1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Hohelied Salomos

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Bukowski, 29. Dezember 2010.

  1. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Werbung:
    http://www.deutsche-liebeslyrik.de/lied/h_l_goethe_1775.htm

    Habe Goethes Lieder der Lieder genommen...

    Was bedeutet (euch) das Hohelied Salomos?

    Hinweise, Interpretationen, Erfahrungen usw... gerne hier...

    Woherwig und Maria45,

    hatte bei der Suche diesen Faden hier gefunden:

    http://www.esoterikforum.at/threads/111525&highlight=hohelied+salomos&page=15

    Hat spass gemacht euch zu lesen. *g :):umarmen:

    Lust, mal hier zu berichten?

    :danke:
     
  2. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599
    Das Hohelied *Salomos* ?? Eher das Hohelied der Königin Makeda von Saba, dass sie Salomo schrieb.

    Es ist ihr Liebeslied der heiligen Hochzeit über den Hieros Gamos
     
  3. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Von mir aus.

    Und weiter? :)
     
  4. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599
    :confused::confused:

    Es war DEINE Frage



    und du sagst: Von mir aus?

    Weshalb fragst du dann ??
     
  5. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763

    Ich frage, weil ich heute fragte, was ein bestimmtes Erleben zu bedeuten hatte und schlug dazu die Bibel auf und was kam war das Hohelied, 2.2 bis 4.15 um genau zu sein. In dieser Bibel steht, dies ist das Lied der Lieder von Salomo und es ist ja auch allgemein als das Hohelied Salomos bekannt. Daher wundert mich dein Einwand... aber ehrlich gesagt, kenne ich die Zusammenhänge, schon gar nicht die historischen, nicht und im allgemeinen interssiert mich sowas auch weniger, zunächst. In meinem ganz persönlichen Miniversum habe ich dem lieben Gott eine Frage gestellt und eine Antwort erhalten, die ich gerne genau(er) verstehen möchte.

    Welche Kräfte sind hier wirksam und in welchem Verhältnis stehen sie zueinander, ist die "Hinzufügung" von Junger Mann, junge Frau zulässig oder eher irritierend, wofür stehen die sonstigen Inhalte usw..

    SHIVA UND SHAKTI (?)

    Die aus der jüdisch-christlichen Tradition stammende Aufspaltung in Gott und Teufel (bzw. Himmel und Hölle) und die damit einhergehende Wertung (gut und böse) ist dem Yoga eher fremd. Die im Indischen existierende Polarität wird Shiva und Shakti genannt. Hierbei handelt es sich ebenfalls um Personifizierungen. Shiva (männlich) und Shakti (weiblich) sind jedoch ein Paar. Es wird also mehr der verbindende und ergänzende Aspekt betont als der trennende und gegensätzliche. Schon allein die Verwendung dieser für uns weniger besetzten Begriffe kann einen neuen Blick und eine andere Haltung ermöglichen. Shiva (wörtl.: der "Gütige", verehrt als eine oberste Gottheit der Hindu-Trinität) steht hierbei für die kosmische Energie, für Bewusstsein, für das Erschaffende, für das Ewige, das transzendente Absolute etc. Seine "Gemahlin" Shakti (wörtl.: die "Kraft", verehrt als die "göttliche Mutter") symbolisiert die Energie und die Erscheinungen der Erde, des Naturhaften und des Körperlichen, also die Urenergie und alles aus ihr Geschaffene.

    Yoga (von yuj, was soviel wie "sich verbinden, sich verheiraten" heißt, lateinisch: iungere (erinnert mich an JÜNGER ), ist nun eine Praxis, mit welcher der Mensch lernt, jene beiden Pole in sich zu verbinden (siehe die heilige Hochzeit, die "unio mystica") und die Dualität zu überwinden.

    http://www.wolfgang-strobel.de/shiva-shakti.html

    Danke Dir. :)
     
  6. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599
    Werbung:
    Wenn ich das Hohelied des Salomo tatsächlich Salomo tradiert übernehmend zuschreiben müsste, dann hätte er all diese Worte in dem gesamten Lied einem Mann oder Jüngling geschrieben. Und dass bei einem Mann von dem gesagt wurde er hätte einen ganzen Harem von 700 Frauen besessen. Klingt mir ziemlich unglaubwürdig, dass er solche erotischen Verse über und zu einem zarten Jungen geschrieben haben soll.
     
  7. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Erotisch? Ist mir entgangen. Vielleicht kommts ja noch... hm..

    Und wieso ist das für dich so wichtig? Wer nun was geschrieben hat? Hm, oder anders gefragt, meinst du, es sollte mir auch wichtig sein? Und wenn ja, wieso?

    Ahso, kurz noch... Ich sehe hier nicht, dass einer wem auch immer einen Liebesbrief schreibt, sondern dass zwei Liebende und noch ein paar andere Beteiligte zueinander und voneinander sprechen, zb...
     
  8. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599
    :D :D Weshalb fragst du nach EUCH, wenn dir euch NICHT wichtig ist?
     
  9. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Nun gut, Nebelwind, du und ihr alle seid mir schon wichtig genug, dass ich EUCH frage, was euch das Hohelied Salomos bedeutet. Und ich danke dir nochmals für die Information, dass es dir "Eher das Hohelied der Königin Makeda von Saba, dass sie Salomo schrieb.

    Es ist ihr Liebeslied der heiligen Hochzeit über den Hieros Gamos " bedeutet.

    Und mir danke ich jetzt für meine Geduld. *g

    Schlaf gut und guts Nächtle. :)

    Ps: Inzwischen finde ich deinen Einwand aber wirklich interessant. :lachen:
     
  10. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599
    Werbung:
    Salomo wurde als sehr weise bezeichnet, wie konnte er diese Weisheit erzielen, als durch die Verbindung mit einer der weisesten Frauen die es in seinen Breiten gab?

    Weshalb nimmt eine Frau, die ein Volk zu regieren hat, es auf sich tausende von Meilen auf sich zu nehmen, ihr Volk im Stich zu lassen, um für eine gewisse Zeit bei dem weisesten Mann von dem sie vernahm, zu verweilen? Um dann wieder sich der Pflichten wegen zu trennen.

    Wenn nicht aus *Wahrer Liebe* - Jene die alle verzweifelt suchen.

    Ich bin der Ansicht, dass sie ihm diese Zeilen hinterlassen hat, damit sie ihm im Geiste immer nahe sei. :) Vielleicht haben sie diese Schrift sogar zusammen verfasst, und sie nahm eine Abschrift mit.?

    Das war kein kurzer Staatsbesuch in Amerika von Angela Merkel ohne Geschenke^^
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. inuminata
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    1.290

Diese Seite empfehlen