1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Deutsche Regierung will Pharmaindustrie-Konkurrenz erschweren

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Selbstmacher, 26. September 2016.

  1. Selbstmacher

    Selbstmacher Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2016
    Beiträge:
    2.180
    Werbung:
    "Heilpraktiker müssen sich auf strengere Regeln bei der Berufszulassung einstellen. Die berichtet die Welt unter Berufung auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Fraktion. Demnach erwägen Union und SPD höhere Hürden für die Eröffnung einer Praxis und wollen dies nach Angaben des Focus bereits im neuen Pflegestärkungsgesetz verankern.

    Die Heilpraktikerausbildung in Deutschland war in die Schlagzeilen geraten, nachdem am Niederrhein mehrere Patienten nach einer Behandlung in einem alternativen Krebszentrum gestorben waren. Ein Heilpraktiker hatte sie mit einem nicht als Medikament zugelassenen Stoff behandelt, die Staatsanwaltschaft ermittelt."
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-09/alternativmedizin-heilpraktiker-regeln-zulassung

    Soweit ich den Stand zum genannten Fall aus diesem Forum kenne, war das mehr ein mißlungender Pharmaversuch?
     
    kulli und Anevay gefällt das.
  2. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.615
    Ort:
    Wien
    Das sind halt die üblichen politischen Spielchen. Ärzte dürfen ihren eigenen Friedhof haben ... das ist dann "Stand der Technik", aber wehe ein Heilpraktiker oder Esoteriker vergreift sich mal bei einem Mittel oder es stirbt jemand ganz einfach dshalb wil s nicht zu verhindern war ... dann steht das gleich groß in der Presse und wird zur Absicherung der Pfründe der Schulmedizin/Pharma verwendet. Wobei man ja auch dazu sagen muss, dass sehr viele Heilpraktiker ja auch Ärzte sind .... Und die sind dann vielleicht sogar die Schlimmeren, wenn sie auf die falsche Bahn geraten, weil sie mit Wissen und Zugang zu Medikamenten weitaus mehr anstellen können als jeder gewöhnliche Heilpraktiker.
     
    kulli und Anevay gefällt das.
  3. Selbstmacher

    Selbstmacher Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2016
    Beiträge:
    2.180
    Vor allem, wenn etwas verschärft wird, was den Beispielfall auf den Bezug genommen wird wahrscheinlich gar nicht verhindert hätte.
     
  4. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.615
    Ort:
    Wien
    Was soll man dazu sagen ... es kommt halt wider mal von den Grünen ....
     
  5. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Also wenn DAS stimmt, dann bin ich auch dafür, die Zulassungsregeln einer Kontrolle zu unterziehen. Immerhin geht um Menschen. Und ein 25-jähriger mit Hauptschulabschluss ? Ich weisse nicht....... :confused:

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-09/alternativmedizin-heilpraktiker-regeln-zulassung
     
    Ruhepol und Loop gefällt das.
  6. Selbstmacher

    Selbstmacher Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2016
    Beiträge:
    2.180
    Werbung:
    Schulabschlüsse werden überschätzt in dieser durchgenormten Massengesellschaft. Wozu überhaupt diese Hürde Schulabschluß?
     
    Pollux gefällt das.
  7. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.615
    Ort:
    Wien
    Da bin ich schon bei @Lichtpriester in - Schulbildung bzw. überhaupt Wissn zu haben vermeidet natürlich mal die gröbsten Spinnereien. Wobei ja auch Studierte sogar mit weitaus grösserer Wahrscheinlichkeit spinnen. Aber irgndeine Grenze vom Bildungsniveau her muss der Staat nun mal einziehen ... ich würde auch eher die Persönlichkeit überprüfen, und nicht das Schulwissen (wobei das natürlich in Teilen mitinander einher geht).
     
  8. Selbstmacher

    Selbstmacher Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2016
    Beiträge:
    2.180
    Schulabschlüsse mit Wissen oder Bildung gleichzusetzen halte ich für einen grundlegenden Fehler.

    Und es ist ja nicht so, daß dort keine Prüfung abverlangt wird.
     
    Anevay und kulli gefällt das.
  9. Crowley

    Crowley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    4.109
    Ort:
    Abyss
    Seltsamerweise kommen solche Meinungen meist von denjenigen, die selbst nur geringe Schulbildung vorweisen können.
    Woran das wohl liegt? :confused4

    :beer3::banane:
     
    magdalena, Hatari, Hedonnisma und 3 anderen gefällt das.
  10. Selbstmacher

    Selbstmacher Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2016
    Beiträge:
    2.180
    Werbung:
    Naheliegenderweise am eigenen Interesse oder am eigenen Erkennen dieses Sachverhalts, deine Annahme vorausgesetzt?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen