1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Katastrophe hat begonnen

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Schnabeltasse, 27. Mai 2014.

  1. Schnabeltasse

    Schnabeltasse Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2012
    Beiträge:
    275
    Werbung:
    http://derstandard.at/2000001576820/Oekonom-Die-Katastrophe-hat-begonnen

    Wir alle sollten anfangen Druck auf die Politik auszuüben. Eine Zukunft kann nur durch einen breiten Bewusstseinswandel der Bevölkerung und unserer Politiker herbeigeführt werden. Wir müssen Obergrenzen bei Einkommen setzen, Güter gerechter Verteilen und Arbeit für alle muss sich wieder lohnen.

    Wenn ausgerechnet in der unproduktivsten Sparte, nämlich des Finanzdienstleistung die höchsten Summen verteilt werden ist was Faul.

    Die Frage ist wie macht man das? Wäre die Schweiz mit ihrer Basisdemokratie die Lösung? Steuerfreiheit für jede Gemeinde?
     
  2. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.126
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    wozu brauchst ne summe
     
  3. premiumyak

    premiumyak Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    2.180
    Ort:
    München
    habe mir den Artiekl eben ausgedruckt
    hast Du darin Lösungsansätze gefunden ?
     
  4. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Die Schweiz ist auch ""nur"" Mitspieler in diesem Theater. Egal ob Schweiz oder sonstwo, für Lösungen halte ich die Politik eher für die falsche Adresse, ebenso die Wirtschaft, am ehesten vermutlich Systemkritiker. Wenn sich wirklich etwas bewegen soll, kann das m.E. nur vom Volk ausgehen. Sich zusammenschließen, Gemeinschaften bilden, boykottieren, was geht, so autark wie möglich. "Denen da oben" mal zeigen, dass man mit den Menschen nicht alles machen kann.

    So lange kaum jemand bereit ist, auf seinen vorhandenen Luxus zu verzichten, wird sich wohl nicht viel ändern - und die da oben lachen sich ins Fäustchen.

    Hat jemand bessere Ideen? :confused:
     
  5. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.733
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD



    fangen wir beim internet und elektrischen strom mit verzicht an?


    shimon
     
  6. premiumyak

    premiumyak Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    2.180
    Ort:
    München
    Werbung:
    habe gelesen ( wo war das ? öhm ... t-online oder Spiegel ... ? ), daß sich sehr viel Energie einsparen ließe, wenn nicht 25 % der Lebensmittel auf dem Müll landen würden.

    das hätte zwar auf die Politik keinen direkten Einfluß, aber auf ein paar ´ Sachzwänge´ schon
     
  7. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    @premiumyak

    http://www.wiwo.de/technologie/umwelt/50-ideen-fuer-eine-bessere-welt-strom-aus-muell/6728086-2.html

    Wenn du das so möchtest, bleibt es dir natürlich unbenommen. Ich persönlich ziehe es vor, mich über Möglichkeiten zu informieren und entsprechend zu handeln. :zauberer1
     
  8. Behind me

    Behind me Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    11.489
    es gab schon viele Revolutionen, Demonstrationen, aber welche Massnahme würde denn definitiv fruchten?
    Gruppen bilden mit Gruppenführer? Gruppen gegen Gruppen? Aufgrund der Unfähigkeiten schaut letztlich jeder auf sich, das liegt schon in der Natur, also müsste man die Natur neu programmieren. Achja, und wie löst man das Problem, wenn Menschen sich nicht ändern wollen?
     
  9. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Kennst du kein Miteinander? Gibts für dich nur ein Gegeneinander?

    Ach ja... zwingen kann man niemanden, das ist wie bei der EU-Wahl. Der eine geht hin, und der andere lässt sich fremdbestimmen. :zauberer1
     
  10. Behind me

    Behind me Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    11.489
    Werbung:
    Ich bin gegen das Gegeneinander. das Miteinander ist eine Frage der Reife. Wie reif sind wir?
    reif für die Insel auf der wieviel wohnen können harmonisch?
    Eu Wahl? es ist erstaunlich wie lange man das Volk verarschen kann.
    Kann man Evolution beschleunigen? Wer hat denn das ganze Konzept geschaffen?
    Jaja, die Kacke dampft gewaltig, Lichtpriester.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen