.

    Wie Weihnachten, wenn es um die Geschenke ging.....

    Also machte ich mich auf und versuchte bewußt durch meine Umwelt zu gehen.
    Immer mit dem Gedanken DU SIEHST EINEN ENGEL !

    Ich sah auch einen – dachte ich zumindest – eine junge Frau, groß gewachsen, blondes lockiges Haar, hübsches Gesicht, tolle Figur in einer engen Jeans...... – das muß der Engel sein. (geht auch ohne Flügel durch..)

    Als ich auf die Person zuging, stellte ich aber leider fest, daß diese Person mir nur ein Glücksspiel verkaufen wollte, welches ich dankend ablehnte.......

    Nun bin ich Raucher, auch im Auto.....- auf der Rückfahrt nach Hause, dachte ich über diesen Engel noch mal nach. War es doch ein Engel ? - hätte ich bei diesem Glücksspiel gewonnen?

    Engel bringen doch etwas Gutes!
    Und als ich dies dachte, versuchte ich meine Zigarette auszumachen. Sollte man normalerweise nicht während des Fahrens machen; fast wäre ich meinem "Vordermann" in sein Auto gefahren, als er bremsen mußte und ich mir die Finger an der Glut verbrannt hatte......

    Entweder galt der Spruch – "..kleine Sünden bestraft der liebe Gott sofort"
    oder mein mich begleitender Engel war eifersüchtig. Ich weiß es bis heute nicht.

    (Obwohl die Frau sah verdammt gut aus..)

    Aber dies hatte mich zum Denken gebracht. Was ist, wenn es tatsächlich "Engel" gibt.

    Wegbegleiter, welche uns durch unser Leben begleiten.....

    Fakt ist nun mal, daß der Mensch so etwas wie eine Seele besitzt. Angeblich ist ein Mensch, wenn er stirbt 3 Gramm leichter. Manche Wissenschaftler haben dies bewiesen.....

    Also haben wir nun einen wissenschaftlich fundierten Beweis von der Existenz der Seele.

    Und weiter ? – Wie kommen wir nun zu den Engeln ?

    Reinkarnation, Seelenverwandtheit etc. sind die Schlagworte, welche nun angefügt werden könnten.

    Aber es gibt keine wissenschaftlich beweisbare Aussage. Also bleibt uns nur eines übrig

    GLAUBE und HOFFNUNG.

    Glauben an die Existenz von Engeln und hoffen auf eine Möglichkeit, sie sich für die eigene Person existent zu machen

    Versuchen wir einfach, unsere Alltagssorgen, den Streß der Leistungsgesellschaft und unsere materielle Ausrichtung zu vergessen. Werden wir für eine kurze Zeit wieder zu Kinder,
    denn Kinder besitzen dieses noch nicht und sie können noch träumen und glauben....

    Versuchen wir doch einfach, den Engeln Namen und Ereignisse zuzuordnen. Rufen Sie Ihre Engel, fragen Sie um Rat oder bitten um Hilfe......

    Wie bitte schön soll ein Engel in ihrem Leben teilnehmen. Sie leiten bzw. ihnen helfen ?
    Haben Sie sich nicht schon einmal selbst dabei ertappt, wie sie mit sich selbst gesprochen haben?

    Weshalb sprechen sie mit sich selbst. Geben Sie dem Gesprächspartner doch einen Namen und schon haben sie unbewußt "Ihren" Engel für sich selbst definiert.

    Versuchen sie es einfach – Muß ja keiner wissen......

    :weihna2 :weihna2 :weihna2

    Liebe Grüße und einen schönen Advent - vielleicht treffen Sie Ihren Engel..
    Drosselbart
     
  5. taimie

    taimie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    8.341
    Ort:
    Vienna calling......
    @Drosselbart

    Wunderschöne Erleuterung gefallt mir:)
     
  6. Drosselbart

    Drosselbart Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2006
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Da wo sich mein Körper befindet und ich mit Wohlwo
    Werbung:
    Hallo Taimie,

    danke für dein Kompliment - Diese "Geschichte" ist in dieser Form tatsächlich passiert und dann kamen die Gedanken.
    Es ist mir damals bewußt geworden, daß der Mensch eigentlich blöd ist.
    Da hat schon die Möglichkeit - Hilfe von oben - zu erhalten und nutzt diese aus flaschem Stolz (..was denken die Anderen über mich...) oder einfach aus Unsicherheit (..was kommt den da noch...) nicht.

    Vielleicht bringt diese, meine für mich geltende Vorstellung, auch so manch anderen etwas oder sie bringt diese einfach mal zum Überlegen..

    LG
    Drosselbart
     
  7. taimie

    taimie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    8.341
    Ort:
    Vienna calling......
    Es ist doch recht unglaublich, bis vor 1 Monat dachte ich nicht oft über sowas nach, war recht unglaubwürdig das ganze für mich zumindest, aber wie gesagt gewisse Umstände haben mir so komisch das klingen mag den "Glauben" geschenkt!

    Ich bin froh darüber!!!
     
  8. Drosselbart

    Drosselbart Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2006
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Da wo sich mein Körper befindet und ich mit Wohlwo
    Hallo Taimie,

    ich würnsche Dir, das diese "gewissen" Umstände nicht all zu schmerzhaft für dich waren.....

    Frage: Muß erst etwas geschehen, bevor man zuläßt, das der Geist wieder an "alte" Dinge glaubt?
    Ich kann es dir nachvollziehen, das du wahrscheinlich davor nichts von Engel etc. wissen wolltest.
    Engel haben meiner Meinung nach nichts mit dem Glauben an Gott zu tun. Es erleichtert, sicherlich, aber jeder definiert "seine" Engel für sich und wie er diese in seinen Alltag reinbringen kann. Unabhängig vom Glauben - und da bin ich mir sicher - hat jeder Mensch auf dieser Welt Begleiter, welche ihn durch das Leben führt. Der eine akzptiert dies - der andere nicht.....

    :engel: :engel: :engel:
    Drosselbart
     
  9. cauki

    cauki Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    158
    Ort:
    ruhrpott
    guten morgen zusammen.

    auch ich bin leider durch "gewisse umstände" zu den engeln gekommen. ich wurde in einen immer tieferen sumpf gezogen und bekam irgendwann den tipp mir das buch "bestellungen beim universum" zu besorgen. eine andere liebe aus dem forum schickte mir noch 3 bücher über engel und schon war ich infiziert. alles lief auf einmal ein wenig besser. die probs waren zwar die gleichen und kamen auch knüppeldick aber ich bin anscheinend anders damit umgegangen, so daß ich sogar irgendwann mal eine lmaa-einstellung entwickelt habe. nachdem ich mich in engel-ki einweihen lassen habe, fühle ich mich vollkommen gut aufgehoben. obwohl meine probleme nicht weg sind, ganz im gegenteil, aber ich gehe anders damit um, weil ich weiß, mir wird geholfen und ich kann mich auf meine kumpels dort oben verlassen, immer!!!!

    ich denke, wenn man nicht familiär von diesen "dingen" geprägt ist, sind es meistens diese schicksalsschläge, welche jemanden zu den engeln/kartenlegen/channeln oder sonstwas kommen lassen.

    lieben gruß. claudia
     
  10. Willow

    Willow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Mamas Bauch
    Werbung:
    Maaahhhlzeit....

    hier mal meine Sicht der Dinge....

    Ja und Nein!

    Für mich ist das höchste Bewustsein, Gott oder auch vereinfacht
    ausgedrückt eine sehr hochschwingende Energie, aus der alles hervorgeht.
    Also so zu sagen herunter transformiert wird...bis hin zur festen Materie.

    Jeder Mensch hat eine Eigenschwingung und befindet sich somit auf dem
    ein oder anderen Schwingungslevel.
    Auf dem spiritullen Weg oder auf welchem auch immer, wird die persönliche
    Schwingung erhöht.
    Und je höher nun die eigene Schwingung, desto einfacher der Kontakt zu
    den höheren Sphären.

    Die wir ja im Grunde selber sind. Somit sind auch die Engel wir selber.

    Aber aus der irdischen Sicht, kann es durchaus als Fremdes/externes
    Wesen empfunden werden.

    Doch nicht alles kommt aus der Engelssphäre!

    Willow
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen