1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bilder aus Indien

Dieses Thema im Forum "Andere Völker und Kulturen" wurde erstellt von shido, 26. August 2011.

  1. shido

    shido Guest

    Werbung:
    Hallo liebe Foristen!
    Im Januar 2000 bin ich nach Indien ausgewandert und möchte Euch mit ein paar Photos und Kurzgeschichten etwas von meiner persönlichen Erfahrung wiedergeben. Die ersten drei Jahre habe ich in Bombay (heute Mumbai) verbracht und mittlerweile lebe ich seit 8 Jahren in Goa, was etwa 600km südlich von Mumbai an der Westküste Indiens liegt! Es ist immer wieder lustig, wenn Leute mich fragen "Was machst Du auf Goa"? Um dies von vornerein klarzustellen Goa ist keine Insel, auch wenn es dort sehr exotisch aussieht und zugeht:)
    Ich habe die letzten 11 Monsoons (Regenzeiten) bis auf ein paar Wochen Urlaub (in Deutschland:)) allesamt in Indien verbracht. Der Monsoon beginnt in Goa in der Regel Anfang Juni (erste oder zweite Woche) und dann schüttet es fast ununterbrochen bis Oktober, letztes Jahr ging es sogar bis zum Dezember.
    Die erste Bilderserie wird ausschließlich über Goa sein, da ich hier jetzt nun mal bin, aber sobald ich reise, habe ich meine Kamera im Gepäck und werde diesen thread updaten. How ever, ich freue mich natürlich auch über eure Bilder und Geschichten aus Indien
    Hier erst mal das, was mir gestern vor die Flinte gelaufen ist:)
    Viel Spass !

    ohne worte........

    [​IMG][/url][/IMG]

    Reis ist das wichtigste Grundnahrungsmittel der Goaner. Es wird im Monsoon überall angebaut und viele Familien haben ihre eigenen Felder um sich für den Jahresbedarf einzudecken.
    [​IMG][/url][/IMG]
    Das saftige grün der Reisfelder überdeckt ganze Lanstriche , es ist wirklich paradisisch.........
    [​IMG][/url][/IMG]

    Mittags essen die einheimischen Goaner in der Regel ihr geliebtes Fish Curry Rice! Es gibt in Goa an jeder Ecke lokale Restaurants, wo man sich für weniger als einen Euro den Ranzen so richtig vollschlagen kann. Man bekommt einen grossen Edelstahlteller voll Reis mit einem knusprig gebratenem Stück Fisch, (meistens Markrele oder Sardine rawa fry) einen Becher curry welcher entweder mit ein paar Prawns oder Fisch in Kokusnuss-Masala-Sauce angemacht wurde. Bilder davon zu einem späteren Zeitpunkt, jetzt get es erst mal "back on the road"

    [​IMG]

    Menschenleere Landstriche sind zur Regenzeit in Goa keine Seltenheit, das Land lebt vom Tourismus und die ersten Charters kommen erst im November aber vereinzelt sieht man hier auch ein paar Touisten die entweder vom Monsoon nichts wussten oder genau diese Stille gesucht haben:)

    [​IMG]

    gleich gehts weiter an den strand.......
     
  2. puenktchen

    puenktchen Guest

    Hallo Shido
    o schön freu, :danke:
    bin schon gespannt auf die nächsten Fotos

    ich torfkopp hab erst gedacht, o so schöner grüner Rasen dort überall:zauberer1, daß es Reis ist, da wär ich nicht drauf gekommen...
    und Palmen*staun*

    ist der Regen Starkregen oder normaler Regen oder Nieselregen?
    ist für die Natur ja herrlich... denke ich mir...

    schon gespant bin auf die nächsten Bilder:jump1:
    gruß punktchen
     
  3. shido

    shido Guest

    Das was ihr hier seht, ist Vagator beach. Dies ist der südlichste Teil den man wegen der vielen italienischen Touristen zu früheren Zeiten auch spaghetti beach genannt hat, etwas weiter nördlich ist der Israeli beach.

    [​IMG][/url][/IMG]

    der Abstieg zu diesem beach die Klippen herunter war noch vor gar nicht all zu langer Zeit sehr abenteuerlich...mittlerweile haben sie ein paar Stufen dahin geschustert

    [​IMG][/url][/IMG]

    Oben von der Klippe kann man nach der Regenzeit die schönsten Sonnenuntergänge bewundern

    [​IMG]
    Hier ein weiterer schöner Spot..

    [​IMG]

    Noch etwas weiter nördlicher ist der Abstieg zum "disco valley".....die legendäre Feierlocation zu Zeiten, wo Partys all night long noch legal waren bzw. wo man die Polizei noch bestechen konnte!

    [​IMG][/url][/IMG]

    Jetzt kommen wir zum nördlichsten Teil Vagators. Hier ist Endstation für all die Busse mit den Domestik-Touristen

    [​IMG][/url][/IMG]

    Durch die Starken Regenfälle im Monsoon läuft an vielen Stellen das Grundwasser vom Land ins Meer

    [​IMG]

    Das Meer spuckt in dieser Zeit den ganzen Müll an den Strand und es ist ein trauriger Anblick den ich euch ersparen möchte.

    [​IMG][/url][/IMG]

    Zu dieser Zeit ist wegen des starken Wellengangs bzw. den starken Unterstömungen das schwimmen lebensgefährlich, daher geht es gleich wieder weiter mit random-Bildern vom Landesinneren
     
  4. shido

    shido Guest

    Hallo Pünktchen, der Regen ist stellenweise so stark, das auch wenn Du einen Regenschirm hast, trotzdem klatschnass wirst und zwar von unten her.......Der Regen peitscht heftigst auf die Strasse und sprüht zurück nach oben....... So ich poste noch ein bisschen mehr....leider ist meine Internetverbindung nicht die schnellste.

    grüsse :)
     
  5. shido

    shido Guest

    back on the road.....
    Wer im indischen Strassenverkehr klarkommt, der kommt überall auf der Welt klar. In Indien muss man zwangsläufig vorausschauend fahren....ich fahre übrigens nur Motorrad, da habe ich mehr Platz den Menschen und Tieren auszuweichen die einfach aus dem Nichts, ohne zu gucken über die Strasse laufen:) Indische Fahradfahrer sind in Goa eher selten. Sie nehmen in der Regel sehr viel Platz ein und fahren grundsätzlich Schlangenlinien.

    [​IMG][/url][/IMG]

    Strassenschilder gibt es nicht viele und wenn beachtet sie kaum jemand....Die meisten sind Warnschilder für speed brakers. Diese stehen dummerweise immer erst direkt vor diesen Hügeln so das der Fahrer keine Zeit mehr zum reagieren hat. Eine Bekannte von mir hat sich da mal böse auf die Nase gelegt.....

    [​IMG][/url][/IMG]

    In Goa haben wir täglich mehrere Stromausfälle, manchmal stundenlang. Leute, die es sich leisten können haben daher ein Baterie-Backup.
    Da die Stromstärke sehr stark schwankt...(von 140 - manchmal über 300 Volt) brauchen alle elektrischen Geräte einen Stabilisator. Ohne den ist die Lebenszeit jeglicher elektrischer Geräte von sehr kurzer Dauer....

    [​IMG][/url][/IMG]

    Früher gab es in Goa sogenannte Piggy-Toilets. Hier in meinem Dsungel Garten ist noch eins aus alten Zeiten.

    [​IMG][/url][/IMG]

    Als ich das erste Mal nach Goa kam hatten Freunde von mir noch eine aktive Piggytoilet. Das war ein Erlebniss. In der Toilette gibt es kein Klopapier, das würden Schweine nicht essen wollen:).......ehrlich da gibt es nur einen Eimer Wasser und einen Krug zum eigenhändigen saubermachen des Hinterteils und nachspühlen.....

    [​IMG][/url][/IMG]

    Auf dem Klo, in der Hocke sitzend, hat man durch die Öffnung am Boden schon das Schwein in fröhlicher Erwartung des Frühstücks-Happens grunzen hören
    Das Würstchen ist durch diese Sitzposition meistens ohne grossartig drücken zu müssen einfach herausgeflutscht und das das Gefälle herunter auf die Rückseite der Toilette in den offenen Rachen des Schweines gepurzelt, schmatz schmatz:lachen:

    [​IMG][/url][/IMG]

    Zu Hippyzeiten haben einige Schweine durch den Konsum von LSD angereicherter Scheisse heftigst getrippt:lachen:

    so, genug davon...... gleich geht es weiter mit Gebäuden
     
  6. shido

    shido Guest

    Werbung:
    Goa war vor vielen Jahren von den Portugisen kolonisioniert. Diese haben hier wunderschöne Villen zurückgelassen

    [​IMG][/url][/IMG]

    Leider Gottes werden viele von Ihnen abgerissen um mehrstöckige moderne Zementkasten dort hinzustellen. Die Wohnungen in den modernen Gebäuden werden in der Regel von reichen Indern aus Delhi oder Bombay gekauft und sind die meiste Zeit des Jahres leer......

    [​IMG][/url][/IMG]

    Die Gebäude sind oftmals so dicht aneinander, das man die Kaffeetasse zum Nachbarn über den Balkon reichen kann
    [​IMG][/url][/IMG]

    Bauern leben in sehr einfachen Häusern

    [​IMG][/url][/IMG]

    Ich übrigens auch

    [​IMG]

    hier der Blick aus meinem Haus

    [​IMG][/url][/IMG]

    Viele alte Häuser sind verlassen

    [​IMG][/url][/IMG]

    die schönsten zerfallen sogar

    [​IMG][/url][/IMG]

    und anstatt alte Gebäude zu erhalten, werden massenweise kitische Häuser, die eher an Hochzeitstorten erinnern gebaut......

    [​IMG][/url][/IMG]

    Hier eine kleine Bar in Vagator...Die Schrift in Russisch, ganz dem Tourismus zugeschnitten.....früher waren viele Schilder in hibräisch...... heutzutage sind die Russen in der Mehrzahl und daher sind sogar schon viele Speisekarten in den Restaurants in russisch.

    [​IMG][/url][/IMG]

    Die lokale Sprache in Goa ist übrigens Konkani, allerdings sprechen die Einheimischen an der Küste auch alle fließend Englisch...

    Gleich geht es weiter mit den Lebewesen.......


    grüsse
     
  7. puenktchen

    puenktchen Guest

    das gibt es hier aber auch daß alte Gebäude verfallen und überall neu gebaut wird
    solche "Toiletten" hab ich in meinem Leben allerdings noch nicht gesehen :eek:

    hab eben mal auf die Weltkarte geschaut wo das alles so sein könnte...

    Dein Zuhause sieht ganz freundlich aus

    ja, wenn die Schilder zuwuchern, das macht sinn:rolleyes:

    bin auf die Lebewesen gespannt, waren ja schon welche zu sehen:)
     
  8. shido

    shido Guest

    Goa hat eine enorme Artenvielfalt. Hinter meinem Haus ist der Dsungel und daher kommen viele Tierarten in meinen Garten und das Haus.
    Ich habe in den letzten paar Jahren mehrere Schlangen, u. a. eine Cobra und eine sehr giftigere Krait in meinem Haus gehabt. Im Garten sehe ich ständig Schlangen.....aber im Monsoon kommen sie nicht so sehr raus. Wenn die Sonne mal zwischendurch brettert kommen sie aus Ihren Löchern gekrochen. Scorpione gibt es hier sehr viele
    Letzten Monsoon habe ich 5 Stück in meinem Haus gefangen, diesen Monsoon erst 2. Ich tue sie gewöhnlich in eine Tupperdose und lasse sie dann weit weg von meinem Haus wieder frei.

    [​IMG][/url][/IMG]

    dieses Exemplar habe ich scheinbar vorgestern Nacht ausversehen barfüssig platt getreten. Ich fand ihn vor meiner Eingangstür im Haus und habe ihn dann auf ein Blatt Papier gelegt um ihn besser photographieren zu können.
    Dieser kleine Zwerg ist viel giftiger als sein wesentlich grösserer schwarzer Artgenosse.....
     
  9. shido

    shido Guest

    mein Internet schwächelt gerade sehr, sorry das dauert alles etwas länger...ich mach die Tierchen mal Stück für Stück........weiter geht es mit ein paar Insekten

    hier ein Käfer
    [​IMG][/url][/IMG]

    ein Tausendfüßler
    [​IMG][/url][/IMG]

    und ein.:confused:..keine Ahnung wieviel Füssler :)

    [​IMG]

    gleich gehts weiter mit Vögeln :D
     
    Amant gefällt das.
  10. Elvis

    Elvis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    491
    Werbung:
    danke !:thumbup:

    macht spass zu schmöckern hier !!

    Elvis
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen