1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Richtigkeit der eigenen Religion

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Wortdoktor, 30. Mai 2015.

  1. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    491
    Werbung:
    Hallo miteinander!

    Nach langer Auszeit bin ich hier im Forum zurück und möchte wieder über meine Sorgen und Ängste schreiben. Vorneweg muss ich sagen, dass ich ein bisschen Angst habe, hier da offen drüber zu reden, weil Religion immer ein Reibungspunkt ist. Deswegen möchte ich vorneweg klar stellen: Von meiner Seite bin ich nicht darauf aus, andere von der Richtigkeit meiner Religion zu überzeugen, noch will ich hier andere in der Ausübung ihrer Religiosität angreifen, indem ich sage, nur diese Religion sei die einzig Richtige.

    Das ist völlig quatsch. Ich möchte hauptsächlich darüber diskutieren, wieso es sich manche Menschen heraus nehmen, ihre Ausübung der Religion mit dem Gleichsetzen mit der Richtigkeit der Religion. Ich finde , man kann nicht vom Grundsatz sagen, diese meine Religion ist die einzig richtige Religion, deshalb sind alle anderen Religionen nicht gestattet! Diese Denkweise finde ich völlig veraltet und nicht mehr zeitgemäß. Der Kampf der sogenannten "Wahren Religion" muss meiner Meinung nach Ein Ende haben. Es kann nicht sein, dass wir uns aufgrund der Religion unseren Lebensraum kaputt machen. Dafür ist das Leben doch eindeutig zu wertvoll.

    Ich finde, es gibt keine wahre Religion. Es ist richtig, dass es verschiedene Ansätze gibt, wie man einen Gott sehen kann. Aber deswegen ist für mich nicht ein Gott wahrer als der andere Gott! Für mich sind diese energetischen Wesen alle gleich! Wir alle sind eins und sollten aufhören, andere von unserer persönlichen Überzeugung zu überzeugen! Das mag ich nämlich nicht, wenn eine Religion meint, sich als die richtige Religion herauszupicken und als die einzig wahre darzustellen. Ich geh doch auch nicht hin nur weil ich Christ bin, und sage deshalb nur die Christliche Religion ist die einzig wahre Religion. Ich gehe nach dem Glauben, nach meinem Gefühl und lasse mich davon leiten und lasse mir nicht das Glauben an den einen, den gleichen Gott zu verbieten....

    In diesem Sinne ein schönes Restwochenende wünscht
    KIRMES
     
  2. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.159
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Hallo Kirmes,

    also, wenn ich von der Tatsache ausgehe, dass es einigen wenigen Menschen einigermassen gut geht, vielen geht es nicht gut und viele leiden, dann ist doch die Frage nach der Ursache und der Herkunft der Menschen durchaus als religiös zu bezeichnen.

    Hier muss doch zwingend davon ausgegangen werden, dass die Ursache für das Leiden der Menschen für alle gleich ist - also einen wahren Grund hat - für alle gleich, unabhängig davon ob der Mensch es weiss und akzeptiert und welcher Religion er angehört.

    Gäbe es keine wahre Religion, dann gäbe es keinen Sinn der Existenz der Menschen.
     
  3. petrov

    petrov Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    411
    Ort:
    Venlo Holland
    Spiritualitat braucht keine religion.

    Gruss
    Petrov
     
  4. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    491
    So ist es.
     
  5. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Willkommen zurück!:beer3:
    Das ist zunächst einmal eine Beobachtung, die zeigt, dass der Mensch etwas in sich trägt, was ein Tier nicht hat, und es ist, wie es Kurt Tucholsky sagt, dass der Mensch ohne Fahne nicht sein könne. - Es ist der Idealismus im Menschen, der für seine Idee kämpft, sich dafür einsetzt und sogar sein Leben dafür aufs Spiel setzt. Mag das zum Fanatismus führen; dem Fahnenträger fehlt etwas, das dessen Eifer kultiviert zügelt. Dafür lassen sich einige Begriffe finden, wie der der Disziplin. Doch mögen alle Begriffe in einem einzigen münden, welches die die Vernunft ist, die es stets zu üben gilt. Vernunft und Fanatismus stehen sich gegenüber. - Wofür entscheidet sich der Mensch?
     
  6. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Werbung:
    Ich denke, da sind viele Begriffe zulässig... religiös, spirituell, philosophisch etc.

    Sorry, sehe ich anders. Ich gehe nicht zwingend davon aus, dass für alle Menschen der Grund für ihr Leiden dieselbe Ursache hat - auch wenn der individuelle Grund wahr ist.

    M.E. gibt es keine wahre Religion. Religionen sind Lehren, wo sich ein paar Leute zusammengetan und diese Lehre entwickelt haben, so wie es ihnen passt. Sonst würden sich diverse Lehren nicht unterscheiden.
    Und genau daraus erschliesst sich, dass auch diverse "Religionen" bzw. deren Führer nicht DIE Wahrheit entdeckt haben. Sie glauben das nur.
     
    starman gefällt das.
  7. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Dieser Eindruck des einzig wahren Gottes wird hier in unserer Kultur von dem gemacht, was sich heute "Christentum" nennt, dessen Einfuss wir alle ja mehr oder weniger unterlaufen sind.
    Eine Folge einer toleranten Haltung hingegen ist es, alle Gottesansichten aller Kulturen anzuerkennen. Damit denkt man aber im Grunde genommen in einem Schwarz/Weiß-Schema, das meines Erachtens nicht weiter über seinen Tellerrand hinausreicht oder nicht hinausreichen will. Ein einfaches Brainstorming würde sicher auf eine sinnvolle Erklärung kommen, wieso es so viele unterschiedliche Religionen gibt, ohne ein Hierarchiegerangel anzufangen, wie es unter Tieren zu finden ist. Durch das Hierarchiendenken ist der Mensch dem Tier ähnlich. Toleranz hingegen ist ein Mangel in der Bemühung um religiöse Erkenntnis und somit lau.
     
  8. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.159
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Klar, habe ich etwas missverständlich formuliert. Schon richtig, dass der eine leidet, weil er einen Sportunfall hatte und der andere hat die Folgen des Rauchens zu ertragen und wieder ein anderer leidet aus krmischen Gründen.

    Dass Der Mensch jedoch ein Leben auf sich zu nehmen hat, während dem er auch leidet, ist für jede Seele gleich begründet.


    Dass jeder Mensch oder Gruppen von Menschen jeweils die Wahrheit unterschiedlich wahrnehmen, ist offensichtlich und bedingt durch die individuelle Auffassungsgabe des Menschen. Daraus jedoch zu schliessen, dass es deswegen keine allgemeingültige Wahrheit gibt, geht meines Erachtens zu weit.

    lg
    Syrius
     
  9. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Ich sehe es trotzdem anders, auch wenn du es noch ein paar Mal wiederholst. ;)

    Du unterstellst mir etwas, was ich mit keinem Wort erwähnt habe. Ich habe nicht gesagt, dass es keine allgemeingültige Wahrheit gibt, sondern dass die jeweiligen Religionsverbände für sich glauben, DIE Wahrheit für sich gepachtet zu haben. Und das ist problematisch, weil es Menschen in einem Abhängigkeitsverhältnis festhält.
     
    ralrene gefällt das.
  10. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.159
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Werbung:
    Sorry, hab ich anders gelesen - Du hast natürlich Recht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen