1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage zur Selbstliee

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von ShekeleYah, 7. Februar 2006.

  1. ShekeleYah

    ShekeleYah Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    173
    Ort:
    bei München
    Werbung:
    Hallo
    Ich wusse nicht, wo ich das hinpacken soll, fals es falsch ist, bitte sagt bescheid.

    Also es heisst ja, Liebe deinen Nächsten so wie dich selbst, das ist ein Grundsatz, den ich mir zu Herzen nehme.
    Aber meine Frage, muss man sich selber lieben um jemanden anders zu lieben??

    oder muss manc sich selber liebe um geliebt zu werden??

    Denn ich keinne einige Paare wo ein ode beider Partner Null Selbsliebe haben, sich aber total lieen und in der Beziehung alles stimmt.

    Mir wird aber von manchen Bekannten udn auch von meiner Familie vorgehalten, du kannst keine Partnerschaft haben bzw dich wird niemand lieben, wenn du dich selbst nciht vollkommen liebst, stimmt dasß??

    Ode ist das nur bei mir so und die anderen haben auch wenn sie sich noch nicht ganz selbst lieben das Recht auf Parnterschafts??

    Lieben Gruss
    Kaya
     
    iriebuddha gefällt das.
  2. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hi Kaya,

    dazu gibts hier schon viele Threads zu dem Thema, aber bei den allgemeinen Diskussionen.
    Mal angenommen du magst dich nicht selbst so wie du bist, also du bist dir selbst nichts wert, dann signalisierst du dem anderen, dass du es nicht wert bist, geliebt zu werden, und dann denkt der sich wohl, die brauch ich nicht lieben, wenn sie sie selber nicht mag.
    Ich denk ein gesundes Maß an Selbstliebe ist nie falsch, nur sollte man es nicht übertreiben, dass es am Ende vielleicht in Egoismus oder Narzißmus abgleitet.
    In denjenigen Beziehungen, wo jeder von beiden sich selbst nicht mag, ist es vielleicht eine Art gegenseitige Abhängigkeit, dass man seinen Selbstwert durch den jeweils anderen aufzubauen versucht. Ob das am Ende so gut ist... :confused:

    lg Annie :zauberer1
     

Diese Seite empfehlen