1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ein paar Fragen zu Großem Blatt

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Sahara, 14. August 2012.

  1. Sahara

    Sahara Guest

    Werbung:
    Hallo,

    habe mir ein GB gelegt und nun brüte ich über ein paar Sachen und bräuchte Hilfe:

    1.) Ich selbst liege ganz rechts oben und schaue kopfüber aus dem Bild hinaus. Bedeutet das, dass alles nun in der Vergangenheit liegt? Das hieße dann, ich kann das ganze Blatt nicht deuten? Wie interpretiert ihr das? Legt ihr neu aus?

    2.) Kann ich ein GB wie ein Buch Zeile für Zeile und von links nach rechts lesen? Oder ist so etwas komplett unüblich?

    3.) Bedeutet der "Brief" auch im GB, dass eine Nachricht sehr bald eintrifft oder sind Zeiten im GB anders als in kleinen Legungen zu sehen?

    Danke schon mal:)
     
  2. SPIRIT1964

    SPIRIT1964 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2011
    Beiträge:
    33.861
    Ort:
    Raum Wien
    Hoffe, das hilft Dir irgendwie weiter - obwohl es halt theoretisch ist....
     
  3. Sahara

    Sahara Guest

    liebe spirit,

    ja, das hilft schon weiter.....muss allerdings noch nachfragen...:

    <<<<Du hast Blickrichtung nach rechts? Das ist ungewöhnlich - normalerweise sieht 29 nach links - und das ist dann auch Deine Zukunft....

    äh, also die karte dame liegt im 8.haus und zwar verkehrt. ja, sie schaut somit aus dem ganzen blatt hinaus.

    <<<Wenn Du ganz oben liegst, kann das bedeuten, dass Du einige Themen anzugehen hast..

    aha.

    <<<Ausschlaggebend sind aber auch andere Komponenten, zB die 4 MK,


    was ist MK?

    <<<die Diagonalen, die letzten Vier und Dein eigenes Haus (29) und das Haus worin Du liegst - Du kannst auch Häuserspringen um der Sache auf den Grund zu gehen!

    o.k. die letzten 4: lese ich die wie eine geschichte oder können mehrere themen angezeigt sein?

    wie geht das häuserspringen?


    3.) Bedeutet der "Brief" auch im GB, dass eine Nachricht sehr bald eintrifft oder sind Zeiten im GB anders als in kleinen Legungen zu sehen?
    Ein Brief kann eine schriftliche Nachricht sein - hat aber auch Eigenschaften - wie zB oberflächlich - kommt darauf an in welchem Haus - was drum rum liegt und was im Haus 27 liegt.

    ah, o.k. im haus 27 liegen die ruten, und der brieg liegt in 24, im haus 23 der ring. unter dem brief der anker in 32 und in 31 die fische. ich suche ja eine kleine nebentätigkeit und würde meinen, das sieht gut aus, allerdings liegt der ring ja im haus der mäuse, was die schönen karten ja abschwächt oder zunichte macht. oder?

    solche widersprüchlichen informationen, also gute karten mit solchen, die alles wieder abschwächen, finde ich schwer zu verstehen.......

    hm.....was meinst du?
     
  4. Winnipeg

    Winnipeg Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.351
    Ort:
    SH
    Hallo Sahara!

    Ich muss mal neugierig eine Frage stellen. Machst du das mit den Lenormand-Karten so, wie es auch im Tarot gehandhabt wird mit den umgekehrten Karten? Weil du sagtest "kopfüber". Bin etwas verwundert. :)

    Ich persönlich lese die Karten wie ein Buch von links nach rechts. Aber nicht strikt, weil alle angrenzenden Karten bedeutungsbeimessend sind.
    Die Häuser der Karten stellen aus meiner Sichtweise nur das Thema dar. Beispw. lägen die Fische (Finanzen) in den Mäusen, hätten die Fische Verlust zum Thema. Ich sehe das Kartenbild als bewegliches Bild. So wie es liegt, nachdem es frisch gelegt worden ist, zeigt sich ein Abbild der Gegenwart. Nach dieser Lesart sind die Häuser und die direkten Umgebungskarten die Gegenwart, wobei von links nach rechts respektive je nach Blickrichtung die Zukunft liegt. Dann kann man die Karten noch weiter bewegen, wie sich auch die Zeit bewegt. Leider gibt es die Webpage Lenormandschule nicht mehr. Dort war das einmalig gut erklärt, dass die korrespondierenden Karten die Zukunft darstellen und auch wie insgesamt die Zeiten herausgelesen werden. Allerdings gibt es nach meiner Erfahrung keine strikte Abgrenzung.
    Für mich liegt in einer großen Auslegung die wichtigste Zukunft beim Anker.

    Viele Grüße
    Winnipeg
     
  5. SPIRIT1964

    SPIRIT1964 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2011
    Beiträge:
    33.861
    Ort:
    Raum Wien
    Ich dreh sie um, wenn sie am Kopf legen - und nehm es lediglich als Hinweis

    die 4 Mittelkarten also was in den Häusern 12,13 und 20, 21 liegt

    Hm, also du liegst im Sarg (Transformation), dann schaust du wo Sarg liegt zB im Haus Bär (Transformation in Richtung Kraft und Stärke), dann schaust wo der Bär liegt, zB im Haus Baum (Kraft und Stärke das Leben allg. betreffend) usw. das machst Du solang bis es nimmer weiter geht und du wieder bei Dame oder Sarg ankommst.

    Ja, also das ist die Zukunftstendenz - wie ne Geschichte richtig - auch im Zusammenhang mit den Häusern 33-36.


    Das trau ich mch jetzt so nicht zu beantworten, ohne das Blatt zu sehen, weil der Gesamteindruck auch eine Rolle spielt... Wieso stellst Dein Blatt nicht einfach rein, dann tun wir uns leichter? lg :umarmen:
     
  6. Sahara

    Sahara Guest

    Werbung:
    hi winnipeg,


    <<<Ich muss mal neugierig eine Frage stellen. Machst du das mit den Lenormand-Karten so, wie es auch im Tarot gehandhabt wird mit den umgekehrten Karten? Weil du sagtest "kopfüber". Bin etwas verwundert. :)

    äh, wie macht man es im taROt denn?
    also ich mische und lege halt aus und stelle dann fest, wohin die blickrichtungen sind.....

    <<<Ich persönlich lese die Karten wie ein Buch von links nach rechts. Aber nicht strikt, weil alle angrenzenden Karten bedeutungsbeimessend sind.

    o.k.

    <<<Die Häuser der Karten stellen aus meiner Sichtweise nur das Thema dar. Beispw. lägen die Fische (Finanzen) in den Mäusen, hätten die Fische Verlust zum Thema. Ich sehe das Kartenbild als bewegliches Bild. So wie es liegt, nachdem es frisch gelegt worden ist, zeigt sich ein Abbild der Gegenwart. Nach dieser Lesart sind die Häuser und die direkten Umgebungskarten die Gegenwart, wobei von links nach rechts respektive je nach Blickrichtung die Zukunft liegt. Dann kann man die Karten noch weiter bewegen, wie sich auch die Zeit bewegt.

    o.k.

    <<< Leider gibt es die Webpage Lenormandschule nicht mehr. Dort war das einmalig gut erklärt, dass die korrespondierenden Karten die Zukunft darstellen und auch wie insgesamt die Zeiten herausgelesen werden.

    korrespondierende karten sind die gespiegelten um die mittelachse?

    <<<Allerdings gibt es nach meiner Erfahrung keine strikte Abgrenzung.
    Für mich liegt in einer großen Auslegung die wichtigste Zukunft beim Anker.


    o.k. danke :)
     
  7. Sahara

    Sahara Guest

    <<<Ich dreh sie um, wenn sie am Kopf legen - und nehm es lediglich als Hinweis.

    aha. ja, dann erschlagt mich tatsächlich, welche themen ich da alle anzugehen hab. was wäre denn der unterschied, wenn die personenkarte links oben läge statt rechts oben? hm, rechts oben kann man wohl besser vor seinen themen davonrennen, links oben würde man durchs blatt rennen, müßte jedenfalls also durch alle themen durchrennen;)

    <<<die 4 Mittelkarten also was in den Häusern 12,13 und 20, 21 liegt

    o.k.das ist dann ein kernthema sozusagen......

    <<<Hm, also du liegst im Sarg (Transformation), dann schaust du wo Sarg liegt zB im Haus Bär (Transformation in Richtung Kraft und Stärke), dann schaust wo der Bär liegt, zB im Haus Baum (Kraft und Stärke das Leben allg. betreffend) usw. das machst Du solang bis es nimmer weiter geht und du wieder bei Dame oder Sarg ankommst.

    gut, ja, daraus ergibt sich eine geschichte. was aber, wenn mir die geschichte nicht neu ist? also ein leidiges thema liegt in seiner unlösbarkeit vor mir. ist das normal, dass man dinge sieht, die man eh schon weiß, oder sollen die karten etwas enthüllen, was einem vorher noch nicht bewußt war?


    <<<Ja, also das ist die Zukunftstendenz - wie ne Geschichte richtig - auch im Zusammenhang mit den Häusern 33-36.

    hm......damit fang ich erst mal gar nichts an, also mit den 4 karten meine ich....


    <<<Das trau ich mch jetzt so nicht zu beantworten, ohne das Blatt zu sehen, weil der Gesamteindruck auch eine Rolle spielt... Wieso stellst Dein Blatt nicht einfach rein, dann tun wir uns leichter?

    ja, das wollte ich. aber das ist so ein mega-aufwand, das eintippen. bilder kann man hier wohl nicht hochladen :dontknow2

    danke fürs helfen:)
     
  8. SPIRIT1964

    SPIRIT1964 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2011
    Beiträge:
    33.861
    Ort:
    Raum Wien
    Um Gottes Willen, erschlagen darfst Dich nicht lassen, Du packst es an, eins nach dem Anderen... nutzt eh nix :) ja, wenn's im Haus eins liegt, die PK - gehts halt auch drum, abzuarbeiten - wobei man sich da gedanklich eh schon damit auseinandersetzt und dran ist....

    Ja, genau....

    Na Kleines, dann hast Du das Thema wahrscheinlich vor Dir hergeschoben und solltest es jetzt angehen - Karten sind für mich immer kluge Ratgeber - es liegt an mir, wann, wie und ob ich einen Weg gehe - aber drum herum kommen wir wahrscheinlich nicht ;)

    Dann lass es mal so stehen - vlt machts ja in naher Zukunft Sinn!


    Gern geschehen - ich leg ja auch erst seit Oktober - bin aber fasziniert wie gut es immer passt! Und Du: Es ist gar kein Mega-Aufwand, in ein paar Minuten hast das gschafft. Du kannst schon Bilder hochladen - aber das mag ich persönlich nicht sehr...

    Bilder hochladen: Du legst das Bild ins inet (zB über http://www.fotos-hochladen.net/), da gibts eine Zeile die heisst 'Foto für Foren' - den link kopiertst mit Strg C - und dann nimmst das Symbol in der 2. Reihe über dem Eingabefeld 'Grafik einfügen' --> das 8. von rechts und schon hast Du's drinnen....

    Knuddeli & alles Liebe!
     
  9. Winnipeg

    Winnipeg Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.351
    Ort:
    SH
    Hallo Sahara!

    So wie ich Dich verstehe, machst du es tatsächlich wie einige Tarot-Leger. Dabei werden de Karten ausgelegt, wie sie gezogen werden, dazu gehören auch auf dem Kopf liegende Karten. Beim Tarot wird damit die Grundbedeutung einer Karte ins Gegenteil verkehrt. Grob gesagt, denn ich kenne mich mit Tarot nicht gut aus. :)
    Bei den Lenormandkarten würde ich davon abraten, weil es einfach gar keinen Sinn macht. Die Karten haben eine Blickrichtung und die gelegten Karten geben genügend Auskunft. Die Karten sind ja nur bedingt zu vergleichen mit den Tarotkarten. Aber das ist meine Meinung. Ich würde mir halt diese Mühe nicht machen wollen. Dafür sind die Karten komplex genug.

    Korrespondieren ist diagonales spiegeln.

    16 xx xx
    xx xx xx
    xx xx 12


    Viele Grüße
    Winnipeg
     
  10. Sahara

    Sahara Guest

    Werbung:
    o.k. also hier das gesamte bild: http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/legung812qn70mfb2z4.jpg

    habt ihr eine idee für die letzte zeile? auch die 4 mittelkarten verstehe ich eher nicht.....

    und man sagt doch auch, dass die 4 eckkarten wichtig wären?

    meine frage war: was geschieht beruflich und beziehungsmäßig demnächst? zeitrahmen: 4-6 wochen.

    meine situation: ich suche einen kleinen zusätzlichen job! und ich bin in einer unbefriedigenden situation mit einem fest gebundenen mann, den ich aber liebe.

    hilfreich wäre für mich, wenn ihr nicht einfach so deutet, sondern mir helft, dass ichs lern, selbst zu deuten, also möglichst eure schlüsse erklärt:)

    dankedankedanke :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen