1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Weg zum wahren Adepten

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Milchmann, 24. Oktober 2004.

  1. Milchmann

    Milchmann Guest

    Werbung:
    An alle ernsthaften Magie-Interessenten !

    Eines der bedeutesten Magie-Lehrbücher ist "Der Weg zum wahren Adepten"
    von Franz Bardon, erschienen im Verlag Hermann Bauer KG, Freiburg i.Br.
    Dieser Lehrgang umfasst 10 Stufen :

    1. Gedankenkontrolle, Gedankenzucht, Magie des Wassers, Bewusstes Essens
    und Atmen
    2. Autosuggestion,Konzentrationsübungen, Astralmagisches Gleichgeicht,
    Charakterumbildung, Veredelung der Seele
    3. Gedankenkonzentration mit 2 bis 3 Sinnen auf einmal,Elementeatmung
    im ganzen Körper, Raumimprägnierung für Gesundheit, Erfolg usw.
    4. Bewusstseinsversetzung nach aussen (in Tiere, Menschen usw.)
    Elementestauung im ganzen Körper, Rituale und ihre praktische
    Anwendungsmöglichkeit
    5. Raum-Magie, Elementeprojektion nach aussen, Vorbereitung zum
    passiven Verkehr mit dem Unsichtbaren.
    6. Vorbereitung zur Beherrschung des Akashaprinzips,Hervorrufung von
    Trancezuständen, Bewusste Erzeugung von Wesen verschiedener Art
    (dienstbare Geister)
    7. Die Entwicklung der astralen Sinne mit Hilfe der Elemente ;
    Hellsehen, Hellhören, Hellfühlen, Erschaffung von Elementalen
    (Naturgeistern)
    8. Vorbereitung zum stralen Wandern, Praxis des mentalen Wanderns.
    Zubereitung eines magischen Spiegels mit Hilfe von Fluidium-
    kondensatoren
    9. Praxis des Hellsehens durch magische Spiegel,
    Schauen durch Zeit und Raum
    10. Erhebung des Geistes in höhere Ebenen, Verkehr mit Gottheiten,
    Verschiedene Methodenzur Aneignung magischer Fähigkeiten.

    Dieses Lehrbuch ist nur lesenswert für jene Personen, die nicht
    im Sinne der Umgangssprache "unreif oder krass egoistisch" sind.

    Viele Grüsse - Mm
     
    Ninja gefällt das.
  2. Flyinggreg

    Flyinggreg Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2004
    Beiträge:
    215
    Bitte sage auch dazu, dass bardon ein sehr dogmatisches system vertritt und sein lehrgang ziemlich langwierig aufbereitet ist.... Außerdem hat er ein energiesystem als paradigma, das heute bereits überholt ist.
    Damit will ich nicht sagen, dass bardon schlecht ist, nur ist es halt auch schon 60 jahre alt....
    Außerdem wird man mit seinem system nicht über die elementar-magie herauskommen und bleibt dann darin stecken (ein beispiel wohin das führt, haben wir ja hier im forum in form eines bestimmten mitgoieds...)
    Ich würde daher bardon niemandem als anfänger empfehlen - als zusatz ist er durchaus brauchbar.
    Momentan halte ich Frater VD und Donald Tyson für die besten lehrbücher.
     
  3. PCP23

    PCP23 Guest

    heilige fliegenscheiße... es ist halt doch schon älter als 60 jahren und hat ein überholtes energiemodell? :rolleyes: schätze ich muß auch mal meine bibliothek upgraden... kabbala - hoffnungslos anachronistisch, crowley - längst überholt, enochian - c++ ist 100x effektiver, voodoo - schon veraltet als jesus geboren wurde...
    wodurch erkennt man überholte energiemodelle? falsifikation?
     
  4. akascha86

    akascha86 Guest

    ist net jeder zauber im prinziep sowas wie n elementarzauber ? naja aber lassen wir das....

    @Flyinggreg
    wenn du mich meinst liegste weiter daneben mit deiner vermutung als hitler mit seiner über den ausgang des krieges.....

    cya T.
     
  5. Kiah

    Kiah Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    739
    Ort:
    NRW
    *gg* in jeder Hinsicht :banane:

    Aber Bardon ist wirklich nicht schlecht, wenn auch ein wenig dogmatisch und langweilig.
    Er behandelt die Themen wenigstens ausgiebig und springt nicht sofort zum nächsten.
     
  6. Milchmann

    Milchmann Guest

    Werbung:
    Hallo Flyinggreg,

    leider finde ich auf www.amazon.de kein Inhaltsverzeichnis von "Schule der Hohen Magie" von Frater V.D, sondern nur eine Kurzbeschreibung :

    "Wer sich ernsthaft mit Magie befassen will, findet in der Schule der Hohen Magie alles, was er braucht. Das in drei Bänden angelegte Werk ermöglicht eine stufenweise, planvolle Schulung. Sie reicht von der Schaffung unerlässlicher psychischer Voraussetzungen, über die Vermittlung des erforderlichen theoretischen, geschichtlichen und methodischen Wissens, bis hin zur systematischen Anleitung für jeden einzelnen Schritt bei der Anwendung magischer Praktiken. Der hiermit vorgelegte zweite Band enthält unter anderem: Yoga, Mudras und Magie Das kleine und das große Exerzitium Praktische Spiegelmagie Magische Orden Die Magie des alten Ägypten und der späthellenischen Antike Einführung in die praktische Kabbala Praktiken der Volksmagie und Hexenkult"

    Es dürfte sich somit um ein sehr gutes Standardwerk der Magie handeln.
    Aber der WWA von Franz Bardon lehrt, wie man die KRAFT entwickelt, damit
    die Elemente Feuer, Luft, Wasser und Erde für die Lebensverbesserung - Gesundheit und Wohlstand - eingesetzt werden können. Allerdings ist durch die Fülle der Informationen kein Platz geblieben, um den Leser zur Arbeit zu motivieren. Es ist "nur" eine Vermittlung von klarem Wissen, motivieren muss sich der Leser selbst, um die Übungen durchzuführen.

    Leser, die ihre Kraft anhand der Übungen von Franz Bardon weiter entwickeln, um Wesen zu evozieren können, kommen ebenfalls auf ihre Rechnung.

    Viele Bücher über Schmanismus, Hexentum und Magie usw. zeigen leicht vollführbare Rituale und Praktiken. Dadurch wird der Leser abgehalten, in sich selbst die notwendige KRAFT zu entwickeln, damit die Elemente seine Wünsche jederzeit erfüllen . Jedoch was will man für den Anfang mehr ausser Kraft (= Macht über die Elemente) ???
    Warum sollte sich ein Anfänger ohne jederzeitig verfügbarer Hellsichtigkeit
    mit Dämonen einlassen, wenn die Naturelemente ohnedies seine Wünsche erfüllen?

    Vielleicht ist es für Anfänger einfacher, mit Frater V.D. zu beginnen und erst dann Franz Bardon zu lesen. Aber es wird Geschmackssache sein, wie alles im Leben. Und natürlich muss man zum Thema Magie Bücher von verschiedenen Auroren lesen, um die Problematik und Systematik von verschieden Standpunkten aus kennenzulernen. Motivieren kann man sich dann mit
    Bücher über Naturmagie, Schamanismus, Wicca usw.

    Wünsche allen Weisheit, Liebe, Kraft und Schaffensfreude - Mm

    P.S. Das Lesen des WWA bringt noch keine Kraft, sondern nur das Wissen, wie man sie entfalten Kann. Und alles magische Können bzw. Streben nützt nichts, wenn das Karma den Erfolg noch nicht zulässt.
     
  7. akascha86

    akascha86 Guest

    ich hab beide bücher hier stehen ^^
     
  8. Serafine

    Serafine Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2004
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Pforzheim
    ich hatte mal angefangen das Buch zu lesen, hatte aber nicht das Durchhaltevermögen, es weiter zu lesen...*schäm*
     
  9. Phoenix

    Phoenix Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Offline
    Hab alle Bücher von Bardon, finde sie recht gut. Hatte zwar anfangs Probleme mit der Disziplin aber mit der Zeit Funktioniert es fast automatisch. Hab "einige" andere Lehrbücher gelesen und als ich dann die Literaturquellen laß wuste ich woher ich es kenne :o).

    Gruß Phoenix
     
  10. rai1

    rai1 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2004
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Chile
    Werbung:
    Liebe Leute seit mir nicht böse, aber ich sehe immer wieder in den verschiedenen Foren und auch in der "Szene" die Vorteile und Nachteile der unterschiedlichen Systeme angepriesen. Ich habe in meiner "Westlichen Arbeit" mich mit Bardon auseinander gesetzt und bereits bei den ersten Stufen Erfolge gehabt (die Bardon übrigens nicht beschreibt) die für mich bis heute noch prägend sind. Deshalb kann ich bei vielen die über Bardon nur reden und lästern nur lächeln.
    Ich habe auch einige Jahre mit Frater V.D. zusammen gearbeitet und möchte doch sagen, OK. intellektuell Bardon sicherlich überlegen, aber wollen wir jetzt über Weltanschauungen und Anhängerschaften diskutieren oder geht es um die Praxis und die Entwicklung eigener Ansichten und Persönlichkeit (?), dass NUR herum labern halte ich nicht mehr aus!
    TUET DOCH !!!!
    Im Übrigen wer Bardon für dogmatisch hält (was ich nicht bestreiten will und gerne kritisiere), der hat den Lieben rater V.D. schon lange nicht mehr gesehen (was ich -streitbar - noch lieber kritisiere weil ich es ihm auch ins Gesicht sagen kann).
    Zu guter letzt, praktischer die ersten Schritte zu tun ist mit Bardon sicherlich einfacher, wer einen theoretischen Überblick bekommen möchte und EINEN "modernen" Grundansatz kennenzulernen willist sicherlich mit V.D.s Lehrgang nicht schlecht bedient.
    Okay, noch ein Tipp für einen anderen modernen Magier (der mir um ehrlich zu sein ideologisch näher steht, auch weil er seine Wurzeln nicht verleugnet) ist Ramsey Dukes.

    LG. Rai
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen