1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Einem Meister ist nichts zu hoch und nichts zu tief

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Sevilla, 10. Oktober 2010.

  1. Sevilla

    Sevilla Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2010
    Beiträge:
    136
    Ort:
    in Austria
    Werbung:
    Dieser Satz ist mir irgendwann im Vordergrund meines Denkens hängen geblieben.

    Das mit dem "nichts zu hoch" ist mir relativ klar.

    Aber "nichts zu tief" ... würdet ihr das im Sinne von "tiefsinnig" auffassen oder als wirklich tief im Sinne von "tief unten (im negativeren Sinne)" ?
     
  2. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.061
    Ort:
    burgenland.at
    Guten Morgen!


    Ich meine die Grundeinstellung eines Meisters ist es zum Äußersten bereit zu sein,
    also bereit sein für den eigenen Tod,
    aber niemals damit sich einverstanden zu erklären.

    Damit kann man nie früh genug anfangen!

    In Deiner, linearen Betrachtung, kommen vielleicht auch noch andere Dimensionen dazu,
    etwa für rechte oder linke Interessen,
    ebenso was die eigene Person betrifft und andere Menschen.

    Dabei ist offen zu sein für die Aufnahme im Verhalten die eine Seite,
    eine andere daraus Entscheidungen zu treffen mit Richtlinien und vielleicht auch mit Geboten eine bestimmte Richtung für eine kleine Weile oder grundsätzlich für immer zu vertreten.


    und ein :weihna2
     
  3. Sadivila

    Sadivila Guest

    Dem Meist ist nichts zu tief...


    darunter verstehe ich, das dieser im Leben Erfahrungen gemacht hat wo er ganz unten war (ganz individuelle persönliche Erlebenisse)

    Dem Meister ist nichts zu tief....und aus diesem Bewusstsein heraus, wertet er nicht denn die Erfahrung hat er gemacht und angenommen als das was es ist.
     
  4. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    ich sehe darin die Einfachheit oder niedriges Niveau des Seins, das man sich nicht über Gedanken lustig macht die zwar simpel, aber für den Denker eben seine Welt bedeuten...tiefsinnig wäre ja hochstehent, eben nicht nur oberflächlich zu denken.
    Wir sind alle auf dem Weg unsere eigenen Meister zu werden, deshalb sollten wir nicht auf andere aufschauen und sie eigentlich erst dazu erheben...sondern selbst danach streben.
     
  5. mdelajo

    mdelajo Guest

    Meister oder Meister?

    Wenn also ein Meister gemeint ist, dann kann ihm nichts zu hoch und nichts zu tief sein, weil Er alles Ist.

    :morgen:
     
  6. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Werbung:
    Also wäre ein Meister Gott?
     
  7. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Wo wäre - aus Sicht eines Meisters (vermutlich) - der Unterschied?
     
  8. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Nun, einem Meister (einem wirklichen) ist deshalb nichts zu hoch oder zu tief, weil er alles verstehen kann.

    Das hat mit der geistigen Klarheit eines Meisters zu tun. Sonst wäre er ja kein Meister.

    :)

    crossfire
     
  9. Sadivila

    Sadivila Guest


    und was ist eine geistige Klarheit?
     
  10. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Werbung:

    Geistige Klarheit ist das wirkliche Wissen, wie Gott, Spiritualität und Schöpfung sind.

    Und das Ablegen aller Glaubenssätze.

    Und dann noch die Vereinigung von Gefühl und Verstand zu einem, wirklichen Ganzen, zum wirklichen, ursprünglichen Sein.

    Das alles zusammen macht geistige Klarheit aus.

    :)

    crossfire

     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen