1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

für gerry et all : wir kaufen wieder

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von marabu, 5. September 2005.

  1. marabu

    marabu Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    1.092
    Ort:
    rottweil
    Werbung:
    morgen
    bei saturn im krebs war geiz geil, als bei gleicher ausgangslage der saturn in den löwen ging wurde wieder gekauft. zu gleich bescheinigt uns der lehrer saturn bestnoten in wirtschaft, gesundheitswesen und so weiter, wenn der saturn kommt, bekommt man halt sein zeugnis und das kann ja ein paar sehr gut enthalten.
    aber: hast du mal china gemacht? die bekommen uranus nach 2 und saturn nach 7= währungs aufwertung?....?
    marabu
     
  2. gerry

    gerry Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Wien
    Hi Marabu!

    September dürfte ganz gut aussehen für Aktien, Jupiter und Venus gehen über das NYSE-Radix - also nicht nur deutsche Wahleuphorie. Wenn die Blätter von den Bäumen sind, trifft Saturn dann Jupiter im Quadrat, auf den Hausspitzen 2 und 5: die Spekulationsergebnisse der Pluto-Schütze-Zeit werden erstmals hinterfragt: was hat es gebracht, wer profitiert davon und wie solls weitergehen?

    China ist m.E. definitiv Währungsaufwärtung, Härte des Geldes (Saturn in Venusfeld 7), zumal der Dollar den Saturn auf Jupiter kriegt und ab nächstem Jahr Pluto kräftig mitmischt. Löwe=Gold, Saturn=Mangel, also Goldmangel führt zu steigenden Goldpreisen, paßt zum fallenden Dollar und der Aufwertung des chinesischen Yuan.

    Ich hab China noch nicht gemacht, am besten eignet sich dafür ein geschlossener China-Fonds, der an der NYSE handelt, bei direkten Engagements an der chinesischen Börse bzw. Hong Kong nehmen sie dir das Weiße aus den Augen, wenn du nicht aufpaßt! :rolleyes:

    Sieht vom Chart her ganz gut aus:
    http://www.wallstreet-online.de/si/...woid=00018947&m=1.1.1.1.0&k=20y&cat=STK#chart
    Also am besten in Berlin (Abrechnung in Euro) oder in New York (Abrechnung in USD) kaufen, ich behalte das mal im Auge - danke marabu :danke:

    Am 11.9. geht Lilith über Radix-Uranus der NYSE: Vielleicht Angst vor einem Anschlag zum 4-Jahrestag von WTC, der nicht kommt (?), denn der Aktienseptember sieht am 12.9. deutlich besser aus und bringt einen Altweibersommer :banane:

    Alles Liebe
    Gerry
     
  3. marabu

    marabu Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    1.092
    Ort:
    rottweil
    selba danke (berlinisch)
    so in diese richtung schweiften meine gedanken
    ps: hart aber gerecht? haben wir genug bezahlt um zu kassieren?
    fragen über fragen...
    marabu
    will ja nicht vom elend anderer profitieren
     
  4. gerry

    gerry Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Wien
    Hart - ja
    Gerecht - nein. War es noch nie

    Momentan läuft es nach dem Motto: Kassieren ohne zu fragen, wer fragt bleibt über und wenn du es nicht machst, macht es der nächste... Wir machen nicht die Börse, sondern kaufen und verkaufen dort nur unter Einhaltung der Spielregeln.

    Diese Spielregeln waren noch nie gerecht. Der Gesetzgeber (Saturn) macht die Spielregeln und der hat nicht die Gerechtigkeit (Jupiter) als vorrangiges Ziel, sondern Kontrolle.

    Wann profitieren wir vom Elend anderer? Wenn wir etwa die Aktien von Raytheon (Waffenindustrie) kaufen oder die von McDonalds, die für ihre Verpackungen das Holz der Regenwälder benötigen und damit die Ureinwohner Südamerikas in Bedrängnis bringen? Oder beim Kauf von Textilien vom Diskonter, wohlwissend, daß "Made in Vietnam" heißt, daß jemand für fast Gottes Lohn diese produziert hat?

    Eine globale Gerechtigkeit muß erst erfunden werden. Das braucht Visionen revolutionärer Art. Die Chancen dafür stehen bei Neptun in Wassermann gar nicht schlecht.

    Alles Liebe
    Gerry
     
  5. @MANUELA

    @MANUELA Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2005
    Beiträge:
    966
    Ort:
    Wien
    hallo gerry!

    Wir sprachen doch mal über den kleinen Anfang... dieses Jahr, wegen
    ---->Saturn....Du weisst noch?

    ....ist auch wie Du gesagt hast ....tut sich wenig :(
    Wann würdest du mir raten "grösseres" zu tun...weisst ja Saturn bleibt mir noch ein weilchen erhalten :D
    bzw. soll ich dieses Jahr noch die Finger davon lassen?

    lg Manuela
     
  6. gerry

    gerry Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo Manuela!

    Ich würde nach dem Motto "mit kleinen Schritten stetig zum Ziel" vorgehen. Das klingt fad für einen Doppel-Widder, aber stellen wir doch die Lust am Spiel in den Vordergrund: kleine Einsätze wagen und (richtig) spekulieren sind besser als große Einsätze und (falsch) positionieren.

    Für diese kleinen Einsätze ein durchaus riskanteres Papier wählen, der maximale Verlust soll von vornherein feststehen. Ich hab da eine alte Bekannte hervorgefischt, für einen Widder ganz gut geeignet:
    http://www.wallstreet-online.de/si/...24&mpid=10&m=1.1.1.1.0&k=870737&cat=STK#chart

    Kann mich noch gut erinnern, als wir über Nokia sprachen, als sie bei 14 war und ich sagte "raus, auf alle Fälle reduzieren". Mußte dann mitansehen, wie sie auf 15 hochkletterte. Letztlich wars aber doch richtig: Jetzt bei knapp 13. Vielleicht wieder einen Versuch wert Richtung 14. Geht bei Nokia oft auch schnell, und Schnelligkeit ist wichtig für einen Widder. Kann aber auch flott die falsche Richtung einschlagen. Unter 12,30 die Bremse ziehen.

    Für sanftere Gemüter: Ziegel aus Österreich
    http://www.wallstreet-online.de/si/...woid=00050104&m=1.1.1.1.0&k=20y&cat=STK#chart
    Geht vielleicht nicht so schnell, ist etwas ruhiger, dafür ist die Substanz besser (ob das für den Widder ein Argument ist?)

    Saturn ist nicht der Stoff, aus dem große Gewinne gemacht werden, aber er ist genau der Richtige zum Lernen und Kontrollieren der eigenen Denk- und Handlungsweise an der Börse!

    Alles Liebe
    Gerry
     
  7. @MANUELA

    @MANUELA Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2005
    Beiträge:
    966
    Ort:
    Wien
    Hallo Gerry!

    Vielen Dank für Deinen Tipp!
    Mal alles gut durchlesen werde...
    nur im Moment irre Stress habe :mad2:

    lg Manuela :danke:
     
  8. gerry

    gerry Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Wien
    Hallo zusammen,

    habe nun dank Marabu "meinen Thread", wo es nicht so stört, wenn ich ständig über Geld und Börse spreche :rolleyes:

    In Anlehnung an den "hurrican-katrina-Thread", in dem es auch um Macht und Öl geht, möchte ich hier weiterschreiben, als Ergänzung zu meinem letzten posting http://www.esoterikforum.at/forum/showpost.php?p=317772&postcount=57

    Interessant ein Artikel eines von mir sehr geschätzten Fundamentalanalysten:

    Die iranische Ölbörse könnte März 2006 starten. Interessantes Detail: Ende März 2006 gibt es eine Sonnenfinsternis und Uranus-Transit über IC, gleichzeitig Opposition zu Neptun am MC, das könnte den Dollar "aus den Angeln heben", vor allem gegen die asiatischen Währungen.

    2006 braut sich also einiges zusammen.

    Der Thread heißt doch "wir kaufen wieder" - aber was? Für langfristige Investoren scheint Gold (etwas spekulativer: Silber), aber auch das bisher nicht erwähnte Palladium sollte man als Beimischung ins Auge fassen, ebenso Öl bei Schwäche zukaufen.

    Die hartgesottenen Zocker spielen auch mit Optionen und Futures auf Metalle, aber auch auf den ZINSMARKT: Für mich ist Saturn im Löwen der zinstreibende Faktor an sich, wie schön öfter erwähnt. Langfristige Veranlagungen in Geldwerten meiden, Kreditzinsen absichern! Ein bißchen Zeit haben wir ja noch...

    Alles Liebe
    Gerry
     
  9. marabu

    marabu Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    1.092
    Ort:
    rottweil
    gerry einen leser für den börsenbrief hast du, ich übersetze das mir dann auf marabuisch
    zu uranus neptun hätte ich der blitzschlag
    marabu
     
  10. gerry

    gerry Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Gute Idee, Marabu - wenn du mit dem Übersetzen fertig bist stellst du es dann ins Netz?

    Vielleicht mit einem Wörterbuch:
    Deutsch - Marabu
    Marabu - Deutsch
    :buch: :lachen:

    Alles Liebe
    Gerry
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen