1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Dogmatismus esoterischer Glaubenssysteme?

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Ulien, 3. Februar 2007.

  1. Ulien

    Ulien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    2.465
    Ort:
    ~ Oche wa?
    Werbung:
    Hi Ihr Alle :),

    Wikipedia:

    Unter Dogma (griech. δόγμα, dógma, „Meinung, Lehrsatz“; Plural Dogmen oder seltener nach dem Griechischen Dogmata) versteht man eine festlegende Definition, um einem Glauben, eine Übereinstimmung mit der Wirklichkeit voraussetzend, einen unumstößlichen Wahrheitsgehalt zuzuschreiben.
    Dogmen findet man häufig in Religionen sowie in autoritären, absolutistischen und totalitären Gesellschaftsformen in denen dann eine Religion, Weltanschauung oder eine Wertvorstellung als allein wahr, allgemeingültig, verbindlich und oft sogar als für alle Zeit gültig erklärt wird.
    Dogmen oder Paradigmen, die diese Anschauungen bilden, werden unter Berufung auf göttliche Offenbarung, besondere Erkenntnisse, als wahr erachtete Theorien oder naturrechtliche Legitimation formuliert, sodass eine Kritik am Dogma selbst automatisch auch eine Missachtung der Autorität ergibt und so eine Selbstimmunisierung gegen jede Kritik entsteht. Die systematische Lehre der Dogmen wird Dogmatik genannt.

    Wer mehr über die Definition wissen möchte schaue selbst bei Wikipedia ...will ja keinen Kopierdienst eröffnen:clown:


    Ich hab mich selbst oft gefragt warum und vor allem wann endet mein Interesse an irgentwelchen religiösen oder esoterischen Lehren.

    Es endet sofort in dem Moment wo ein "Muß auftaucht...
    Jedes Muß beinhaltet die Begrenzung der Freiheit in einem Glaubenssystem.

    Kleine Beispiele ....eine Dame aus München die für mich was gechannelt hatte meinte mir neben ihren sehr ausführlichen allgemeingültigen nichtssagendem Blah blah eine Reihe an täglich zu absolvierenden "Übungen" mitliefern zu müssen nach dem Motto wenn nicht dann.....axo und bittschön 100€ :clown:

    Oder die geforderte De-Mut wenn man mit Gott umgeht ,,,,ich rede trotzdem mit dem wie ich das mag und ich schimpfe auch mit ihm wenn ich was nicht verstehe....

    Was soll das ganze Regelarium? Wozu die Menschen einsperren, festbinden.....?

    Ich weigere mich irgentetwas anzunehmen was gegen Meine persönliche geistige Freiheit geht!

    Was meint Ihr dazu?

    Grüßlies vom Ulien:alien:
     
  2. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.235
    Ort:
    Nordhessen
    wer selber noch Ecken und Kanten hat stößt sich an anderen Ecken und Kanten - und Dogmas haben besonders viele und besonders harte Ecken und Kanten
    (z.B. auch das Dogma, das ich durch Dogmen anderer nix lernen könnte)

    dieses Anstossen bedeutet Wahrnehmung und diese dient der Bewusstwerdung - auch gut oder?

    LGInti
     
  3. Ulien

    Ulien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    2.465
    Ort:
    ~ Oche wa?
    Inti:)

    klar kann man das auch so sehen die Idee ist sogar konstruktiv zumindest um herauszufinden was ich nicht will:clown: woraus sich später dann herauskristallisiert was ich will....? Grins**

    Früher hab ich mich geärgert wenn einer sagte was suchst Du eigentlich die Wahrheit steckt in Dir selbst Ulli....weil ich ja nu ungeduldig bin(war:D).

    Es ist natürlich bequem zu sagen da ist ein Glaubens-System dem schließ ich mich an. Und was der Guru sagt ist das Hallelujah überhaupt...

    Ich liebe es unbequem und ich will auch nichts vorgeseztzt bekommen bzw. mir was vorschreiben lassen:D

    Und ja sicher lerne ich dadurch;)

    Grüßlies :alien:
     
  4. Frater 543

    Frater 543 Guest


    Sehr schön gesagt! :)
     
  5. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Alechem

    nur - um geistige Freiheit zu erringen darf man sich von der Unfreiheit nicht einfach abwenden und alles ablehnen, was nach Dogma riecht - denn dadurch lässt man sich auch von den Dogmen, wenn auch negativ beeinflussen und ist auch nicht frei.

    Geistige Freiheit heisst die Dogmen verstehen, heisst durch sie durch gehen und dann souverän über die Dogmen zu entscheiden.. welche will man annehmen, welche will man verwerfen.

    "ich will nicht hören, welches Joch ihr abgeworfen habt, sondern ich will hören, für was ihr eure Freiheit einsetzen wollt" (frei nach Nietzsche)

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  6. Ulien

    Ulien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    2.465
    Ort:
    ~ Oche wa?
    Werbung:
    Gug gug Fist :)

    ich wehre mich gegen wenn nicht dann ich gebe mal ein Beispiel:

    Wenn du dich nicht jeden Tag erdest dann kannst du keine Verbindung mit der Universum aufbauen....oder die Akashachronik zu betreten ist nur besonderen Meistern erlaubt ( anderen verboten??)....oder oder oder

    Ich wollte aus Protest in die Akasha und für mich! war ich dort....grinz** freu mich schon auf das gezeter das das garnicht sein kann....:D kann es aber beweisen wenn ich meinen Post dazu wiederfinde;)

    Sind wir eigentlich beim Thema von Christina ...Tatsachen_Glauben hihihi

    Weisste Fist ich denke ich lehne prinzipiell irgendwelche Rituale/Methoden ab die nach strengen Regeln zu befolgen sind weil sonst gewünschter Effekt nicht eintritt... achja und wenn man sich nicht an diesen Vorgegebenen Weg hält man ein ....öhm.....(keine bösen Ausdrückebenutz)...na eben keine Chance hätte das zu erreichen was man erreichen will....

    Ganz krasses beispiel Sekten....
    LG Ulien:alien:
     
  7. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Ulien

    hm... ist die Akashachronik nicht selber ein Dogma?
     
  8. Ulien

    Ulien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    2.465
    Ort:
    ~ Oche wa?
    Lach Fist :)

    ich weiß keinen anderen Namen dafür;).
    In einem anderem Thread hab ich versucht etwas zu beschreiben für das es keine Worte gibt da meinte jemand es sei das Nirvana:D...

    Ist schon schwierig mit manchen Begrifflichkeiten:clown:

    Eigentlich mag ich keine festgelegten Bezeichnungen auch nicht Akashachronik genausowenig wie Gott oder dieses Nirvana oder oder oder.....

    Benutze um vielleicht einen Anhaltspunkt zu geben was ich meine

    Grüßlies
     
  9. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.235
    Ort:
    Nordhessen
    ulien
    wenn du Kartoffeln kochen willst und du machst kein Wasser in den Topf brennts unten an und die Kartoffeln sind trotzdem noch roh - Rezepte sind solange gut, solange man sich noch nicht auskennt, wenn man genug Rezepte ausprobiert hat bekommt man eine Gefühl dafür und kann selber variieren, kreativ mit allem gelenten umgehen.

    LGInti
     
  10. Ulien

    Ulien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    2.465
    Ort:
    ~ Oche wa?
    Werbung:
    Gug gug Inti :)

    Kartoffeln kochen :D denk das krieg ich wohl hin .... auch mit ganz wenig Wasser

    Aber was soll z.b. diese Regel man müsse! sich jeden Tag erden?
    Gut ich kann verstehen wenn man etwas lernt um es danach kreativ einsetzen zu können (so ist das okay).... ist auch in jedem Handwerk so.

    Wie ist das aber mit Regeln die keine zukünftige Kreativität zulassen oder dulden?

    Oder wie kann ich ohne ewige Meditation usw. so einfach ins Nirvana( ich mag den Ausdruck nicht) verschwinden? Gelingt mir ja regelmäßig...

    Ach ja oder noch was schönes Mit "wie sie genannt werden Engeln" gibt es Umgangsregeln wenn mann sie nicht befolgt wenden sie sich ab....

    Ich nenn meine unsichtbaren begleiter Junx und rede ganz normal mit ihnen....

    oder oder...

    :alien:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen