1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage an die Verschwörungsheinis, mal wieder aus aktuellem Anlass

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von FIST, 10. Januar 2011.

  1. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Wenn Verschwörungsheinis immer verlangen dass man Medien und deren Machenschaften sowie Hintermänner und Absichten kritisch prüfen soll: WARUM VERDAMMT NOCH MAL TUN DAS DIE VERSCHWÖRUNGSHEINIS NICHT SONDERN VERLINKEN IMMER WIEDER ZIELGERICHTET DIE GRÖSSTE NAZISCHEISSE WO DOCH JEDEM DIE ABSICHT DIE HINTER SOLCHEN PUBLIKATIONEN STEHT OFFENSICHTLICH SEIN SOLLTE???????


    die Frage wurde hier im Forum schon des öfteren gestellt, mal von McCoy, mal von Sage, mal von mir... noch immer sind uns die Verschwörungsheins eine Antwort schuldig und zitieren weiter frisch fröhlich Nazischeisse... verlangen aber von allen anderen gegenüber Medienerzeugnissen Kritisch zu sein

    na, merkt ihr was, ihr Verschwörungsheinis? und ihr wundert euch tatsächlich dass

    - keiner euch ernst nimmt und
    - man euch oft im rechten Eck verortet?

    versuchts mal mit Selbstkritik

    lg

    FIST
     
  2. DadaSupportTeam

    DadaSupportTeam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2010
    Beiträge:
    2.795
    Also Fist, jetzt fühle ich mich einfach mal angesprochen.
    Danke für deine Worte. Schön wie ein Jude verurteilt zu werden.
     
  3. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Denn wie Dada weiß (und wir jetzt auch, dank palimm im wikileaks-Thread), haben die Juden Hitler selbst darum gebeten, die Rassentrennung durchzuführen und sie als Juden zu brandmarken, sind also quasi die eigentlich Schuldigen am Holocaust ... oder so. :ironie:
     
  4. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien
    Ach Fist es ist doch normal das man nicht die Verschwörungstheorien hinterfragen muss und prüfen muss woher die kommen .

    Man darf doch nur skeptisch den Medien der Gesellschaft gegenüber sein
    :rolleyes:



    Ich kann diese Leute durchaus verstehen diese *Lämmer*

    Denn da ist wer der erzählt da lauter komische Sachen die mich doch irgendwie ansprechen , warum soll ich den hinterfragen .

    Die Gesellschaft hinterfragen ja darf man generell alles hinterfragen ist aber schon wieder phöse .

    Was denkst du warum es einen däniken heute noch gibt .......
     
  5. DadaSupportTeam

    DadaSupportTeam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2010
    Beiträge:
    2.795
    Was für eine peinliche Aussage. Man muss da dunkel in der Birne sein.
    HAHAHAHA :lachen:
     
  6. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Werbung:
    Die Aussage bezog sich auf diesen Post von Tommy im wikileaks-Thread. Just sayin'.
     
  7. DadaSupportTeam

    DadaSupportTeam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2010
    Beiträge:
    2.795
    Zum Thema verlinkter Nazischeiße. Erst mal ist es faschistische Scheiße. Davon einmal abgesehen, ich hinterfrage Systeme und beschäftige mich in allen positiven und negativen Facetten damit. Deshalb verurteile ich Menschen nicht gleich. Allerdings stehe ich auf validierbare Quellen. *g*
    Wenn heutzutage Unternehmen das Bruttoinlandsprodukt mancher Länder erreichen, dann darf man sicherlich auch davon ausgehen, dass diese ganz gezielt Macht ausüben um ihre Stellung zu erhalten. Nicht anders als es alle Königshäuser der Vergangenheit auch gemacht haben.
    Man muss nur beobachten wie sämtliche staatliche Institutionen privatisiert wurden und nun letzten Endes ein kleines Glied in einer größeren hierarchischen Struktur bilden, von der Sie abhängig sind. Ja, die Universitäten privatisiert man mittlerweile auch. Inwiefern existiert in einem hierarchischen System also noch Demokratie? In einer hierarchischen Struktur muss stets eine Führungspersönlichkeit an der Spitze sein und die Entscheidungen treffen. Es lohnt sich das zurückzuverfolgen, wer mit wem wie verstrickt ist. Für mich geht das alles wieder in ein Kastensystem über, in welchem man ganz bewusst in seiner Kaste gehalten wird.

    Ich bin noch niemals so naiv gewesen zu glauben, dass sich eine Einzelperson wie Hitler an die Spitze der Macht gesetzt hat. Allerdings muss ich deswegen noch lange nicht an eine zionistische Geheimgesellschaft glauben sondern vielmehr das System und unsere menschlichen Werte hinterfragen.
     
  8. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    eine Frage Dadalin

    warum fühlst du dich angesprochen? ich hab dich noch nie Nazischeisse verlinken sehn. Höchsten etwas Kuriose "Aufklährungsvideos" die aus dem Rechtskonservativen Christentum der USA stammen - aber noch nie Nazischeisse

    warum also willst du mit denjenigen Personen die - wie so üblich hier nicht drauf antworten werden . angesprochen - Versteh ich nicht
     
  9. DadaSupportTeam

    DadaSupportTeam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2010
    Beiträge:
    2.795
    Das liegt einfach daran, weil ich auch mit Leuten zusammengekommen bin, die einen Draht dazu hatten und ich weiß, dass Sie nicht immer böswillige Absichten hatten sondern eine etwas einseitige Sichtweise angenommen hatten und das ist auch mir schon passiert, das kann jedem Menschen passieren und ich halte es sogar wichtig, dass einem Menschen einmal passiert, damit er wieder loslassen kann und es versteht. Weißt du dein Link mit Bezug zum Faschismus hat mir wieder ein wenig die Augen geöffnet, denn je nach Fokus kann man manchmal in ein Extrem rutschen. Ich kann positive und negative Seiten sehen und das war mir schon immer wichtig. Gibt ein neutrales Bild. Ich für meinen Teil erahne zumindest, wie man ein riesiges hierarchisches System in sich selbst aufbrechen kann. Trotzdem ist mir dabei nicht besonders behaglich. Gerade in Bezug zu Unternehmen die eine solche Größe erreicht haben, dass Sie nicht mehr verschwinden können und alles unter sich vereinen. Denk nur darüber nach. Du gefällst nur einer Person höheren Amtes nicht und die verschließt dir ALLE Türen. Das Ende deiner Freiheit. Im Grunde beklagen das viele Verschwörungsheinis und sie besitzen einfach nur zu wenig Know-How. Schlimm wirds, wenns dann in religiöse Züge übergeht oder Alientheorien usw usf...
    aber mit ALL diesen Themen habe ich mich auch stark auseinandergesetzt.

    Warum also nicht auch mal FÜR Menschen Partei ergreifen und wie ich bereits einmal sagte, tendenziell ist jeder Mensch, der differenziert im Grunde bereits ein Nazi. Das steckt in uns allen und deshalb war es auch so leicht dies zu instrumentalisieren. Die Leute runter zu machen Fist, kann nicht der richtige Weg sein. Du treibst sie nur mehr in eine einseitige Richtung. Kay?
     
  10. Palimm

    Palimm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2010
    Beiträge:
    1.293
    Ort:
    Erde, D, HL
    Werbung:
    - du hoffst, daß sie keiner ernst nimmst und
    - du schiebst sie in die Rechte Ecke
    ;)
     

Diese Seite empfehlen