1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bin ich Verflucht?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Shinji1983, 31. Januar 2006.

  1. Shinji1983

    Shinji1983 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2006
    Beiträge:
    19
    Werbung:
    Hallo alle zusammen!

    Ich hab mal ne frage,denn ich bin mir absolut nich sicher,bin ich vielleicht verflucht?

    Seit fast 2 Jahren geht in meinem leben alles schief. Davor war alles perfekt,ich war gut in der Schule und in meinem Lehrberuf,ich hatte mein Leben gut in der Hand und war Glücklich. Aber seit gut 2 Jahren geht alles schief was ich anpack. Ich renne von einem unfall in den nächsten,allein in dem Jahr war ich schon 13 mal im Krankenhaus,was ich auch immer anpack läuft verkehrt,wo ich hingeh passiert mir was. Bin ich mit dem Auto unterwegs fahr ich von einer verkehrskontrolle in die nächste. Ich kann mir ständig neue Wohnungen oder Jobs suchen weil irgendwelche zwischenfälle die ich absolut nicht absichtlich hervorrufe die Nachbarschaft verärgern oder meinen Arbeitgeber verunsichern. Auch meinen Freunden und Bekannten passiert unheil in meiner gegenwart und ich weiß absolut nicht mehr was ich tun soll,ich trau mich schon beinahe nicht mehr raus weil ich angst habe das wieder etwas passiert.
    Kann mir denn irgendwer von euch Helfen,einen Rat geben oder mir sagen an wen ich mich wenden könnte?

    Danke für jede unterstützung!

    Shinji
     
  2. stonehome

    stonehome Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2006
    Beiträge:
    8
    Ort:
    sieht man genau auf meiner Seite
    also ich weiß ja nicht, wie das bei Dir begonnen hat: aber gerade, wenn Du meinst Du solltest vor lauter Angst jetzt nicht mehr vor die Tür gehen, dann lass nicht zu, daß Deine Angst die Oberhand gewinnt!

    Freue Dich einfach auf Etwas Schönes

    Liebe Grüße, Stonehome

    :welle:
     
  3. Shinji1983

    Shinji1983 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2006
    Beiträge:
    19
    hät ich ja auch schon versucht,ich hab mir immer wieder gesagt das is nur ne phase,das geht vorbei.und als ich das letzte mal sehr positiev eingestellt raus bin wurde ich grade mal 5 meter vor meiner haustür verprügelt,es sind leute vorbei gegangen und es hat keiner geholfen.
    ich sperr seitdem sogar das auto ab wenn ich drin bin.
     
  4. Scrabbel

    Scrabbel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    1.311

    Das ist es! Ich sage doch selber immer das ist keine Einbildung oder Zufall!
    Ich schätze mal dass du/ oder deine Umgebung auch (wie ich) manipuliert wirst, auch wenn ich vielleicht (noch) nicht 13X im Krankenhaus war aber dafür passieren mir andere Dinge auf anderen Ebenen!

    Etwa seid dem 11.1 von diesem Jahr läuft es besonders übel.....



    und ich weiß nicht wie lange das noch dauert....Egal was ich anpacke es stellen sich Hindernisse in den Weg, die immer stärker werden!


    es hat auch nicht oder bzw. viel weniger mit dem Glauben/ der Einstellung zutun als man dir hier einreden wird!
     
  5. Katarina

    Katarina Guest

    Hi Shinji,

    Da ist sicher niemand, der Dich verflucht hat, es sei denn Du hast ihm mit Deiner Empfänglichkeit hierfür die Gelegenheit gegeben. Deine Gedanken und Dein So-Sein machen Deine eventuelle Empfänglichkeit aus. Sie machen überhaupt Dein ganzes Leben aus.
    Also gehe mal getrost davon aus, dass Du nicht verflucht bist oder, - wenn Dir die Idee mit dem Fluch besser gefällt -, dass Du Dich da jederzeit wieder hinausbewegen kannst. Wenn Du Deine Unglücksserie beenden möchtest, dann wäre ein Weg der, dass Du zunächst erkennst, wieso sie überhaupt stattfindet. Du kreierst diese Erlebnisse ohne Dir dessen bewußt zu sein. Also fang an, Deine Gedanken zu beobachten. Du denkst, Du habest diese Gedanken, weil die Umstände so sind wie sie sind. Das ist zu kurz geschaut: Deine Umstände spiegeln Deine Gedanken- und Gefühlswelt. Hör`auf, dich als Opfer widriger Umstände zu betrachten, sondern übernimm die Verantwortung für das, was passiert. Das ist nicht leicht, aber es geht, - wenn man will.

    Liebe Grüße und Alles Gute

    Katarina :)
     
  6. Lord Lloyd

    Lord Lloyd Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    341
    Werbung:
    Das jemand einen einfach so verflucht halte ich für an den Haaren herbeigezogen. Dazu sind Mengen an Energie nötig ganz zu schweigen von der Aufrechterhaltung. Ich denke eher das du gegen dich selbst kämpfst und dich so selbst verflucht hast.
     
  7. Scrabbel

    Scrabbel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    1.311

    Weißt du überhaupt was ein Fluch ist?? Ein Fluch ist keine Sache, die abhängig davon ist wie empfänglich einer ist!

    Es ist möglich jeden zu verfluchen (wo nicht zu starke kompensierende Gegenspieler sind -meist nur bei großen Politikern etc... der Fall)

    Ich denke so redet nur einer der noch nicht verflucht worden ist......


    und das die Umstände die Gedanken spiegeln ist genauso Unsinn

    Vielleicht mag das für manche Leute gelten, aber es ist zu einfach gedacht
    Ich denke dass sich sehr viele Probleme bereits längst gelöst hätten wenn es wirklich so wär.....

    Kann auch genug Beispiele nennen wo die Theorie mit dem "Spiegel" genau entgegensetzt abläuft (als in der Theorie)
     
  8. Scrabbel

    Scrabbel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    1.311


    Es ist nicht an den Haaren herbeigzogen....Ich habe selber schon (auch ungewollt) Leute verflucht (ohne sie zu informieren)

    -war allerdings nie ohne größeren Grund- In diesen Momenten geschah quasi ausnahmensweise mal das richtige!



    es gab keinen Kandidaten wo nicht irgendwas passierte......



    erst seid etwa 3 Wochen (also seid dem nur noch Pech ist) hab ich meine "Fähigkeiten" scheinbar verloren!

    Vielleicht passiert deshalb so viel negatives, weil ich keine Kräfte mehr hab um mich zu schützen?

    wobei auch ein Schutz nicht viel unbedingt totale Sicherheit bedeutet! Es ist schwieriger eine Person mit Schutz anzugreifen, aber nicht unmöglich!
     
  9. nakir

    nakir Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Lüneburg
    Die meisten "Flüche" entstehen aus einer Reihe von Unglücken, die in einer Negativkonditionierung enden und deshalb sich selbst, nur durch den Glauben an den Fluch, verstärken. Deshalb sind Flüche selbsterfüllend, einmal Pech haben reicht aus um die Gedanken auf das Unglück zu lenken.

    Sicherlich mag es auch Fälle geben die fremdbeeinflusst sind, durch Wesenheiten z.B., aber der Großteil entsteht aus Paranoia, das merkt man auch hier im Board, wenn aus unsymphatischen Leuten auf einmal Schwarzmagier werden die einen verfluchen. Statt die Schuld nach außen zu verlagern, lieber mal in sich gehen und die eigenen Fehler finden.

    Für jemanden der in einer schweren Lebensphase steckt mag das vielleicht nicht nach dem klingen was er erwartet hat, aber wenigstens ist es billiger als eine Dämonenaustreibung/Ausräucherung/Reikibehandlung/Shiatsu-Massage/Bachblütentherapie/Ritual (und hat die gleiche Wirkung :stickout2 ).
     
  10. Acar

    Acar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2006
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    es gibt noch eine Möglichkeit, die das, was dir passiert eventuell beschreiben kann ...

    uns Menschen werden Dinge zu Teil, durch unser "Wahrscheinlichkeitsfeld", das mit deiner Einstellung zum Leben und deinen Erwartungen verknüpft ist, um so negativer deine Vorahnungen, um so sicherer wird etwas negatives geschehen. Dieses Feld wird von DIR und deinem Unterbewusstsein gelenkt. Eventuell gab es Anfangs eine Situation die sich in dir verankert hat und unbewusst negative Ströme aussendet.

    Mein Rat : Suggeriere dir Positives ... Liebe, Gesundheit ... versuch es mit einem Mantra wie z.B. "Ich fühle mich von Tag zu Tag positiver" ... sag dir dies immer morgens beim Aufstehen ... lenke deine Wahrscheinlichtkeiten in eine positive Richtung ...

    du schaffst das !

    LG Acar
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen