1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aura sehn und deuten..

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von samaya, 1. August 2004.

  1. samaya

    samaya Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    456
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo..

    Ich würde gerne das Tehma Aura mit einbringen.

    Ich beschäftige im Moment damit,hätte dazu noch einige Fragen,durch lesen und etwas Praxis übungen kann ich die Aurafarben sehn,aber mit dem Deuten geht es etwas schwieriger..

    Also wer lust hat etwas dazu was zu schreiben..

    Ich würd mich freuen..


    einen lieben

    Gruß

    Samaya :maus:
     
  2. Liona

    Liona Guest

    Hallo Samaya,

    welche Literatur kannst du mir empfehlen?
    Mich interessiert das Thema auch!

    Lg, Liona
     
  3. Alex

    Alex Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Bodensee
    Hallo Samaya,

    ich kenne bisher niemanden der das Aurasehen über das lesen eines Buches erlernt hat.
    Naja, vielleicht bist du die erste :)

    Für mich erlebe ich das es sich einfach entwickelte. Es kam immer mehr und irgendwann konnte ich das dann ganz gut.
    Wobei ich anfangs die Aura mehr über das fühlen warnehmen konnte. Ich konnte den Zustand einzelner Energieebenen beschreiben.
    Letztlich mach ich das immer noch. Ich fokusiere die einzelnen Bereiche und sehe die Struktur und Ausprägung.
    Das Verstehen was ich da wahrnehmen bekam ich über das Fühlen oder ich channelte es.
    Gewisse Muster wiederholen sich. Blockade sehen meistens ähnlich aus, usw.

    Ohne Anbindung ist es schwer zu verstehen was man sieht.

    Wenn du es üben möchtest. Schau dir die Energiekörper von Bäumen an oder anderen einfacheren Systemene an. Die menschliche Aura ist dagegen sehr komplex.

    liebe Grüße

    Alexander
     
  4. Vovin

    Vovin Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Mönchengladbach
    Ich möchte jetzt auch was dazu schreiben, doch dafür muß iich erstmal gaaanz weit ausholen, ich hoffe das stört keinen, falls doch, einfach mein Posting überspringe.

    Also, eine sehr liebe Freundin die ich dank dem Schicksal kennenlernen durfte ist eine Schamanin.
    Ich habe damals sehr oft mit ihr über ihre Fähigkeiten gesprochen (extreme Hellsichtigkeit, Empathin, Heilerin, medium) und darüber, das sich meine nicht so recht entwickeln wollen.
    Nunja, ich hatte damals sehr viel Zeit und meditierte täglich und verband mich mit den kräften der Natur und fand meinen Weg.

    Nun gut, lange rede kurzer sinn. Irgentwann akzeptierte ich, das es dauert bis man dieses Geschenk erhält und, das man es sich erarbeiten muß.
    Dementsprechend dachte ich nicht mehr darüber nach und widmete mich anderen Dingen, wie z.B. ausbilden Vorhandener Fähigkeiten, studium der Hexerei ect....

    Eines schönen Sommertagess war ich bei der Schamanin zum Tee.
    Wie immer redeten wir von der Göttin und der Welt, gaben uns gegenseitig Energie und meditierten.

    Urplötzlich, begann sich dann alles um mich herum zu verändern. Es wurde etwas heller, Bunter und anders.

    Ich dachte ich drehe durch und werde endgültig verrückt. Nunja, meine Schamanin fraagtge mich was los sei, denn ich sah wohl alles andere als fit und klar aus.
    IIch erzählte ihr, was ich sah und was alles auf mich wirkkte und sie fragte mich was ich konkret sehen würde.
    Ich berichtete ihr alles ganz wertfrei.
    Sie bestätigte mir meine Eindrücke. Je mehr ich ihr erzählte desto ruhiger wurde ich und konnte es zulassen.

    Einige Momente später war es da( nicht so extrem ausgebildet wie bei anderen, aber schemenhaft kann ich sehen) ich wußte was es war und lernte damit umzugehen.

    Nunja, was ich damit sagen will, ich glaube es ist keine Sache, die man so eben erlernen kann, wie z.B.: das Fahrradfahren oder so.
    Ich denke es ist ein geschenk das mann von dem Göttlichen bekommt, wenn man dafür bereit ist und es sich erarbeitet hhat.

    Heute seehe ich nur, wenn ich darum gebeten werde oder ich Seeliscch, Körperlich und Geistig im gleichgewicht bin.

    Soviel nun von meiner Seite.
    Blessed be
    Panum
     
  5. Lonny-Ulrike

    Lonny-Ulrike Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2004
    Beiträge:
    15
    Hallo Panum,
    danke für´s gaaanz weit ausholen....

    ich finde Deine Geschichte sehr interessant!

    Und ich teile Deine Meinung:


    Alles Liebe
    Lonny
     
  6. samaya

    samaya Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    456
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Ersteinmal vielen Dank für Eure Berichte zu erst möcht ich kurz ein Buch einbringen,ich habe damals die Phrohpezeiung des Cellestine gelesen,da wurde beschrieben wie man die Aura an Pflanzen sehn kann. dann giebt es noch die Aura erkennen mit allen Sinnen..

    Aber das mit dem Geschenk ist ganz richtig,wenn wir so weit sind dann wird es uns gegeben,so sagte man auch zu mir.. Man sagte aber auch zu mir das ein bischen dazulernen nicht schlecht ist..

    Naja,doch leztendlich hast du recht ,mit dem weit rausholen. Was wir lernen sollen wird uns zu richtiger Zeit geschenkt..

    Das habe ich heut erst wieder bei einem Aha Erlebnis gesehn..

    Einen lieben

    Gruß

    Samaya :maus:
     
  7. Kiah

    Kiah Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    739
    Ort:
    NRW
    Wie seht ihr es eigentlich mit dem "Dazulernen"?
    Sollte man warten, bis alles von alleine kommt oder darf man da auch etwas nachhelfen?
    Ich hatte gerade erst diese Diskussion.
    Eigentlich sind diese Fähigkeiten ja in uns, wir haben sie nur vergessen oder können sie noch nicht anwenden. Darf man es also forcieren oder wenigstens etwas beschleunigen oder soll man einfach warten, bis es von selbst kommt?

    blessed be
    Kiah
     
  8. Marjama

    Marjama Guest

    es ist ein interessantes thema
    aura deuten ist wirklich schwer
    andererseits, wenn man geübt ist, kommt das deuten von ganz allein
    und eine göttliche gabe????
    denke ich nicht denn mit übung können es sehr viele menschen lernen
    doch wer weiß
    wenn du aura deuten richtig einsetzen kannst, kann man mehr oder weniger sogar daraus wie aus einem buch lesen, was der mensch oder die person ding, pflanze was auch immer gerade denkt vorhat ext.

    ein interessantes thema
    viele grüße
    Marjama
     
  9. Vovin

    Vovin Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Mönchengladbach
    @ Kiah:

    Ich denke bei so manchen sachen, darf man auch nachhelfen, oder es bescchleunigen.

    Ich z.B.: hatte schon immer in den Ansätzen das 2 Gesicht, ich habe dann ein bischen gehext und es haat sich gesteigert, aber erarbeeiten muß icch es immer noch.

    Ich denke nicht, das ein Neuling sich von heute auf morgen gaaanz tolle Fähugkeiten erhexen kann.

    Boosten und fördern ja, mehr nicht.
    Kkein fleiß kein Preiß....
     
  10. Pascal

    Pascal Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Ich weiß noch als ich zum ersten Mal Auren wahrnahm. Damals konnte ich die Wahrnehmung nicht kontrollieren und alles um mich herum strahlte. Ich konnte es einfach nicht abstellen, bis mir da jemand heraushalf. Das hatte mich auch körperlich mitgenommen, mir wurde ganz schlecht. Heute kann ich dies viel besser kontrollieren und es stellt kein Problem mehr da. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen