1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ebay

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Bukowski, 3. August 2014.

  1. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Werbung:
    Wer kennt sich aus?


    Ich habe bei Ebay ein Kleiderpaket ersteigert... (Anfang/Mitte Mai).... mit Versandkosten um die 53 Euro.

    Habe sofort nach der Aution überwiesen. Nach 5 Tagen kam noch immer keine Reaktion des Herrn. Ich habe ihm daraufhin geschrieben, ob das Geld angekommen sei und wann er gedenkt, das Paket zu senden. Er schrieb daraufhin, dass er keine Hausnummer hätte. 10 Minuten später, ich war noch gar nicht am Rechner um seine erste Reaktion zu lesen und darauf zu reagieren... da schrieb er, er habe das Paket abgeschickt und irgendeine Hausnummer eingetragen. Ich habe das natürlich sofort korrigiert mit der Bitte, er möge das an Hermes weiterleiten.

    Hat er nicht gemacht, wie Hermes angab, obwohl er schrieb, dass er hätte. Letztlich ist das Paket nicht angekommen. Ebay gab mir telefonisch recht, sie könnten allerdings nichts machen, dass dies keine gesicherte Einkauf war.

    Ich habe den Herrn gebeten mir mein Geld wieder zurück zuüberweisen, wobei er meinte, Ebay hätte den Fall zu seinen Gunsten geschlossen. Und mein Geld würde er mir nicht überweisen, wenn ich allerdings die Versandkosten neuerlich überweise, würde er mir das Paket noch einmal zu senden.

    Hermes hatte übrigens wegen der Probleme sowohl mir als auch ihm/der Familie einen Gutschein ausgestellt, damit sie das Paket nochmals mit richtiger Addy rausschicken. ;)

    Hat jemand schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht... und gibts Vorschläge... usw... kennt sich jemand zivilrechtlich in solchen Belangen aus? :)
     
  2. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.165
    Hi,

    da bist du wohl an ein schwarzes Schaf geraten. Mehr als ihm eine schlechte Bewertung zu geben kannst du jetzt nicht tun.

    Bzw. Du hast einen Gutschein von Hermes? Dann lass dir doch damit das Paket erneut zu schicken.
     
  3. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Du ... ich möchte das Paket gar nicht mehr haben, der soll mir einfach mein Geld zurück überweisen und gut ist. Ne entsprechende Bewertung hat er wohl bekommen. Den Folgeeinkäufer scheint er wohl auch betrogen zu haben... ich glaube, mit dem setzte ich mich mal in Verbindung.

    Ist halt die Frage, ob sichs überhaupt lohnt deswegen ein Fass aufzumachen... mal sehen... :)
     
  4. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Hier der Schriftverkehr... (ersteigert und gezahlt am 10 Mai per online-banking)

    am 14 Mai meine erste Reaktion um gegen 10 Uhr morgens, nach dem null Reaktion von ihm kam... auch keine Bestätigung bzgl. Geldeingang. Soweit ich weiss laufen Onlineüberweisungen in Echtzeit...)

    Hallo, ich habe das Kleiderpaket ersteigert... und noch gleich nach der Auktion bezahlt. Bisher ist hier aber noch nix angekommen. Haben Sie es schon versandt? Bitte geben sie kurze Rückmeldung mit ungefähren Angaben, wann das Paket kommt bzw. wann sie es abschicken?"


    Er antwortet erst am nächsten Tag um 15:23

    Mitteilung des Verkäufers an Sie:
    "Das Paket sollte heute mit Hermes auf die Reise gehen, der Paketschein lässt sich online allerdings nicht erstellen, da eine Hausnummer in der Adresse fehlt (??? ). Ich kann auch keine andere Nummer nehmen, diese Adressen sind alle unbekannt. Wir würden gerne, aber ohne Hausnummer geht das nicht => bitte mitteilen, dann geht das auch heute noch raus."


    Daraufhin ungefähr 20 Minuten später:
    Nachricht vom Verkäufer:
    "Habe die Hausnummer 120 verwendet. Die hat das System angenommen. Wenn es jetzt unerwartet noch länger dauert, liegt es an der falschen Adresse. Bitte hinterlegen Sie bei Ebay eine gültige Adresse. Sonst gibt es an dieser Stelle immer wieder Schwierigkeiten."

    Dann selber Tag, 16:29 Uhr

    Nachricht vom Verkäufer:
    "Wie auch bereits mitgeteilt konnte das Paket krankheitsbedingt noch nicht verschickt werden. Es ist aber unterwegs trotz ebenfalls fehlender Hausnummer ihrerseits. Ich hoffe es wird jetzt alles gut. LG"

    Am 16 Mai habe ich erst seine Reaktionen gelesen und ihm folgendes geschrieben:
    Ihre Nachricht an den Verkäufer:
    "Hausnummer ist XYZ. Mir war jedenfalls nichts von einer krankheitsbedingten Verzögerung bekannt. Welcher Nachricht genau hätte ich das entnehmen sollen? Dass Sie mich oder Ebay nicht kontaktieren,um nach der Hausnummer zu fragen bzw. sich auf Klärungsbedarf berufen, bevor Sie willkürlich eine Hausnummer eingeben ist etwas merkwürdig. "

    Darauf kam 10 Tage lang keine Reaktion von ihm und das Paket auch nicht hier an.

    Ich schrieb ihm:

    hre Nachricht an den Verkäufer:
    "Hallo, inzwischen ist der 26.5. und das Kleiderpaket immer noch nicht angekommen. Bitte setzten Sie sich mit Hermes wegen des Verbleibs in Verbindung und oder erwirken eine nochmalige Zusendung unter Angabe der richtigen Hausnummer "YZX". Wenn innerhalb der nächsten 3 Werktage keine Reaktion von Ihnen kommt, werde ich den Fall an Ebay weiterleiten und eine Rückerstattung meiner ungefähr 50 Euro beantragen. Zudem folgt eine entsprechende Bewertung. Nachdem sie sich 5 Tage erst gar nicht melden, obwohl die fällige Überweisung meinerseits unmittelbar nach der Auktion getätigt wurde, dann einen krankheitsbedingten Verzug angeben und 20 Minuten später, nach dieser ersten Reaktion ihrerseits bei Klärungsbedarf bzgl. der Hausnummer auf Klärung verzichten und willkürlich eine falsche eingeben, sehe ich die Verantwortung der Klärung alles weiteren auch bei Ihnen. Für mich gibts zwei Möglichkeiten, entweder ich bekomme mein Geld zurück, oder das Paket kommt hier langsam auch mal an. :)"
     
  5. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.165
    Mach den Schriftverkehr lieber raus hier, könnte negativ auf dich zurückfallen.
     
  6. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.165
    Werbung:
    Um dein Geld zurück zu bekommen, müsste er schon Einsehen haben, denn ein Recht hast du darauf nicht (zumindest nicht, dass ich wüsste).

    Ich weiß nicht, inwieweit so ein Verkäufer von Ebay gesperrt/verwarnt werden kann, wenn er mehrere Leute so betrügt.

    Verklagen kannst du ihn übrigens (soll sogar online gehen). Ob dir das viel bringt, ist eine andere Frage. Könnte aber mehr Erfolg haben, wenn du dich mit anderen "Geschädigten" zusammentust.

    Es gibt aber ein extra Ebay-Forum, wo man sich über solche Probleme austauschen kann. Da wissen die Leute besser Bescheid.

    (Ich hatte übrigens mal den Fall, dass ein Verkäufer immer mal wieder Sachen als neu verkaufte die jedoch sichtbar gebraucht waren. Aktiv ist es immer noch - man kann eigentlich nur als Kunde schauen, dass man bei so jemandem nichts kauft.)
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2014
  7. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Wieso? Was meinst du? Postgeheimnis oder sowas?
     
  8. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.165
    Wenn du ihn verklagst, würde ich es persönlich einfach besser finden.
    Nicht, dass es irgendeine entsprechende Klausel oder sowas gibt.
    Lieber Vorsicht als Nachsicht ;)
     
  9. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Hm.. ... ich sehe da kein Probs, ich lüge ja nicht. Und wenn ich was machen sollte, würds ja eh offiziell, in gewisser Hinsicht. :)

    Also...

    er hat am 26 Mai abends geantwortet:

    Hinweis vom Verkäufer:
    "Habe mit Hermes die Hausnummer korrigiert. Müsste jetzt passen und Hermes hat zugesichert, dass die in den nächsten zwei Tagen erneut zustellen wollen. Seit dem 16.05.2014 liegt die Verzögerung nicht mehr an uns. Mich wundert es schon, wie Sie alle Ihre bisherigen Vorgänge ohne eine Hausnummer abschließen konnten. XYZ ist ja nun kein Dorf wo jeder Jeden kennt. Ich kann Ihren Ärger verstehen, aber Ihr Ton ist unangemessen. Ich fühle mich durch Sie bedroht!!! Achtung Ironie: Wir haben uns an Ihren 50,- Eure bei 0,0% Zinsen derart bereichert, dass wir bald mit dem Bundesfinanzminister Ärger bekommen werden. Das musste ich mal loswerden, bevor ich mich im Ton vergreife."

    Darauf habe ich nicht reagiert sondern wollte einfach abwarten, ob das Paket jetzt ankommt.

    Aus heiterem Himmel schreibt er dann am 30.5:

    Nachricht vom Verkäufer:
    "Wie unverschämt ist denn diese Nachricht. Zählen können Sie scheinbar auch nicht. Das Geld war Montag auf dem Konto und Donnerstag wurde das Paket abgesendet. Das sind genau 3 Werktage wie in der Aktion angegeben. Wenn Sie nicht in der Lage sind eine vollständige Adresse anzugeben, ist das wohl nicht unser Fehler. Überlegen Sie vorher erst einmal bevor Sie so eine unverfrorene Nachricht senden. "

    Am 31 schreibe ich ihm:
    Ihre Nachricht an den Verkäufer:
    "Der Artikel ist immer noch nicht angekommen. Habe heute mit Hermes gesprochen und die Änderung der Adresse/Hausnummer wurde von Ihnen NICHT veranlasst, wie man mich wissen liess. Ich leite diesen Fall an Ebay weiter. Was Sie hier abziehen bzw. abgezogen haben ist an Bösartigkeit kaum zu überbieten. Was natürlich ein Kompliment wäre, kann nämlich auch sein, dass Sie einfach nur komplett vor die Wand gelaufen sind. :)"

    Ebay sind angeblich die Hände gebunden, sie hätten nur was machen können, wenn ich über Paypal eingekauft hätte... wobei ich die dann eh nicht gebraucht hätte.... (sind ja eh ein Verein, soweit ich weiss... )

    Jedenfalls habe ich jetzt gewartet, ob Paket oder Geld kütt... und weder noch. Ihm geschrieben, dass er dann bitte das Geld überweisen möge

    Ich:
    Hallo, wie sie sicherlich inzwischen wissen, ist das Kleiderpaket nicht hier angekommen. Ich warte immer noch auf die Rückerstattung meines Geldes. Wann gedenken sie mir das Geld zurück zuüberweisen?

    Er:
    Ebay hat den Fall zu unseren Gunsten geschlossen. Sie haben das Paket nicht angenommen. Überweisen Sie das Porto erneut und wir schicken Ihnen das Paket.



    Der tickt doch nicht ganz sauber.... :D
     
  10. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Werbung:
    Ja, danke Aember, habe gerade a bissel auf Ebay gegoogelt und da ein Diskussionsforum entdeckt.... muss mich dort noch einarbeiten/einlesen... aber ich werde das dort offiziell machen. Der andere Typ, der ihm auch eine Negativwertung gab... ist leider nicht kontaktierbar auf diese Weise. Werde ihn im Forum "aufrufen" bzw. suchen.

    Ich hoffe, du hast das gemeldet. Da ist Ebay echt auf Käufererfahrungen angewiesen um solche Leute zu beobachten und bei Bedarf auszusortieren. Ich finde es schon sehr nervig, dass diese Autionen nicht verpflichtend und autmatisch über Käuferschutz laufen, die Prozente/Kosten könnte man anteilig auf Käufer und Verkäufer übertragen. Besonders hoch sind die Kosten nicht angesetzt, soweit ich mich erinnere.

    Naja. Schauenwama... jetzt erstmal auf zur Kirmes ums Eck... thx nochmals... :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen