1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage: Weniger Schlaf durch Yoga

Dieses Thema im Forum "Yoga" wurde erstellt von -leliel-, 9. August 2002.

  1. -leliel-

    -leliel- Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2002
    Beiträge:
    58
    Werbung:
    Hallo,

    ein Kollege erzaehlte mir vor kurzem, dass er durch Yoga sein Schlafverhalten geaendert haette, und nun nur noch 3 stunden schlaf brauche, um fit zu sein.

    Leider habe ich nun keinen Kontakt mehr zu Ihm, und weiss nun auch nicht, welche Buecher er eventuell gelesen hat.

    Vllt. kann mir hier jemand sagen, mit welcher Technik das erreichbar ist, bzw. gute Buchempfehlungen zum Thema.

    Generell brauch ich leider 8 - 10 Stunden schlaf, und bin danach auch nicht sonderlich fit. :(

    Und da ich nachts gerne arbeite, wuerde ich viel lieber ein paar stunden weniger schlafen koennen. :)

    danke schonmal
     
  2. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Dein Geist ist nicht im Gleichgewicht, darum verbraucht er viel Energie und ermüdet schnell. Es ist, als wenn Du eine ungrade Haltung einnehmen würdest: auf einem Bein zur Seite gebeugt, leicht in die Knie gegangen - da geht Power durch ohne Ende sozusagen .. ;)


    Die richte Haltung für den Körper ist das Gleichgewicht mit der Schwerkraft. Die richtige Haltung für den Geist erlernst Du mit Meditation (nicht suggestive Formen !) oder der Versenkungsübung im Yoga oder Zen.


    Von Büchern würde ich abraten, besser ist ein Lehrer, der Dich anleitet, deine Fehler korrigiert und Deine Fragen beantwortet. Ein Zen-Dojo ist meiner Erfahrung nach ideal.

    Einen Lehrer solltest Du noch sorgfältiger aussuchen als Deinen Arzt oder Steuerberater.



    Viel Erfolg !
    Kvatar
     
  3. -leliel-

    -leliel- Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2002
    Beiträge:
    58
    und wo finde ich solche lehrer?

    glaube nicht, dass es in meiner umgebung sonderlich viele gibt. :(

    gibt es da eventuell ein verzeichnis im internet?

    danke schonmal.
     
  4. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Nicht ob es viele Lehrer gibt sollte Dich interessieren, sondern wo es gute gibt. Hör' Dich um, such mal ein Dojo in Deiner Nähe auf.
     
  5. John Olford

    John Olford Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2002
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Augsburg-Land, Bayern
  6. -leliel-

    -leliel- Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2002
    Beiträge:
    58
    Werbung:
    fein. und danke fuer die Links, John. :)

    ich werd mal sehen was ich so in der naehe finde, und euch dann von meinen ersten erfahrungen berichten. ;)

    gruesse, leliel
     
  7. Sabine Bendlin

    Sabine Bendlin Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Emsland/Papenburg
    Hallo leliel,

    bei meinen Kursen an der VHS klappt es mit Autogenem Training ganz gut, wenn jemand Schlafprobleme hat, oder am nächsten Morgen Müde aufwacht.
    Ich selbst darf es abends nicht anwenden, da ich dann die Nacht zum Tag machen kann, und der Rest der Familie schläft.
    Gruss

    Sabine:winken5:
     
  8. -leliel-

    -leliel- Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2002
    Beiträge:
    58
    hoert sich genau nach der loesung meines problemes an. :)

    vhs ... naja, dvd waere besser. :)

    aber der medientraeger duerfte in dem fall keine rolle spielen.

    ich hab gerade nen kollegen getroffen, dessen freundin zufaellig yoga praktiziert ... an sie werd ich mich mal wenden. :)

    MfG und danke vielmals fuer die tipps.
     
  9. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Genau das meinte ich als ich sagte, Du solltest Dir einen guten (!) Lehrer suchen. Nun greifst Du blind irgend einen x-beliebigen aus der Masse heraus und verkonsumierst irgendeinen Schrott statt ein wenig Sorgfalt auf die Auswahl zu verwenden. Du suchst schnelle "Ready-to-use"-Lösungen für die Wehwechen des Alltages und übersiehst die Chancen, die Dir durch echtes Interesse und Bemühen entstehen würden. Was hast Du verdient, was bist Du Dir wert ?



    Bei der Sorgfalt bezgl. der Auswahl kann ich mir das letztliche Ergebnis Deiner Bemühungen schon ausmalen.
     
  10. -leliel-

    -leliel- Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2002
    Beiträge:
    58
    Werbung:
    @kvatar:

    sicherlich wuerde ich gerne eine auswahl treffen, doch bin ich mir sicher, dass es nicht sonderlich viele lehrer in meiner naehe gibt. geschweige denn ein verzeichnis, wodurch man einfach mal blaettern koennte. ich werde mich zuerst einmal bei einer person die ich kenne darueber informieren, eventuell vllt. adressen weiterer dojos befragen und jene dann besuchen. doch habe ich leider keine ahnung, aus welchen kriterien ich eine auswahl treffen muesse ... lieber erst mal eine person der ich vertraue, dann ein dojo ... ist der uebliche weg bei mir, erst erkundigen, dann ausprobieren und dann vertiefen ... :)

    MfG
     

Diese Seite empfehlen