1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Spiel mit der Gefahr !!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Roah, 25. April 2005.

  1. Roah

    Roah Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2005
    Beiträge:
    990
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Fernheilungen aller Art ohne Krankenschein dafür aber garantiert unschädlich ???? - allgemeine Zufriedenheit laut erprobten Patentrezepten - alle erfahren Licht und Liebe überhaupt die Lösung aller Probleme mithilfe von "Übernatürlichem") - die Menschheit immer auf der sinnlosen Suche nach etwas Höherem und blind für das "schondaseiende" vor ihrer Nase befindliche - Wunderbare - will betrogen und belogen werden -- und wenn jemand dieser Menschheit einen Spiegel vorhält und dann die Rückseite dieses Spiegels auch noch aufdeckt dann wird dieser jemand totgeschwiegen bzw. als Ungläubiger dargestellt oder sogar als "Teufel" - weil daran doch gar nichts "göttliches" ist

    Das gefährliche an dem ganzen scheint mir aber dass in diesen Bereichen mit Kräften bzw. Energien herumgespielt wird von denen kein Mensch eine Ahnung hat was sie sind und wie sie sich auswirken werden. Das ist so als ob man ein Medikament nimmt ohne den Beipackzettel gelesen zu haben bzw. ihn auch nur annähernd verstanden zu haben - und !!! :rolleyes:

    Ich habe schon mehrmals hier und auch anderso nach diesen Energien gefragt was sie sind bzw. woher sie kommen - kein Mensch konnte das sagen--
    Kam lauter Blabla raus nichtssagende Floskeln - und noch ärger - es sei ja alles harmlos und sooo gut - dies stammt ja von "Gott" Lebensenergie, universelle Energie und was weiß ich wurde genannt - doch selbt die (Meister, Gurus, Propethen) oder wie sich die noch so nannten - keiner kein einziger konnte mir sagen womit man es da eigentlich zu tun hat.

    Sehr bedenklich ist das ---

    Wie sagt Goethes Faust so schön --

    DIE GEISTER DIE ICH RIEF WERD ICH NICHT WIEDER LOS -

    Der Mensch als Jäger und Sammler hat heute die Atombombe in der Hand - auch eine Energie - doch auf der entwicklungsgeschichtlichen Ebene auf welcher wir uns befinden würde es angeraten sein dass der Faustkeil wieder in Mode käme ..

    Man sollte "Geister" wohl ruhen lassen und zwar für immer - wenn nicht wäre das mit einem Kind zu vergleichen welches mit Zyankali spielt --

    Gruß Roah
    __________________
     
  2. Damura

    Damura Guest

    Lieber Roah.

    Nichts - wirklich überhaupt nichts in dieser "Welt" auf diesem Planeten - egal was wir tun - hat keine Auswirkung. Selbst ein Niessen, ein unregelmäßiges Atmen (vielleicht sogar ein harmonisches :) ) ... alles BE-WIRKT etwas ... und nur weil die meisten Menschen unbewußt damit rumspielen ist es nicht weniger effektiv ...

    Dann spiele ich liebe bewußt damit rum und in dem Bewußtsein auch, dass ich WIRKE in der Welt - und ich bin mir auch darüber bewußt, dass ich nicht nur "GUTES" beWIRKE ... denn wirklich wissen, was ich wirke kann ich nie - egal was meine Absicht auch war.

    Damit habe ich mich vor langer Zeit abgefunden. Solange ich lebe und mich in der Welt bewege, solange werde ich eine Wirkung haben - Ursache sein.

    Es spielt mE keine Rolle, ob man sich dessen bewußt ist oder nicht. Was macht es für einen Unterschied ?
     
  3. Roah

    Roah Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2005
    Beiträge:
    990
    Ort:
    Wien
    Hallo Damura!!!

    Nun wenn Du bewußt damit herumspielst und nicht nur Gutes bewirkst - was sagt dir dein Gewissen - wenn du eventuell jemanden schadest??

    Nichts???

    Das Niesen z.B bewirkt u.U. die Streuung von Bakterien oder Viren -ok
    Das Spielen mit Mächten oder Energien - was bewirkt es -

    Es gibt auch Verantwortungsbewußtsein denke ich oder ??

    Gruß Roah
     
  4. Damura

    Damura Guest

    Hi Roah.

    Mein Gewissen ? Weiß nicht. Wenn ich die Folgen sehe, erleide, dann leide ich. Punkt.

    Wenn Du nießt, dann verstreust Du nicht nur Bazillen ... maybe es gibt am anderen Ende der Welt einen Orkan ?

    Das ist ein übertriebenes Beispiel, aber ich weiß, dass allein unser Denken Folgen hat. Für Dich, für Andere - für die ganze Welt. Unser Verhalten hat Folgen ... und jedes Wort beWIRKT etwas.

    Wie steht es da mit dem Verantwortungsbewußtsein ? Das meinte ich. Du bist Dir dessen vielleicht nicht bewußt oder Du willst es Dir nicht bewußt machen. Gut.

    Aber es ändert nichts daran, dass auch DU jeden Tag, jede Sekunde die Du atmest, lebst, handelst oder auch nur denkst ... beWIRKST. Das ist ebenso Magie, wie wenn sich jemand "bewußt" hinsetzt und zaubert :D

    Wo ist der Unterschied ? Ich sehe keinen ?

    Ich weiß es nicht. Schicksal vielleicht ? Ich habe viele Erfahrungen gemacht, Roah, auch mit Menschen, die mit Energien rumspielen und sich Geister riefen, die sie nicht mehr loswurden. Ich weiß schon, was es bewirken kann. Es kann Erfahrungen bewirken und wie sie letztendlich gemacht werden hängt dann von jedem Erfahrenden selbst ab. Es ist unsere freie Entscheidung.

    Das ist für mich Verantwortungsbewußtsein. Für MEIN Leben, nicht für das anderer. Verstehst Du ?
     
  5. Sharon

    Sharon Guest

    Hallo Roah,

    hast Du schon mal versucht, jemandem die Wirkung von Alkohol zu beschreiben, der noch nie Alkohol getrunken hatte? Oder hast Du schon mal jemandem versucht, den Geschmack von Erdbeeren zu erklären, der noch nie Erdbeeren gegessen hat? Du kannst Dich zwar mit Adjektiven rumschlagen, ihm erklären, dass Erdbeeren irgendwie süss wie Zucker schmecken, und "fruchtig", aber deswegen wird der andere nicht wirklich wissen, wie Erdbeeren schmecken. Genau so ist es mit dem Erklären dieser ominösen "Energien", von denen manche immer wieder sprechen. Wenn Du diese Energien selber noch nie gespürt hast, kann Dir auch niemand so richtig erklären, wie sich das anfühlt und was dabei passiert. Ich kann es versuchen zu erklären, was dabei bei mir geschieht, aber Du wirst danach wahrscheinlich genau so unzufrieden sein wie zuvor.

    Ich spüre es so, dass die Energien von oben durch meinen Scheitel in meinen Körper einfliessen, wie eine Art Strahl. Es "fliesst" dabei richtig, als würde Schwachstrom durch mich fliessen oder so. Wenn ich jemandem die Hände auflege, fliesst dieser Strahl dann nicht mehr über die Füsse in den Boden, sondern fliesst automatisch über die Hände in den Körper des anderen. So empfinde ich es.

    Du sprichst von "herumspielen" und wie gefährlich das Ganze sei und vergleichst es mit dem Ausprobieren von Medikamenten, ohne den Beipackzettel gelesen zu haben. Du vergisst aber bei diesem Vergleich einen ganz wichtigen Grundsatz, der bei jeder Art von Energie-Heilung eine Rolle spielt, nämlich den Grundsatz der Resonanz. Der funktioniert eigentlich bei allem, auch bei "äusseren" Ereignissen, die uns im Leben so begegnen. Das ist aber ein sehr komplexes Thema, bleiben wir bei der Energie-Sache.

    Die Aura oder das Energie-Feld jedes Menschen ist sehr unterschiedlich aufgebaut, und nicht jeder Mensch ist für die selbe Energie empfänglich. Manche Menschen besitzen regelrechte "Löcher" in ihrer Aura, durch die Energien eindringen können, für die andere Menschen nicht empfänglich wären. Das dient aber alles einem höheren Sinn, jemand zieht gewisse Energien nicht einfach so ohne Grund an. Das kann man als eine Art Selbstregulator beschreiben, wenn ich jemandem die Hände auflege, dann fliesst garantiert nicht die selbe Energie durch mich durch, wie bei einer anderen Person. Ich selbst brauche mich da auch gar nicht weiter darum zu kümmern, und das ist auch gut so. Auf einer übergeordneten Ebene gibt es durchaus einen Apotheker, der den Beipackzettel sehr genau studiert hat.

    Liebe Grüsse,
    Sharon
     
  6. Roah

    Roah Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2005
    Beiträge:
    990
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ein großes Danke an Dich für deine Antwort :)

    Du sprachst die Resonanz an--

    Ohne unverschämt erscheinen zu wollen - würdest du mir bitte auch diese "Sache" erklären ---

    Wäre wichtig für mich---

    :)

    Danke im Voraus

    Gruß Roah
     
  7. Roah

    Roah Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2005
    Beiträge:
    990
    Ort:
    Wien
    Zu Deinem Beispiel

    Alkohol bzw. Erdbeeren -


    Ja ich habe schon versucht jemanden "Alkohol" zu erklären - bzw. die Schädlichkeit desselben - aber nur erklären bringt natürlich nichts - ich habe diesem jemanden auch "Alkohol" sozusagen verabreicht - und das in einer Menge um diesem Menschen (den ich übrigens über alles liebe - lächel) ein sogennanntes Negativerlebnis zu vermitteln - da aber diese Schädlichkeit wie wir wissen erst bei regelmäßigen Genuß dieses Suchtmittels auftritt habe ich diesem Menschen wie ich meine nicht geschadet - ich hab ihm so meine ich halt was Gutes getan - obwohl ihm schlecht wurde - hoffe du verstehst was ich meine -

    Erdbeeren: Wenn ich jemanden Erdbeeren erklären sollte würde ich mich nicht lange aufhalten ihm auch eine Erdbeere zu geben denn erfahrungsgemäß sind diese Früchte nicht schädlich. Also bedarf es keiner Erklärung - ich könnte sie diesem Menschen wie ich meine bedenkenlos geben ----

    Was ich sagen will ist dies - Ich weiß um die Wirkung des Alkohols und um dessen Schädlichkeit und die Risiken - - ich verabreiche Alkohol jemanden und zwar absichtlich - um ihn - so paradox es klingt - ihm eigentlich den Alkohol zu vermiesen - da ich ja weiß Alkohol ist schädlich - also will ich dieser Substanz - sozusagen einen negativen Anstrich geben um eine Vermeidreaktion dieses Menschen zu bewirken - daher er wird wohl Alkohol eher bzw. überhaupt meiden.

    und das ist sehr Wichtig!!! er hat keinerlei Schaden erlitten - wie wir wissen ist ein einmaliger Alkoholgenuß noch nicht schädlich ---- aber eben der regelmäßige---


    Unterschied:

    Leider weiß ich nicht wer diesen "Beipackzettel" genau kennt - wie in deinem Beispiel - aber diese Engergien werden von Menschen an Menschen weitergegeben - Beispiel (Reikieinweihungen, Fernheilungen)
    Nun - wenn in diesem Zusammenhang nur mal angenommen Negatives weitergegeben werden sollte (BZW es eben Negativ empfunden wird und das gibt es eben!!!!!) - dies natürlich unwissend und nicht beabsichtigt - wäre meine Frage -

    Wer trägt dann die Verantwortung dafür????

    Der Mensch welcher diese Engergien weitergab - der "Jemand" welcher den Beipackzettel kennt - oder der Mensch welcher diese Engergien empfing.
    Oder die Energei selbst ?????

    Und egal wer - es bliebe ein Mensch über welcher Schaden erlitten hätte -

    Grüße Roah
     
  8. Raphael 0022

    Raphael 0022 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Frankreich franz./deutsche Grenze
    Hallo Roah,

    um auf deine letzte frage einzugehen, wenn unbeabsichtigte „schlechte“ energien weiter gegeben werden. hier gibt es einiges zu beachten. ich bin der meinung, nicht jeder der eine reiki-ausbildung hat, kann „positiv“ mit anderen menschen arbeiten. ganz wichtig für mich ist, der, der energien weitergibt, muss eine „saubere“ Aura haben.
    wenn ich mit anderen menschen arbeite, dann nur , wenn ich „gut“ drauf bin d.h. wenn ich bei mir bin. mein kopf muss frei sein, ich habe keinen infekt (erkältung), nur dann arbeite ich, an anderen menschen. der, der arbeitet hat eine verantwortung dem jenigen gegenüber, der sich ihm anvertraut. ich selbst würde mich nicht von jedem „behandeln“ lassen. man muss den
    menschen kennen und ihm vertrauen. die „vibrations“ müssen ganz einfach stimmen.
     
  9. Hermine22

    Hermine22 Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    108
    guten morgen!

    Wenn man möchte, sich Mühe gibt, findet sich für alles eine Erklärung??
    Denke nicht.
    In vielen vergangenen Jahrzenten, Zeitepochen, haben Menschen sich stets zu dem was wir Mystisch nennen, hingezogen gefühlt; der eine eher (weil damit aufgewachsen), der andere später,aus gefühlter Berufung heraus; nicht immer nur Zufall...

    die Sache mit den Erdbeeren ,-so als Beispiel,- könnte jedoch auch einen kleinen Haken haben! Man denke hier auch an die Möglichkeit der Allergie : meine Tochter hatte eine Erdbeerallergie, der von mir bestimmten, unbedenklichen Kostprobe, ging auch eine Empfehlung der Ungefährlichkeit voraus.
    Bleiben wir ebenso bei dem genannten Beispiel Alkohol, liegt hier nicht auch eine Empfehlung im Anfang? So z.b. : trink nicht zuviel sondern mässig davon,weil du sonst davon abhängig wirst.Das geht in vielen Fällen so lange , bis sich eine "Sucht" -meist durch Vererbung oder das Vorleben der Unmässigkeit v. Alkohol zeigt! Sollte dieses auch mit den Umstrittenen Energien in der Esoterik so sein? Vorstellen kann ich mir dieses schon.
    Energien, wie Schwachstrom empfinden?
    Eigenartig, als ich mich mit dem Thema Engel erstmalig richtig intensiv beschäftigte,den "willentlichen Kontakt zu ihnen aufnahm,spürte ich eine Energie im Körper,-vorallem im Rückenbereich-die mich teils glücklich, aber auch etwas ängstlich machte. Doch niemals hätte ich je an etwas schlechtes im Sinne von Verderbniss gedacht.In den letzten zwei Jahren, bin ich durch einige Esoterikforen gewandert, die sich mit Energien und deren Wirkungen beschäftigen.Oft haben mich die erfundenen " ich will mich wichtig machen Geschichten genervt.Denn wenn auf den Zahn gefühlt wurde,-mit unangenehmen Fragen- dann verschwand wie durch Zauberhand der gefragte....
    Energien,die man bei sich weckt,weil es in der Esoterik "schick" geworden ist, sind auch mit Beipackzettel ( Lehrer ) wahrscheinlich ebenso zu betiteln wie : bei Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihren Esoteriker, :guru: oder Psychater : :rolleyes:
    schönen Tach auch :morgen:
    Hermine
     
  10. Hermine22

    Hermine22 Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    108
    Werbung:
    Hallo Raphael,

    Jetzt bin ich doch mher als erstaunt:

    vorweg: bin auf dem Weg zur Heilung ( OP vor einem Jahr) .
    stehe momentan sehr stark mit Erzengel Raphael in kontakt, weil er doch bei Krankheiten behilflich ist.
    Letzte Woche am Einkaufsregal, da standen zwei Italienerinnen am Kühlregal, und sagten sehr deutlich das Wort :Raphael. Gut, den Namen gibt es zuhauf in Italien, doch war das ein Wink für mich? Denn ich hatte während des Einkaufens "Raphael" gebeten, mich zu beschützen, und meinen Kreislauf zu stabilisieren, weil ich derzeit damit Probleme habe.
    Und nun steht im Thread neben mir wider der Name...
    in Ehrfurcht: schön das es diese Weseneinheiten gibt!
    Hermine
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen