1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Zähne wackeln wieder.. bitte um Traumdeutung

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von dreamcatcher95, 5. November 2015.

  1. dreamcatcher95

    dreamcatcher95 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2014
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo zusammen,
    ich bräuchte ganz dringend ansatzweise eine Deutung meiner Träume..

    Zu meiner Traum "Vorgeschichte": ich habe vor einiger Zeit schon davon geträumt, dass meine Zähne locker sind oder auch ausfallen. Am Anfang habe ich mich nicht darüber gewundert, aber seit ich immer öfter davon träume habe ich mal gegoogled. Das erste was mir ins Auge kam, war das Thema schwerer Verlust und Mißerfolg.. die Träume haben dann aufgehört bzw. kamen nurnoch selten, deswegen habe ich es dabei beruhen lassen. Kurze Zeit bevor mein Opa verstarb, fingen die Träume dann wieder an, schmerzhafter denn je, und als ich erfahren habe das mein Opa gestorben ist, war ich echt baff.. dann haben die Träume sich wieder komplett zurück gehalten. Bis auf Heute. Heute habe ich geträumt, dass ein ganz besimmter Zahn total locker war, aber noch an einer ganz kleinen Stelle festblieb. Er ließ sich auch nicht entfernen aber blieb deutlich spürbar locker im Mund. Was kann das bedeuten?
     
  2. Icelady

    Icelady Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    976
    Ort:
    Subjektiver Universum
  3. göttliche

    göttliche Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2015
    Beiträge:
    985
    Ort:
    im Hegau
    Bei mir ist der Traum von Zahnverlust immer mit Tod oder starker Krankheit verbunden.
    Ist aber nicht bei jedem so ...
     
  4. schreib

    schreib Guest

    Unfug und unnötige Angstmacherei!
     
    ars vivendi gefällt das.
  5. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.444
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Um Träume sinnvoll zu deuten, braucht es eigentlich eine Menge mehr Hintergrundinformationen zur aktuellen Situation. Und dann gibts ansich ein Traumprotokoll, mit dem systematisch an die Sache herangegangen werden kann (sollte).

    Ich vernachlässige das jetzt alles einmal, weil ich glaube, genug herauslesen zu können, was nicht heißt, dass es so stimmen muß. :)

    Der Zahnverlusttraum geht häufig mit Verlust und Mißerfolg einher, so wie du es ja auch schilderst. Inhaltlich kann da die Angst, den richtigen Biß nicht zu haben bzw. ihn durch bestimmte Ereignisse zu verlieren dahinterstehen...das kann mit einer gewissen Nachlässigkeit im Sinne von wills nicht so genau wissen einhergehen.

    Da ist anpacken und/oder Entscheidungen treffen oft gefragt: Was braucht es, damit die Zähne nicht mehr locker sind?

    So ein Traum ermahnt unmißverständlich, sich mit unangenehmen Dingen auseinanderzusetzen, sinnbildlicher kann der Geist nicht mehr ins Bewusstsein spiegeln...wird diese Botschaft mißachtet, gehts eine Stufe tiefer rein...

    Die Erfahrung von "alle Zähne wackeln" zu "ein ganz bestimmter Zahn wackelt" zeigt im Verlauf aber auf jedenfall eine Besserung...da ist an ganz bestimmter Stelle was zu tun, zu überlegen, etwas wo du hin- und nicht wegschauen sollst.

    Falls die 95 für deinen Jahrgang steht kann es auch sein, daß es bloß die Milchzähne sind, die du verlierst......jugendliche Orientierungsschwierigkeiten beim Erwachsenwerden...der Tod der Oma ist sicher ein einschneidendes Erlebnis, aber Zusammenhänge zum Traum sehe ich da keine. Das wäre atypisch deterministisch und selbst als visionärer Traum in dem Zusammenhang völlig sinnbefreit.
     
  6. schreib

    schreib Guest

    Werbung:
    um welchen Geist geht es da?
     
  7. schreib

    schreib Guest

    mit 20 hat man keine Milchzähne mehr!
     
  8. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.444
    Ort:
    Voralpen, Aut
    sehr geistreich, schreib, aber ich bin etwas enttäuscht...da fehlt noch ein bibelzitat xD

    da kommt mir nun irgendwie Goethe in den Sinn, ich kann garnicht erklären, wieso:

    "Ich finde nicht die Spur von einem Geist und alles ist Dressur."

    Mit 20 keine Milchzähne mehr? Wirklich? Na dann...amen :)
     
  9. schreib

    schreib Guest

    Ok, es gibt vereinzelt Menschen, wo der 2.Zahn nicht durchbricht, dann bleibt der Milchzahn drinnen, aber das ist sehr selten!
    Wozu brauchst du da ein Bibelzitat?
     
  10. RadiantStar

    RadiantStar Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dezember 2014
    Beiträge:
    83
    Werbung:
    Ich würde spontan sagen dass du Angst hast deine Zähne zu verlieren, oder du hast allgemein Verlustängste.

    Vielleicht hast du, bevor diese Träume angefangen haben, an den Tod gedacht und an den Verlust von geliebten Menschen und anschließend Verlustängste bekommen.

    Ich hatte auch schon oft solche Träume und bei mir ist Gott sei Dank niemand verstorben, obwohl man das behauptet. Denk nicht so sehr daran....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen