1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ein kath. Priester mit Familie never ever

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von melkajal, 9. März 2011.

  1. melkajal

    melkajal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    26.610
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo

    Wenn sich ein Priester nach Jahren gegenüber seiner Gemeinde outet Frau u. Kinder zu haben, wird er von ihr verurteilt wegen des Zöllibats. Damit richten sie doch auch die Kinder, ist dass gerecht oder Sturheit mit Verblendung?

    lg
     
  2. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.873
    Ort:
    An der Nordsee
    Tja, wenn rauskommt, dass er kleinen Kindern an die Wäsche geht, ist das weniger schlimm ..... so sind sie die Katholen.

    R.
     
  3. Laminar

    Laminar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2011
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Deutschland / NRW
    Wie bist du denn drauf???

    Ich bin katholisch und habe am Sonntag noch den Gottesdienst besucht. Gerade bin ich wirklich in mich gegangen und habe mich gefragt, was ich empfinden würde, wenn unser Pfarrer sich so outen würde. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich mich für ihn freuen würde. Allerdings vermute ich, dass er seinen Job los wäre :(
    Warscheinlich bin ich aber auch nicht das Paradebeispiel für eine Katholikin.
    Aber deswegen alle Katholiken über einen Kamm zu scheren, so wie Ruhepol es oben tut, finde ich unfair.
     
  4. Shania

    Shania Guest

    er wird erst verurteilt, wenn er sein vatersein öffentlich leben möchte.

    in meinem bekanntenkreis gibt es jemanden, dessen vater priester war. alle wussten bescheid....auch das kind. der musste seinen vater allerdings mit onkel xxx ansprechen. dafür hat die kirche die kosten der ausbildung und des studiums übernommen.

    tja, so sind sie.....eine ehrenwerte gesellschaft :)
     
  5. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.200
    Ort:
    Niedersachsen


    Ich denke mal, dass sich Ruhepol eher auf die Priester bezogen hat, denn da sind ja genug Skandale aufgedeckt worden, der Zölibat verursacht eben viel Leid. Er bezog sich nicht auf Normalgläubige, klang für mich nicht so.
     
  6. Plejadine

    Plejadine Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Lüneburger Heide
    Werbung:
    Daran kann man ja wohl wieder erkennen, wie das Zölibat zur Verlogenheit führt, und sich hinter den Kulissen menschliche Dramen abspielen. :wut1:
     
  7. suenja

    suenja Guest

    Ich empfinde es als Verlogenheit der katholischen Kirche,das Zölibat mit aller Macht aufrecht erhalten zu wollen.
    Auch Pastoren haben Sehnsüchte, Gefühle der Liebe in sich,die Gott ihnen als menschliches Bedürfnis schenkte.
    Warum nur sollten sie sie unterdrücken...ist unverständlich für mich.

    LG
    Suenja
     
  8. puenktchen

    puenktchen Guest

    sind auch nur Menschen, ist klar
    aber es wird niemand gezwungen Pfarrer zu werden!
    Das weiß man(n) ja vorher was ihn erwartet!
    Und nur wenn jemand für sich ganz klar entscheidet er will keine Familie usw, wäre es der richtige Einstieg. Aber wer da doch nicht ganz sicher ist, wird irgendwann etwas unterdrücken müssen, oder anderweitig ausleben.
    Gibt solche und solche und ich würd auch nicht alle über einen Kamm scheren. Ich hab einen Pfarrer kennengelernt, der war sehr spirituell, dem sah man sein asketisches Leben tatsächlich an. Der sah sehr edel und gut aus;). Und ich hab auch mal einen kennengelernt, der war so richtig dick und feist und notg..l, bäh. Ich finde wenn jemand sich ändert und seinen Gelüsten nachgehen will, muß er auch so konsequent sein und den Weg als Pfarrer, die Kirche verlassen. Aber viele wollen all die Annehmlichkeiten, wollen alles. Da kann ich genau so mit dem Kopf schütteln. Denn das sich ein wirklich spiritueller Mensch ohne Sex und Sauferei im Kopp ganz und gar den Menschen, der Gemeinde widmet, ist ja an sich nicht schlecht. Und es gibt sehr viele, die das vorbildlich tun. Aber gibt auch schwarze Schafe, das ist schlimm sowas. Und die Kirche ist noch so edel und hält auch an solchen Typen fest, nunja...
    Aber ich denke da wird sich irgendwann mal was ändern, spätestens wenn es noch mehr Kirchenaustritte gibt, denn der ganze Verein muß ja auch finanziert werden...
    gruß puenktchen (religionslos)
     
  9. sage

    sage Guest

    ....öhm...wieviele nicht zollibatisierte Väter...ja...ja...auch ein paar Mütter mißbrauchen und prügeln ihre Kinder?

    Dürften wohl prozentual mehr sein als katholische Priester....


    Sage
     
  10. Sayalla

    Sayalla Guest

    Werbung:
    Wieso isser denn nicht evangelisch geworden oder oder oder?
    Dient er der katholischen Kirche, weiss er um ihre Gesetze. Heimlich dagegen zu verstossen, finde ich feige.
    Nicht falsch verstehen, ich bin gegen das Zölibat- also unterstütze ich den "Laden" nicht auch noch.
    Ich spende ja auch nicht für Bin Laden.
    Einfach mal drüber nachdenken, wo man sich engagiert!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen