1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Deepwater Horizon

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Kayamea, 3. Mai 2010.

  1. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Werbung:
    Hallo Ihr lieben Foris, :)

    am 20. April 2010 um 10 Uhr Ortzeit brach auf der Deepwater Horizon ein Brand aus und eine Umweltkatastrophe unvorstellbaren Ausmaßes nimmt ihren Lauf.

    Die Fäden laufen bei Saturn im 4. Haus zusammen. Im 10. Haus stehen Urauns und Jupiter in den Fischen...

    Vielleicht ist Gabi :) "mal wieder" so nett und stellt die Grafik rein? Das wäre super. Als Ort habe ich Venice/Louisiana genommen, von dort liegt die Bohrinsel 84 km entfernt im Meer.

    Freue mich über Eure Gedanken zu diesem Thema und natürlich zur Radix. :danke:

    Liebe Grüße
    Martina
     
  2. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.052
    Hallo Martina :)

    Saturn im 4. Haus, an der tiefsten Stelle im Horoskop ist schon sehr symbolträchtig únd die Opposition zu Uranus (Ausbruch) ebenfalls.
    Noch tiefer steht Orcus (Unterwelt) in gradgenauer Opposition zu 0° Chiron / Fische. Ist das nicht ein deutliches Bild? Die nicht sichtbare (Fische) Wunde (Chiron) aus der der Tod für den gesamten Küstenstreifen strömt (Orcus)

    [​IMG]

    lg
    Gabi
     
  3. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Super, danke, liebe Gabi, :)

    ich nehme an, Du nimmst 1° Orbis, oder? Bei mir kommen vom Saturn noch ein Quadrat zu Pluto und Qunicunxe zu Neptun und Chiron.

    Da geht es an die Substanz. Erstaunlich für mich wiedereinmal, wie in den USA mit dieser Katastrophe umgegangen wird. Es wirkt, als seien alle ganz ruhig - oder wir bekommen keine Bilder von wütenden Küstenbewohnern?

    Liebe Grüße
    Martina
     
  4. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo

    sehr passend auch der Krebs Mond auf dem absteigenden MK im 2. Haus (Substanzhaus).

    Wie war das noch? USA wollen sich unabhängig machen von den Energien anderer Länder? (Krebsmond) - dazu passt dann auch der Saturn in 4. Es verdichtet sich das dann alles.

    Und ist dies nicht eine zu alte Doktrin? Im Sinne von was wir noch alles irgendwann mal gedacht hatten (absteigender MK)?
    So was kommt dann zum Automatismus. Wie es heisst, hat der Betreiber der Plattform oder BP an einem Ventil für den Boden gespart, das bloß 500.000 Euro kostet.
    Damit wäre die Krise sicher vermeidbar gewesen.

    Das passt dann zu dem Aspekt, Geld um jeden Preis (Mond/MK/2. Haus, dazu ziemlich auf der Spitze des 2. Hauses), aber es ist ja bei Kosten von 500.000 Euro lächerlich (die verdienen das vermutlich an einem halben Tag) , und nur noch durch Automatismen zu erklären.

    Am ausfsteigenden MK auf Spitze 8 muss nun alles verdaut werden, integriert werden. Besser gesagt: Die Erfahrung, sich zu wehren gegen die Ölpest und alles auf sich zu nehmen, diese zu mildern. Sie gehen jetzt überall an die Strände, viele tausend Helfer. Die Nationalgarde. Und die Politik, und alle Experten sind im Einsatz. Eine totale Erfahrung, im Angesichts der vielen Dinge, die leiden werden (die untergehen werden, vernichtet werden, - wo man also dennoch loslassen müssen wird).

    ja wie wahr, ein symbolträchtiges Ereignis!
    Jetzt haben sie den Dreck am Hals, und man sieht, was das eigentlich für ein Dreck ist. Bin mal gespannt, ob und wieviel BP da noch zahlen muss - immerhin sind die Fischer ruiniert. Schadensersatz?

    Nicht nur BP: Es ist für alle der Preis, den man für die Unabhängigkeit oder Wachstum zahlen muss. Aber was ist das für eine Unabhängigkeit? Lohnt es sich, deswegen die Urtiefen anzuzapfen?
    Wir deutsche müssen auch von Russland Gas importieren. Stellt auch mal nicht so an. *US-Grins.* Vielleicht setzen die sich ja doch noch Grenzen und lassen es zukünftig bleiben, in diesen Tiefen zu bohren.

    LG
    Stefan
     
  5. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.052

    Hallo Stefan,

    das die Substanzachse mit einem Krebs-Mond (das Volk) und den MK (Steinbock) besetzt ist, erzählt für mich die Geschichte, dass alles seinen Preis hat, in diesem Fall müssen ihn die Menschen bezahlen und es ist eine Geschichte von "Verantwortung übernhemen" für das Erbe aller Menschen (z.b. die Meere).

    Interessant wäre das Horoskop des BP-Konzerns. Kennt vielleicht jemand die Gründungsdaten?

    lg
    Gabi
     
  6. Dilbert

    Dilbert Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.312
    Ort:
    D-Südpfalz
    Werbung:
    Gabi schrieb:
    BP ist nach meiner Ansicht nur Sündenbock. Wie würde USA reagieren, wenn es EXXON wäre!

    Verantwortlich ist der Hunger nach billiger Energie. USA verbraucht 25 % obwohl ihre Bevölkerung nicht mal 5% der Weltbevölkerung ist. Ein USA Bürger braucht 3 mal mehr Energie als ein Deutscher und bekommt sie noch billiger. Jetzt hat er die Folgen mal vor der eigenen Haustür!

    Ich denke nicht, dass USA die Verantwortung dafür übernimmt.

    D.
     
  7. Hallo Folks,

    gegen kriminelle Energie kommt kein Astrologe an ;-) zudem befindet sich Pluto im Steinbock, denkt mal an Griechenland, Irland, Italien und Portugal. Saturn (Steinbock) hat viel zu tun, den ganzen Müll zu regulieren, nicht ohne Schrammen für uns.
    Von mir aus könnte man die oben angeführten Staaten aus dem Währungsverbund ausschließen, wenn man schon aufräumt, dann back to the DM.

    Gruß

    Martin

    PS.: Der kleine Mann/Frau ist wie immer der/die Dumme, an die Waffen Kameraden :)
     
  8. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hi Gabi!

    Sicher, das ist auch eine wichtige Perspektive der ganzen traurigen Angelegenheit. Man kann bei einem Radix immer viele Perspektiven wählen, und keine muss der anderen widersprechen... - sieht man hier auch wieder ganz gut. Es gibt hin und wieder ein Radix, das sehr dicht ist, viel enthält.

    Das, was wir in die Welt setzen, kommt am Ende wieder zu uns zurück.
    Es ist eigentlich unvorstellbar, dass die da eine Büchse der Pandora geöffnet haben. Es sieht fast danach aus, dass das Loch noch Monate Öl ausspeien wird.

    LG
    Stefan
     
  9. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Hallo Ihr Lieben, :)

    danke für Eure Beiträge. Wer mich kennt, weiß, dass ich ein Naturmädel bin und ich mich auch in der ein oder anderen Sache engagiere. Diese neuerliche Ölpest, die ja auch noch von der andere Katastrophe am Great Barrier Reef ablenkt, ist für mich fast unverdaulich. Mond in Krebs kann auch dafür stehen, dass zu viele Menschen/Völker zu lange nur an sich selbst gedacht haben (warum konnte diese Bohrinsel so nahe an der Küste überhaupt gebaut werden? Warum gibt es keine Krawalle und Ausschreitungen unter den Fischern, die ja nun ihrer Lebensgrundlage beraubt sind?) und Saturn in 4 legt nun den Finger in die Wunde und pocht auf Selbstverantwortung für unser aller Wurzeln. Wenn Globalisierung nur dem Profit dient, aber nicht der gemeinsamen Liebe für unsere Erde, dann ist sie sinnlos und das ist sie somit auch. Täglich gibt es unzählige Beweise dafür.

    Liebe Grüße
    Martina
     
  10. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Werbung:
    Warum diese Ölplattform direkt an der Küste gebaut wurde?! Weil dieser dämliche Barack Obama es vor kurzem ausgerufen hat! Deshalb! Er hat vor kurzer Zeit die Küsten um den Golf von Mexiko freigegeben für Öl- und Gasbohrungen! Der Typ baut nur Schwachsinn und macht da weiter, wo Bush aufgehört hat...Denn eigentlich wollte bereits George W. Bush erreichen, dass nach Öl und Gas beim Golf von Mexiko gebohrt werden darf!

    Es heisst jetzt langsam aufwachen, denn dieser Obama ist der Wolf im Schafspelz und zwar ein ganz gewaltiger Wolf! :eek:
     

Diese Seite empfehlen