1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fortsetzung folgt? ... Wer mag hier legen und den Verlauf mit begleiten ...

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von EF-1801, 23. April 2016.

  1. EF-1801

    EF-1801 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2015
    Beiträge:
    80
    Ort:
    BiBi
    Werbung:
    Hallo, Ihr Lieben Foris,

    wie der Threadtitel ankündigt, gibt es aktuell eine Entscheidung zu treffen, die als Fortsetzung
    zu sehen ist.

    Mir unklar ist gerade, was ihr genau für eine Legung benötigt? Ich meine, es ist eine klare
    Fragestellung nötig oder würde auch eine Blindlegung möglich sein? Um nicht durch Infos
    unbewusst einen Einfluss zu nehmen, nenne ich mal noch keine Fakten/Hintergrundinfos.

    Klar ist, es geht um Etwas, das für uns eine Bedeutung hat. Interessant dabei sind die
    Aussichten, die aus unserer Entscheidung resultieren werden und was es bedarf, um
    gestärkt aus dieser Angelegenheiten hervorzutreten und dass ab dem Tag X dauerhaft.

    Wir revanchieren uns gern und sind offen, in welcher Form.

    Wer traut sich und steht uns mit einer Einschätzung (unabhängig der Richtung) zur Seite?

    LG
    EF-1801
     
  2. arwenella

    arwenella Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    134
    Hallo @EF-1801,

    Natürlich denke ich, dass eine konkrete Fragestellung hilft, eine Deutung vorzunehmen, ich habe jetzt folgende Karten gezogen, wobei ich daran gedacht habe, wie eine bestimmte Situation ausgehen wird. Ich habe die 9er Legung gewählt, mit Position 1 in der mitte.





    Generell geht es um eine nachricht, die ihr erhalten werdet und vllt auch mehrere nachrichten?
    Wenn ich mir die obere Reihe anschaue, gibt es eine Nachricht die Arbeit betreffen für den Mann QS ist die 10. Spekulativ würde ich durch deinen Text sagen, dass vllt ein Wechsel des Arbeitsplatzes vorgesehen ist, je nachdem, wie 'die situation' für euch ausgeht? Dann könnte dies nämlich auf vorübergehende Arbeitslosigkeit hinaus laufen. Es kann hier jedoch auch die Arbeit an sich gemeint sein, die jetzt evtl Früchte trägt und diesbezüglich nunmal eine Nachricht kommt.
    In der diagonale ist eine Frau im spiel, mit der auch über den schriftlichen weg kommuniziert wird. Bei ihr liegen ja der Hund und die störche, möchte sie sich evtl ändern und auf einer freundschaftliche ebene weiter machen? Durch den Bären ist sie evtl sogar gezwungen sich zu verändern? Der Bär Schein hier eine offizielle Person zu sein, die euch gegenüber scheinbar positiv gestimmt ist...
    Also viel kann ich Wie gesagt nicht deuten, da es natürlich keine Hintergrund Informationen gibt, aber kurz gesagt denke ich,es kommen Nachrichten von offizieller seite, positive, eine Veränderung am arbeitsplatz, im Grunde auch positiv und eine frau, die sich zum guten verändern sollte.
    Trotz allem wäre ein feedback, bzw ein paar kleine Infos interessant, einfach um zu schauen, inwiefern ich mein gezogene Blatt auch anders deuten könnte, da ich sehr selten dazu komme, für andere zu deuten und ich immer gerne dazu lerne ;)
    LG und noch ein schönes Wochenende
    Arwenella
     
    EF-1801 gefällt das.
  3. EF-1801

    EF-1801 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2015
    Beiträge:
    80
    Ort:
    BiBi
    Hey Arwenella,

    schön und Danke, dass du unseren Thread gefunden und bereit warst, dich diesem anzunehmen.

    Wenn es als Oberthema nicht um den Arbeitsplatz geht, sind dennoch einige Teilaussagen
    übertragbar und stimmig. Ob diese jedoch so eintreffen werden, bezweifeln wir aktuell,
    aber: nichts ist unmöglich ;-)

    Ist es für die Aussagekraft einer Legung nützlich, das Oberthema inkl. Hauptfrage vorab
    zu benennen?

    LG
    D.
     
  4. arwenella

    arwenella Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    134
    Ich sagte ja, es ist immer besser einige Infos zu haben, da die Karten demnach ja auch anders gedeutet werden könnten. Und es muss ja wie gesagt nicht das Thema Arbeit sein, es kann die Arbeit an sich gemeint sein, die für diese Situation aufgewendet wurde, nicht unbedingt die Arbeit jobtechnisch.

    Vllt sagen erfahrene leger, dass sie nicht unbedingt vorabinformationen brauchen, aber ich finde es immer hilfreich, da ich den Karten dann die Bedeutungen besser zuordnen kann, ob es sich beim Bären zb um eine offizielle Person handelt, oder um den ex oder um Eifersucht oder auch mentale Stärke etc. Vllt können erfahrene dir das auch so sagen, indem sie die umliegenden Karten besser in Verbindung damit bringen können als ich, aber ich bin da noch nicht so weit denke ich :)
    Lg
     
  5. EF-1801

    EF-1801 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2015
    Beiträge:
    80
    Ort:
    BiBi
    Es geht um eine Klageeinreichung, dessen Verlauf und Ergebnis zwischen uns als Kläger und der zu verklagenden Gegenpartei, wenn man so möchte, in jedem Fall eine öffentliche Person als Vermieterin in Verbindung mit der in ihrem Auftrag handelnden Hausverwaltung bzw. dessen zuständigen Objektverwalters.
    LG
     
  6. arwenella

    arwenella Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    134
    Werbung:
    Okay, aber dann wäre das, was ich geschrieben hab soweit ja schlüssig. Vom Blatt her würde ich dementsprechend sagen, dass die arbeit, die ihr bisher in das Gerichtsverfahren gesteckt habt, nicht umsonst war und dass bezüglich der Vermieterin eine Veränderung statt findet. Im Grunde denke ich, dass ihr auf jeden Fall nicht unglücklich aus der sache hervor geht. Die QS sind sense und dann 2x die eulen, also glaube ich, dass die Verhandlung und die Gespräche nochmal mühselig werden, aber am ende wird alles gut. Ich drücke euch die Daumen. Lg
     
    EF-1801 gefällt das.
  7. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    249
    Hallo EF-1801,

    wenn es Euch möglich ist und Ihr Lenormandkarten zu Hause habt, würde ich vorschlagen, dass Ihr zunächst selbst eine große Tafel, also alle 36 Karten, auslegt.

    Eine große Legung bietet bei Eurer, sehr umfassenden Thematik meines Erachtens - im Vergleich zu einer kleinen Legung - den Vorteil, dass man auch viel mehr einzelne Entwicklungsschritte während des laufenden Gerichtsverfahrens erkennen kann, um die Komplexität des Themas zu erfassen.

    Eine große Tafel hat auch den Vorteil, dass diese ggfs. mehrere Jahre umfassen kann, ebenso wie ein Gerichtsverfahren, vor allem dann, wenn nach einer gerichtlichen Entscheidung in der ersten Instanz irgendeine Partei möglicherweise noch gegen diese Entscheidung Rechtsmittel einlegen sollte und damit das ganze Verfahren in einer zweiten Instanz noch einmal wieder ganz von vorne neu aufgerollt werden sollte. Möglicherweise müssen auch umfangreiche Sachverständigengutachten seitens des Gerichts eingeholt werden und/oder umfangreiche Beweisaufnahmen durch Zeugenvernehmungen, Inaugenscheinnahmen usw. durchgeführt werden usw.

    Sollte dies der Fall sein, und könnt Ihr Euch mit der Gegenseite zuvor nicht mittels eines gerichtlichen Vergleiches einigen, wird das oder auch die Gerichtsverfahren aller Voraussicht nach mehrere Jahre dauern, was emotional sehr belastend sein kann, da man immer wieder über längere Zeitstrecken viel Ungewissheit erfahren kann, was nun der nächste Schritt für ein Zwischenergebnis zu Tage fördert. Eine derart umfangreiche, langwierige und komplexe Thematik sollte deshalb meiner Meinung nach versucht werden, mit einer großen Tafel und nicht nur mit einer kleinen Legung näher beleuchtet zu werden.

    Ich persönlich halte auch viel davon, wenn die Fragesteller die Karten selbst mischen und auslegen, da die Fragesteller z. B. die umfassendsten Hintergrundkenntnisse von der Thematik haben, die sich dann auch viel gezielter auf die eine oder andere Weise ins Kartenblatt legen können. Als Fragesteller hat man damit meiner Meinung nach bei selbst gemischten Karten einen gewissen "Startvorteil".

    Ich persönlich finde es auch überhaupt nicht schlimm, wenn sich Eure Emotionen mit ins Kartenblatt mischen - ganz im Gegenteil: wer einen Gerichtsprozess einleitet, ist natürlich von vielen Emotionen begleitet, schließlich geht es für Euch ja auch um eine Menge. Diese Emotionen gehören in Eurem Fall einfach dazu und dürfen sich deshalb meines Erachtens auch berechtigt in Eurem Kartenblatt abbilden.

    Im Falle einer großen Tafel bleiben gleichwohl noch eine Vielzahl von Deutungstechniken übrig, die auch objektiv den weiteren Verlauf des Gerichtsverfahrens offenbaren können.

    Wichtig ist außerdem noch eine ganz präzise Fragestellung. Je präziser die Fragestellung, desto treffsicherer die Deutung. Die Fragestellung ist sozusagen das "A und O". Da das Lenormand nur über 36 Karten verfügt, können die einzelnen Kartenkombinationen in unendlicher Vielzahl gedeutet werden, was man durch eine sehr präzise Fragestellung jedoch stark eingrenzen kann.

    Nach Möglichkeit solltet Ihr auch keine Fragestellung wählen, die im Ergebnis nur auf ein "Ja" oder "Nein" hinausläuft, als z. B. nicht: Werden wir das Verfahren gewinnen? Wie sollten die Karten bei einer solchen Fragestellung z. B. antworten, wenn das Gerichtsverfahren über mehrere Instanzen geführt werden sollte und Ihr z. B. in einer Instanz obsiegt und in der anderen Instanz unterliegt? Vor diesem Hintergrund würde es meines Erachtens durchaus auch Sinn machen, die Fragestellung zum derzeitigen Zeitpunkt auf die weitere Entwicklung in der jetztigen Instanz einzuschränken, um noch mehr Deutungssicherheit zu erlangen.

    Euch noch einen schönen Sonntag!
    Tugendengel
     
    EF-1801, ashes, Auch und 2 anderen gefällt das.
  8. EF-1801

    EF-1801 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2015
    Beiträge:
    80
    Ort:
    BiBi
    Hallo Tugendengel,

    ich selbst habe keine Lenormandkarten daheim. LG
     
  9. EF-1801

    EF-1801 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2015
    Beiträge:
    80
    Ort:
    BiBi
    @arvenella

    Ja, wie schon geschrieben, Teilantworten ohne vorherige Hintergrundinfos, sind stimmig und übertragbar.
    Deinem neuen Beitrag nach wird unsere Klage (Einreichung ist bis Mitte Mai 2016 geplant ohne Anwalt, wir erstellen die Klageschrift selbst
    und vertreten uns auch selbst) vom Gericht nicht wegen Formfehler oder des Inhalts wegen abgewiesen, sondern stattgegeben?
    Ist erkennbar, ob daraus ein schriftliches Verfahren oder eine mündliche Verhandlung mit Anhörung aller Beteiligten angeordnet wird?
    LG
     
  10. arwenella

    arwenella Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    134
    Werbung:
    Natürlich alles ohne Gewähr, aber nach dem blatt, was ich gelegt habe, mit dem Brief in der mitte (Position 1) gehe ich davon aus, dass daraus eher ein schriftlicher Austausch stattfindet. Dementsprechend würde ich den mann als eure männliche Partei sehen, der Bär kann ja in dem Falle der Richter sein, der euch meiner Meinung aber nichts böses will und eure Vermieterin sich ändern muss, ich lege zu eurer frage mal ein großes blatt, vllt mag da dann auch nochmal wer drüber schauen, der das etwas genauer auseinander nehmen kann, aber laut der 9er Legung Schein es okay zu werden, die mühen werden sich gelohnt haben. Lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen