1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Kunst der Tarnung - art of camouflage

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Amarok, 30. April 2016.

  1. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    6.024
    Werbung:
    Dieser Thread ist ein PRAXISthread! und richtet sich an jene Leute, die die Natur nicht nur vom TV kennen.

    Mein "Anliegen" ist es einmal nachzufragen bzw sich auszutauschen, wie man mit Tarntechniken umgeht, sie verwendet (oder auch nicht?? ) wenn ihr bspw. draussen unterwegs seid, und Tierbeobachtungen machen wollt, bzw sozusagen "auf der Lauer" liegt.
    Nutzt ihr dazu bestimmte Tarnkleidung? Oder geht ihr mit Jeans und Jacke einfach drauflos?
    Wie ist es mit der Geruchstarnung, um den menschlichen Eigengeruch zu verschleiern? Was tut ihr da?

    Ja, mir ist bewusst dass dies ein ziemlich "spezielles" Thema ist und bei manchen gewiss auch ein Augenrollen verursacht. Macht aber nix :)

    Was tut ihr, wenn ihr draussen auf Treck / Tour seid, und zB nicht gesehen werden wollt (Spaziergänger, Förster, Touristen usw...)
    All sowas soll hier in diesem Thread besprochen werden. Ich hoffe auf reges Interesse und guten Austausch (obwohl mir fast klar ist, dass sich nur wenige beteiligen werden).

    Eines erbitte ich vornweg: Kein herumtheoretisieren, oder "ich hab mal gelesen das dies jenes...".
    Es geht um Anwendung, nicht um Angelesenes. Danke.
     
    chocolade gefällt das.
  2. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    16.903
    Es reicht kein Gewehr dabei zu haben und nicht zu fixieren.

    :p
     
  3. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    6.024
    Ach Hedwig, Mensch... Spiel woanders ... hier gibts doch bessere Threads wo Du Deine Zeit vergeuden kannst. ;)
     
    Anevay, Villimey und Lincoln gefällt das.
  4. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    16.903
    soso...
    soso...
     
    trollhase gefällt das.
  5. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.135
    Ort:
    VGZ
    Vielleicht hättest du dabei schreiben sollen, wie man sich draußen in der Natur praktisch versteckt

    und nicht wie man sich als User in einem Forum tarnt oder wie man Beiträge geschickt tarnt, damit sie bewusst missverstanden werden oder mit geschickter Tarnung Themen zerstört, die dann mit magischer Rhetorik als themensinnig behauptet werden.








    - Topic -

    Ich war ja lange genug draußen. Und es gab auch Situationen, wo ich mich tarnen musste. Allerdings meist vor biestlichen Menschen und nicht vor Tieren. Die Klamotten blieben am wirksamsten, wenn sie klamm und naturmuffig waren. Als Schlafsack hatte ich den mit Ärmeln bestückten Bundeswehr, da er nass werden konnte, war er sehr vorteilhaft. Nur mit dem Zelt hatte ich etwas Schwierigkeiten, weil es in den Farben Meerblau und Pflaumenlila war. Es gab so manche Orte, wo nicht gezeltet werden durfte. Da musste dann Geäst her und auch n Tarnnetz. Da ich ein Fröstler bin, brauch ich es warm. Deshalb hab ich in Waldesnähe das Zelt oft etwas tiefer eingegraben, wo der Boden locker war.

    Für Tarnung ist "waschen" sehr schlecht, es sei denn, nur mit Wasser. Als Body Schwächling war es für mich sinniger mich zu verstecken als den Kampf zu wagen.
     
    Amarok gefällt das.
  6. 0bst

    0bst Guest

    Werbung:
    Stehen bleiben und mit der Umgebung verschmelzen. Nichts besonderes denken, nichts besonderes wollen.
    Fünf Sekunden später zwitschern die Vögel wieder.
     
    Hedonnisma gefällt das.
  7. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    6.024
    Du weisst aber schon, dass das "Zwitschern" der Vögel auch Alarmrufe sein können? Jeder Vogel hat mind 4 Rufarten (eigentlich sind es 5)...
    Mit der Umgebung verschmelzen? Wie machst Du das? Wenn ich ne knallgelbe Jacke trag, is nix mit verschmelzen.
    Mir ist zwar bewusst was Du meinst, aber wie gehst Du das an?
     
    trollhase gefällt das.
  8. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    6.024
    Nein. Mir gehts ja nicht ums "verstecken".
    Camouflage is ne ganze Menge mehr, als nur "Silhouettentarnung" und Konturen brechen....
     
  9. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    16.903
    Wie du? Als 'Das'?

    Mein lieber eso...
     
  10. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.135
    Ort:
    VGZ
    Werbung:
    Muss es ja. Der Begriff ist nicht mal deutsch. "Chamäleon" hätte ich so verstanden.;) - Du suchst Leute, die in Natura ein praktisches "irreführendes Ziel" vor Augen haben. (Wie der Jäger, der vom Hirsch nicht als Jäger erkannt werden soll)
     

Diese Seite empfehlen