1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Frutarisch die Artgerechte Ernährungsform des Ur-Menschen?

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von KitKat33, 31. Oktober 2018.

  1. KitKat33

    KitKat33 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2018
    Beiträge:
    50
    Werbung:
    Wenn wir als Urmenschen durch die Natur streifen und noch kein Feuer kennen das uns gekochtes und gebratenes Servieren würde, was würden wir da essen?

    Ich meine all das was uns anspricht gegessen zu werden also Früchte (Gemüse und Obst, Nüsse).
    Ich glaube grüne Blätter auch wenn sie noch so gesund sein sollen gehören nicht dazu. Ich meine sogar mal gelesen zu haben das wir keine chlorophill haltigen Sachen aufnehmen können.. ich mein wegen grüne Smoothies und so.^^
    Im Salat schmeckt mir auch das Gemüse am besten nicht so sehr der Kopfsalat.^^

    Ihr kennt ja vielleicht die Wasseraffentheorie von denen wir den aufrechten Gang haben würden. Diese suchten nach Wassertierchen wie Muscheln etc. und wateten durchs Wasser.. Die Japaner mögen gern rohes Wassergetier.. aber meins wäre das nicht so unbedingt. :)

    Achso und an Mangelerscheinungen glaube ich nicht die werden ja oft von der Fleisch und sonstigen Lebensmittelindustrie über die Medien gestreut und von den Göttern in Weiß bekräftigt um Leuten Angst zu machen.. Bin selbst seid 2006/7 komplett Fleischlos und hatte nie irgendwelche Mangelerscheinungen, ganz im Gegenteil.

    Das Thema ist nur aus Interesse, ich bin kein Frutarier, dazu ess ich zu gern auch mal was ungesundes^^

    Wie seht ihr das?
     
  2. vered16

    vered16 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    1.795
    Ort:
    Herbstwald

    ???

    Bis jetzt wusste ich, dass Grün gesund ist...
     
  3. Suchira

    Suchira Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2018
    Beiträge:
    508
    das sind wir aber nicht, der Mensch hat sich entwickelt und auch seine Möglichkeiten zu essen..
     
    loveforfree gefällt das.
  4. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    17.922
    Ort:
    Saarland
    Menschen haben sogar spezielle Anpassungen an die Jagd entwickelt.

    Nennt sich "persistence hunting":
    https://en.wikipedia.org/wiki/Persistence_hunting#In_humans

    Man kann gerne auf Fleisch verzichten, aber es ist schlicht nicht der Fall, dass unsere direkten Vorfahren (und wir auch) reine Pflanzenfresser gewesen wären. Das Gehirn konnte nur so groß werden, weil energiereiche fleischliche Kost dazu kam.

    Wir waren immer Omnivoren seit wir Vormenschen waren.
     
  5. KitKat33

    KitKat33 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2018
    Beiträge:
    50
    Das mag stimmen, der Mensch kann theoretisch alles essen. Genau wie Schweine oder Hühner.
    Dennoch ist der Mensch noch immer vom Verdauungssystem gleich dem Urmenschen aus der Steinzeit.
    Jede Tierart hat eine Ideale Nahrung. Löwen werden in Zoos teilweise auch nicht Artgerecht gefüttert, deswegen sind sie oft Krank und dennoch überleben sie irgendwie.
    Gutes Beispiel sind ZB Meerschweinchen. Manche halten diese kleinen niedligen Nagetiere in engen Käfigen im Haus und gehen davon aus das diese immer vertrocknetes Heu und Trockenfutter brauchen.. das ist ein Gerücht das von der Tierfutterindustrie gestreut wurde.. Irgendwann werden dann diese Meerschweinchen krank und müssen zum Tierarzt.
    Andere Meerschweinchen leben draußen in großen Gehegen und bekommen frisches Graß und jede Menge frischfutter, Gemüse etc. und bleiben überdurchschnittlich gesund..
    Ebensolches sieht man bei Haushunden. Sie werden irgendwann Krank weil sie Industrielles Futter bekommen. Dann werden Sie eingeschläfert. Der Hund in der Natur Wolf genannt..^^ ernährt sich von dem was der Wolf auf natürliche Weise essen würde und bleibt gesund.

    Und ebenso gehe ich davon aus, das auch der Mensch eine natürliche Nahrung hat und eine falsche Industrielle..
     
  6. KitKat33

    KitKat33 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2018
    Beiträge:
    50
    Werbung:
    @PsiSnake das mit der Hirnentwicklung wurde längst wiederlegt.
    Das soll von den Omega3 Fetten aus Meeresfrüchten zu kommen. Schau dir mal die Wasseraffentheorie an. DIe erklährt auch den aufrechten Gang!
    Das die Menschen irgendwo in der Savanne gelebt haben sollen und gejagt haben ist damit wiederlegt worden.
    zu der Zeit war die Welt eine Flußlandschaft!
    Wie dem auch sei, ich glaube nicht daran das der Mensch zum Allesfresser geboren wurde.
     
  7. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    17.922
    Ort:
    Saarland
    Dir ist klar, dass Meeres"früchte" tierische Nahrung sind? ;)

    Ansonsten ist die Wasseraffentheorie nicht Mainstream und bezieht sich, wenn es so war, auf einen früheren Zeitraum in der Evolution. Sie würde, auch wenn es tatsächlich so wäre, nicht im Widerspruch zur Jagd in der Savanne sein. Und es ist sicher, dass Menschen "persistence hunter" sind. Wir sind viel zu gut darin, dass das Zufall sein kann.
     
    Grey gefällt das.
  8. KitKat33

    KitKat33 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2018
    Beiträge:
    50
    Aber wie kommt es dann, das mir das Wasser im Mund läuft, wenn ich Zb eine leckere rote Tomate sehe oder eine Orange oder einen Apfel, oder eine Gurke etc..
    Aber ich angewiedert zurückweiche wenn ich ein blutiges totes Tier erblicke.. ?
    Hast du dir schonmal Schlachthaus Videos angesehen, wie die Tiere dort nachdem sie ermordet wurden in diverse Stücke zerlegt werden? Ist doch abartig also ganz ehrlich mir kommt da wirklich kein großer Appetit auf. Dir etwa? :)

    Meine Katze ist vor nem halben Jahr von irgendeinem kranken Menschen umgebracht worden.. ich hatte den kleinen Kater überall gesucht vergeblich, Zettel aufgehängt usw.. Irgendwann ein Anruf das er gefunden wurde tot und bereits lange abgeholt worden..
    Da hab ich natürlich weiter nachgeforscht, woran er starb oder wer es tat konnte ich nicht herausfinden. Er lag an einer Einfahrt eines verlassenen Hauses.. War zuvor Kerngesund..
    Habe dann bei der Feuerwehr angerufen.. Veterinäramt und den Sherlok gespielt. Ich fand dann Dinge heraus die ich nicht wissen wollte, die niemand gern wissen möchte und doch sollten wir es wissen!
    Das Veterinäramt beschäftigt irgendeine Kadaversammlerfirma. Diese Kadaversammler sammeln wie gesagt die Leichen verstorbener Tiere ein. ZB hat auch fast jeder Tierarzt eine Eistruhe wo tote Tiere gesammelt werden, die dann abgeholt werden.
    Ich komm gleich drauf was ich vermitteln will^^ ...
    Natürlich hab ich meinen kleinen Kater der nebenbei erwähnt mein bester Freund war.. niemals mehr wieder gesehen (auch wenn er mir als ich ihn noch gerufen habe geistig erschiehnen ist.. aber anderes Thema).

    Ich habe herausgefunden was mit seinem Körper geschehen ist:
    Sein Fleisch, Fett und Fell wurde Maschinell von seinem kleinen Katzenleib getrennt.
    Seine Knochen wurden zu Knochenmehl verarbeitet..

    Das Knochenmehl geht mit in Pflanzendünger, Tiernahrung und einige Nahrungsmittel..
    Das Fett wird gern in der Kosmetikindustrie für reiche Damen verwendet..
    Fell falls brauchbar wird zu Kleidung weiterverarbeitet..
    Fleisch, sofern nicht verseucht wird zu Tierfutter verarbeitet..

    Ist das nicht abartig, Pervers und unmoralisch?
    Ok hat mit dem eigentlichen Thema nicht viel zu tun, aber irgendwie passte es zusammen.
    Gerade in unserer Konsumorientierten Kapitalistischen Gesellschaft wird nichts weggeschmissen.. alles wird verwehrtet.
    Ich bin mir auch sicher das unsere Verstorbenen nicht alle in die Gräber kommen wie wir glauben, sondern das viele weiterverarbeitet werden oder den göttern in Weiß als Versuchsobjekte dienen..
    Die Götter in Weiß denen traue ich ohnehin alles zu.. die haben ja damals auch den Nationalsozialismus gern angenommen und missbraucht um ihre wiederlichen Menschenversuche zu machen.

    Der Mensch ist weit davon entfernt ein höheres Lebewesen zu sein eher ein Teufel so scheint es mir wenn ich über soetws nachdenken muss. :(
     
  9. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    3.602
    Ort:
    Wald
    Du solltest deine Sichtweise über die Physiognomie und Ernährungsmöglichkeiten des Menschen doch mal mit der Realität abgleichen.
    Du schreibst ganz schönen Stuss - durcheinander gewürfelt mit an den Haaren herbeigezogenen Theorien.

    Als noch kein Feuer genutzt wurde, wurde die Nahrung roh gegessen, das schloss alles ein, auch Fleisch.
    Das kannst du auch heute jederzeit tun, wenn dir so ist.
    Warmes Fleisch gabs direkt aus dem inneren eines Beutetieres - z.B. rohe Leber frisch und noch warm mit allem was man braucht, da die Leber das Speicherorgan für wichtige Nährstoffe und Vitamine ist.
     
    Grey, Wanadis und Hatari gefällt das.
  10. Suchira

    Suchira Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2018
    Beiträge:
    508
    Werbung:
    ich denke, es kommt auf die Menge an, der heutige Mensch isst viel zu viel.

    Früchte, Samen, Nüsse, würde es nie genug geben, es ist also unlogisch wenn der Mensch zum Früchteessen gemacht wäre.
    Ich esse auch kein Fleisch, einfach weil es mich gruselt Leichenteile zu essen und ich halte tote Nahrung für ungesund, aber es gibt Regionen wo Menschen nicht anders können als Fleisch zu essen, weil sie gar nicht überleben könnten, von daher halte ich es schon für möglich, dass der Mensch alles essen kann.
     
    revilO und Hatari gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Frutarisch Artgerechte Ernährungsform
  1. vered16
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    126

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden