1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das richtige Mittel anders finden...

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Shinobi, 3. August 2005.

  1. Shinobi

    Shinobi Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2005
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Westerwald
    Werbung:
    Hallo Leute !
    Mir ist neulich was komisches passiert. 2 Tage nach einem Aura/Chakra lesen Seminar wollte ich für meine Freundin im Repertorium ein homöopathisches Mittel raus suchen. Ich suchte schon seit Wochen, fand aber einfach nichts passendes. Plötzlich kam mir die Idee das richtige Mittel über das A/C lesen zu suchen. Also nahm ich Kontakt mit meinem Inneren kind auf (Sitz der Intuition) und bat es mir das richtige Mittel zu zeigen. Ich ließ mir die Seiten (über 800) des Buches durch die Finger gleiten und plötzlich fuhr meine Hand zwischen die Seiten. Das Mittel passte wie die sprichwörtliche Faust auf´s Auge. Ich denke ich werde die Mittel jetzt immer so suchen - das ist viel einfacher und schneller als zu repertorisieren !

    Ist hier noch jemand der Mittel auf solche ungewöhnliche Weise bestimmt ?
     
  2. moonlite

    moonlite Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2005
    Beiträge:
    8
    Ort:
    bayer.wald
    hey shinobi!
    bei mir ist es ähnlich. ich nehme zwar kein buch, aber ich gehe "in mir" eine zeitlang und dadurch finde ich die richtigen mittel.
    moonlite
     
  3. Aniere

    Aniere Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    424
    Ort:
    NRW
    Hallo Ihr,
    ist es tatsächlich so einfach ein homöopathisches Mittel zu finden, da graust es mir ja richtig und ich frage mich wozu man jahrelang eine Ausbildung macht.
    Aniere.
     
  4. Shinobi

    Shinobi Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2005
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Westerwald
    Hi Aniere ! Das brauchst du mir nicht zu sagen - ich habe selbst eine Ausbildung in Homöopathie gemacht.
    Auf der anderen Seite - die ganze Homöopathie lässt sich mit dem heutigen Stand der Wissenschaft nicht erklären, warum sollte dann meine Methode erklärbar sein... :dontknow:
     
  5. Reinfried

    Reinfried Guest

    Schönen Guten Morgen!

    Zu dem Argument, dass man dann keine Ausbildung brauchen würde....

    Ich denke, dass man ohne Hintergrundwissen mit der Information nichts anfangen könnte.

    Wenn ich in mich gehe und Fragen stelle, kommen meistens (leider) nicht direkte Antworten, sondern nur konkrete Hinweise, die ich erst "übersetzen" muss.

    Wenn ich nun keine Ahnung von Homöopathie oder Bachblüten oder Heilpflanzen etc. hätte, könnten mich diese Informationen nicht zum "richtigen" Mittel führen.

    Somit glaube ich, je größer das Hintergrundwissen, desto mehr "Auswahl" an Hinweisen stehen zur Verfügung.

    Bei mir ist´s leider nicht so, dass einfach ein Schriftzug erscheint, in dem "Nat.mur" oder "Sulfur" etc. erscheint, bei mir kommen nur Bilder, und die müssen wie ein Puzzle zusammengefügt und "übersetzt" werden.

    Aber ich finde es toll, dass es diese Möglichkeiten gibt....

    Alles Liebe Euch,
    Reinfriede
     
  6. Aniere

    Aniere Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    424
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo Ihr,
    das ist ja völlig richtig, das ich alle Hinweise die ich vom Klienten bekomme zum
    ganzen Puzzel zusammensetzen muss bzw. sie richtig deuten und dann letztendlich das richtige Mittel bekomme.
    Aber in dem ersten Beitrag hörte sich das für mich völlig abgehoben an.
    In diesem Sinne euch einen schönen Tag und viel Freude beim repertorisieren.
    Aniere
     
  7. Shinobi

    Shinobi Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2005
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Westerwald
    Ne, ne, so ist das ja nu auch nicht ! Ich hätte mich nicht darauf verlassen wenn ich das nicht mit meinem Wissen hätte überprüfen können ! Ich sehe weder Schriftzüge noch Bilder - die Had hatte sich kurz selbstständig gemacht ;)
     
  8. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Hallo,
    diese "geführte" Hand (wovon auch immer) hört sich für mich genau so an, wie ich es manchmal mache, wenn ich mir Bachblüten suche, die passen. Dann lasse ich die Hand über die Blütenkarten gleiten und fühle, welche Blüte mich anzieht.

    Das ist ganz unerklärlich, aber es funktioniert!

    liebe Grüße, Romaschka
     
  9. Shinobi

    Shinobi Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2005
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Westerwald

    Genau das meinte ich ! :)
     
  10. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    hi,

    ich denke eine gute ausbildung UND intuition sind wichtig.
    beides zusammen ist die ideale mischung :daisy:

    lg die lilaengel
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen