1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Chakras und ihre Funktionen

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Kalki, 20. Juli 2010.

  1. Kalki

    Kalki Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2010
    Beiträge:
    32
    Werbung:
    Es gibt 5 physische Zentren auch Chakras genannt, die ausschließlich den physischen Körper dienen. Beim Tod des physischen Körpers ziehen diese Zentren die Energie der Seele zurück, denn die Seele gibt dem Körper das Leben. Dann gibt es noch 2 Chakras in And (And ist oberhalb der physischen Augen), die den Astralen, Kausalen und Suprakausalen Körper mittels der Silberschnur Verbinden und erfahrbar machen, letztendlich will der Mystiker, eins werden mit der Seele, die ohne Anfang und ohne Ende ist, immerwährend eins mit der Wahrheit.
    Das Guda Chakra ist der Farbe Gelb zugeordnet und hat 4 Lotosblätter, das Element ist Erde und die Gottheit ist Ganesha, es ist in der Nähe des Steißbeines und das Rektum ist das physische Organ mit dem das Zentrum in Verbindung ist. Dieses Zentrum ist für die Reinigung des Körpers Zuständig. Das Indri Chakra in der Nähe des Kreuzbeins ist mit dem Zeugungsorgan verbunden, 6 blättriger Lotos, Farbe Blau, Element Wasser, Gottheit Brahma, zuständig für die Erhaltung der Art. Das Nabi Chakra in der Nähe des Nabels ist mit dem Sonnengeflecht verbunden, 8 blättriger Lotos, Farbe Purpur Rot, Element Feuer, Gottheit Vishnu, das heilige Feuer Agni brennen darin und dieses Zentrum ist für die Erhaltung der Art zuständig. Das Hirdey Chakra in der Nähe des Herzens es ist mit Akasha verbunden (Akasha zeichnet jeden Gedanken, jedes Wort und jede Tat auf), 12 blättriger Lotos, Farbe bläulich rauchig Weiß, Element Luft, Gottheit Mahesh Niranjan (Shiva) Gut und Böse werden dort abgewogen und lassen einen Menschen hoch steigen oder Tief fallen. Als letztes Kanth in der Nähe des Kehlkopfes, dort treffen sich die Maha Devas, 16 blättriger Lotos, Farbe rein Weiß, Element Äther, Gottheit Maya Shakti Adaya, alles Wissen der Veden wird hier erkannt, also maximal 50% der Wahrheit. In jedem Lotosblatt steht ein Buchstabe des Sanskritalphabetes, das 52 Buchstaben hat, so haben die 5 Chakras insgesamt 46 Buchstaben. Die restlichen 6 Buchstaben des Sanskrit stehen im Shiv Netra, 2 Lotosblätter und im Antaha Karan Chakra 4 Lotosblätter, das ergibt dann insgesamt 52 Buchstaben. Im menschlichen Körper verlaufen 350 000 Nadi (Feinstoffliche Kanäle) die den Mikrokosmos mit dem Makrokosmos verbinden. Drei davon sind die wichtigsten, den durch sie erhebt sich der Aspirant (ohne eine echten Führer ist das sehr gefährlich, denn wenn ein Blinder einen Blinden führt...) in die Feinstoffliche Welt. Ida Nadi führt only in eine Sackgasse, in den Gaggan der Astralen Welt, Pingala Nadi führt durch Bank Nal (der gekrümmte Tunnel) in die Kausalen Universen und Sushmana Nadi führt in die Freiheit, durch die sich die wahren Mystiker erheben und nur Sushmana Nadi führt in die höchsten Bereiche der Wahrheit.
    Doch wie gesagt, ohne einen echten Meister ist diese Reise nicht möglich, jedoch es gibt viele Berichte von Nahtoderfahrungen, die uns Berichte geben von Ärzten, die dieses Phänomen wissenschaftlich untersuchten und mittlerweile gibt es 31 000 000 000 Menschen die solche Erfahrungen gemacht haben.

    Noch Fragen?
    Lg
    Kalki
     
  2. Nightbird

    Nightbird Guest

    Da ist eine Fliege in meiner Suppe, warum ?
     
  3. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Ja.

    Wo nimmst du die 31 Milliarden Menschen her.

    Derzeit leben etwa 6,7 Mrd. So viel, wie niemals zuvor.

    ;)

    crossfire
     
  4. kashiraja

    kashiraja Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2009
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Kreis Eichstätt
    Hallo Kalki,

    wo stammen denn die Namen: And, Guda, Indri, Nabi, Hirdey, Kanth, Antaha Karan, Bank Nal her?

    Ist das alles auf deinem Mist gewachsen, hast du das wo abgeschrieben oder zusammengestellt aus einem Buch?

    Eine Quellenangabe wäre sehr nett.

    LG
     
  5. maria45

    maria45 Guest

    Das Hirdey Chakra ist wohl das Hridaya Chakra.
    bei den anderen bin ich auch gespannt auf Auflösung.
     
  6. ishara

    ishara Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2009
    Beiträge:
    477
    Werbung:
    Das ist sicher die Summe, die die Pharmafirmen freiwillig abdrücken wollen,
    bevor Julia Roberts kommt.
     
  7. Kalki

    Kalki Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2010
    Beiträge:
    32
    Natürlich 31 Millionen ...

    Quellenangaben: Buch: Die Krone des Lebens: Autor: Sant Kirpal Singh, da ist vieles zu finden...

    Ach wo hab ich das nur Her? Es dürfte in der Mörgedämmerung gewesen sein, in tiefer Meditation, irgend wann im Zeitlosen Raum, das kannst du mit dem Denken nicht erfassen und denkst du auch ewig darüber nach...
    Das Wissen der Welt ist ein ewiges Geschwätz des Gmüts, warum suchst du nicht nach einem Wissen, das dich lehrt um was es geht und wohin dich das führt?... Wissen ist nicht Macht...Wissen ist Gnade... was weis ich?
    Ein Narr ist der, der das glaubt was es nicht gibt und so hat jeder Narr eine Zukunft...jede große Seele hatte auch eine Vergangenheit...

    And ist ein Sanskrit Ausdruck und bedeutet Jenseits der pysischen Welt, bzw. alles oberhalb der Augen, also die Stirn und die Schädeldecke, wird als And angesehen wenn der Mystiker vom Microkosmos (der physische Körper) im Makrokosmos (die Schöpfung) spricht.
    Der Bank Nal ist ein Gekrümmter Tunnel, den die Seele durchqueren muß, will sie Richtung Wahrheit gehen. Yogis, die Pranayama (Atemtechniken) und Chakrenyoga (Kundalini die Schlangenkraft, Kriya Yoga, Shidda Yoga usw.) praktizieren können dort nicht hin, warum? Weil die Panas die Winde nicht so weit reichen, derjenige, der Bank Nal durchqueren will braucht einen echten Adepten, den dort gibt es kein Prana und daher keine Winde mehr.

    Antaha Karan ist ein 4 blättriger Lotos, nähe der Nasenwurzel über dem linken Auge und Sitz des Gemüts, dort begann die Schöpfung, die sich durch Licht und Schwingung manifestierte, durch seinen Willen...
    Shiv Netra, Drittes Auge, Disra Dill oder Daswand Dwar wird als Lichtauge bezeichnet und ist ein Lotos mit 2 Lotosblätter und dieser Lotos ist der Sitz der Seele, er befindet sich rechts neben der Nasenwurtzel über dem rechten Auge.

    Steißbeinzetrum = Guda (Muldahar), Kreuzbeinzetrum = Indri (Swadhisthan), Nabel = Nabi (Manipur), Herz = Hirdey (Anahata), Kehlkopf = Kanth (Bishuddha)

    hat jemand mehr Interesse an diesem Thema, so werde ich genauere Buchinfos geben... hab schon lange kein Buch mehr gelesen, daher muß die Quellen suchen sorry...

    hoffe es hilft
    Kalki
     
  8. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Was ist Bank Nal, der gekrümmte Tunnel? Kannst du dazu noch mehr Informationen geben oder mir sagen, wo ich mehr Informationen darüber finde?
     
  9. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Hier findet sich mehr Information. Bank Nal wird auf Englisch auch als Bunk-Naal geschrieben.
     
  10. Sepia

    Sepia Guest

    Werbung:
    . . . . . :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen