1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Frutarisch die Artgerechte Ernährungsform des Ur-Menschen?

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von KitKat33, 31. Oktober 2018.

  1. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    14.049
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Ich ekel mich immer mehr vor diesen riesigen Abteilungen mit pestizidverseuchtem Hochglanz Obst/Gemüse und allein von Äpfeln und Birnen, die hier um diese Jahreszeit verfügbar sind, will ich auch nicht leben.
    Das ganze Zeug, das unreif geerntet und, ach so umweltfreundlich, um die halbe Welt geflogen wird, hat eh so gut wie keine Vitamine oder anderen Nährstoffe, sondern nur noch Ballaststoffe.
    Mir sind Vitaminpillen inzwischen 1000 mal angenehmer als alles was Discounter in ihren sogenannten Obst-/Gemüseabteilungen anbieten und in ernstzunehmenden Bioläden gibt es um diese Jahreszeit nicht viel Obst.

    R.
     
    Icelady, revilO, east of the sun und 3 anderen gefällt das.
  2. Suchira

    Suchira Guest

    ich war gestern unterwgs um Herbst-Fotos zu machen und kam an einem Apfelbaum vorbei wo alle Äpfel am Boden lagen wo keiner sie wollte, die Leute kaufen wohl auch lieber die glänzenden im Supermarkt, naja, auf jeden Fall hab ich meinen Rucksack gefüllt und bin mit diesem Gewicht erstmal wieder nach Hause, die Fotos mach ich heute, die Äpfel sind nicht schön, aber ich kann dir sagen, die schmecken wirklich gut. [​IMG]
     
    sikrit68 und Waldkraut gefällt das.
  3. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    14.049
    Ort:
    An der Nordsee
    Das haben wir früher auch so gemacht. Wo ich heute lebe gibt es keine Obstbäume in der freien Natur .... leider.
    Für Apfelmus, Kuchen oder zum Entsaften sind die Falläpfel optimal.

    R.
     
    Grey gefällt das.
  4. Waldkraut

    Waldkraut Guest

    das ist leider wahr.
     
    Grey gefällt das.
  5. KitKat33

    KitKat33 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2018
    Beiträge:
    50
    Hallo ja das mit dem wenig Nahrung aufnehmen das muss stimmen! Ist ja logisch der Urmensch läuft da irgendwo draußen rum und findet dann ja nicht jeden Tag nen Apfelbaum wo er sich sattessen kann. Manchmal vielleicht nur eine Handvoll Graßsamen.
    Hab aber auch mal gelesen das die Urmenschen sich oft auch von Hanfsamen ernährt haben sowie Brennesselsamen, schmeckt beides gut.
    Das waren nämlich Pflanzen die dem Menschen folgten. Außerdem wuchs das Hanf in wilder Form ja damals vor seiner Globalen ausrottung (Ein Verbrechen gegen Mutter Erde) überall auf unserer Welt außer vielleicht in der Wüste. Hab mal was über die Donau Zivilisation gelesen, dort war das fester Bestandteil der ersten Menschlichen Hochzivilisation in Religiösem Brauch und Ernährung.

    Außerdem findet man überall wo Menschen gesund geblieben und Uralt geworden sind den Hinweis, das sie sich nur Mäßig ernährt haben. Dazu kommt dann aber auch noch Ruhe. Also zwei Vorraussetzungen für ein langes gesundes Leben. Genau diese Dinge haben wir Primitiven Menschen in der "Zivilisation" nicht. Bei uns ist dauerstress ein Leben lang.
     
  6. Waldkraut

    Waldkraut Guest

    Werbung:
    wer genau sind denn DIE Urmenschen - wäre interessant wenn du mal konkret wirst :rolleyes:

    Primitivität (latein. primitivus „der Erste in seiner Art“) ist eine Bezeichnung für besondere Einfachheit.[1] Im sozialenZusammenhang steht primitiv für einen empfundenen Mangel an Zivilisiertheit, oder auf eine Person bezogen für geringe Intelligenz.

    Alles lesen

    bitte tu uns den Gefallen und schreibe was du meinst. Wenn Fremdwörter ein Problem für dich sind, dann nutze sie nicht, denn so kann man nicht kommunizieren.
     
    Frl.Zizipe gefällt das.
  7. Suchira

    Suchira Guest

    ist das so bei uns?
    Also ich habe keinen Dauerstress, du schon?
     
    Waagemutig gefällt das.
  8. N8blau_

    N8blau_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    5.013
    Wohnen an einem Platz und geregelten Tagesablauf haben, fördert Gesundheit auf jeden Fall.
     
  9. Suchira

    Suchira Guest

    das ist zu allgemein, manche brauchen Veränderung, ziehen oft um, jeder Tag ist anders, keine feste Mahl-Zeiten usw und es ist für sie genau richtig und entspannend.
     
    Ruhepol gefällt das.
  10. N8blau_

    N8blau_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    5.013
    Werbung:
    Sie leben aber selten lange, oder?

    Verdauungssystem mag aber geregelte Essenszeiten. Dass ist die Psyche / Geist des Menschen, der / die Schwierigkeiten hat, sich daran zu halten.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Frutarisch Artgerechte Ernährungsform
  1. N8blau_
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    471

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden