1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Astronomen entdecken zweite Erde!

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Mozart25, 25. April 2007.

  1. Mozart25

    Mozart25 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2007
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    http://www.orf.at/070424-11602/index.html


    "Auf der Suche nach einer zweiten Erde ist es Astronomen des Genfer Observatoriums erstmals gelungen, einen Planeten außerhalb unseres Sonnensystems aufzuspüren, auf dem Leben möglich ist. Nach Ansicht der Forscher könnte der rund 20 Lichtjahre von der Erde entfernte Planet eine zentrale Rolle bei künftigen Raumfahrtmissionen spielen. Ein Kreuz auf der "Schatzkarte des Universums" sei der "Super-Erde" jedenfalls sicher."

    Herrliche News!!!
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Nur leider bei unserer derzeitigen Lebenserwartung nicht innerhalb eines Lebens erreichbar.

    Schade, ein Co2-loses naturbelassenes Urlaubsziel, das nicht erreichbar ist.

    Warum wurde es vom Universum so eingerichtet, dass derartige Planeten für uns praktisch unerreichbar sind?
     
  3. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.841
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Wer hätte sich vor 40 Jahren vorstellen können, dass wir vor einem flachen Monitor sitzend die ganze Welt zu uns holen können, Bankgeschäfte erledigen und mit dir z.B. kommunizieren?;)

    Wer weiss was in 20 Jahren möglich ist.............:)
     
  4. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hast recht. Man glaubte zur Zeit der Erfindung der Eisenbahn auch, dass der Mensch ab 30 km sterben würde.:)
     
  5. Jaguar

    Jaguar Guest

    Habe gelesen, dass man auf dieser 2. Erde viel schneller altern soll...Ein Jahr soll dort angeblich nur 18 Tage (!!!) dauern, da der Abstand zur Sonne geringer ist als hier! Irgendwie auch beschissen, oder nicht? :weihna1
    Die 2. Erde wurde auch schon von Nostradamus in seinen Prophezeiungen genannt...
     
  6. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Überredet, ich bleib hier.
     
  7. Jaguar

    Jaguar Guest

    Ich denke, wir werden irgendwann auf die 2. Erde umsiedeln...Nostradamus sagt ja das Ende der Menschheit für 3797 voraus. Aber damit ist wohl eher das Ende auf unserem Heimatplaneten gemeint...

    Hmmm, ob wohl auf dieser 2. Erde Ausserirdische wohnen? Sehr wahrscheinlich schon, aber die NASA usw. würden uns das niemals verraten, wenn sie dort Aliens entdecken würden...Ich hoffe sehr, dass man uns spätestens um 2012 herum nicht mehr zum Narren hält bezüglich der Ausseriridschen. Für irgendwas muss ja dieses Schlüsseljahr 2012 gut sein...:confused:
     
  8. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    ist zwar etwas off-topic, aber ohne CO2 gibt es kein Leben und Co2 ist für das Leben genau so notwendig wie Sauerstoff oder H2O... es gibt nämlich zwei Arten von Atmung: die eine Benötigt Sauerstoff und hat als "Abgase" Co2, dazu zählen alle Tiere, und die anderen benötigen Co2 und haben als Abgsase Sauerstoff, dazu gehören die meisten Pflanzen... z.b. besteht etwa 90% einer Pflanze aus Co2 Verbindungen genauergesagt aus einer Verbindung aus Wasserstoff und Kohlendioxid (Co2) was die Pflanzen durch die Photsynthese umwandeln in C6H12O6. Diese Verbindung nennt man gemeinhin Zellstoff und aus ihr besteht Holz, Traubenzucker und der Grösste Teil der Pflanzlichen Stoffe.

    Auch ist Co2 kein Gift oder gar ein Künstliches Produkt, im Gegenteil: bevor es auf der Erde überhaupt Sauerstoff gab, gab es eine Co2 Atomosphäre (da ja Sauerstoff freie Radikale sind und sehr Bindungsfreudig und unter Gleichgewichtsbedingungen gar nicht in freier Form existieren, sondern sich natürlicherweise immer Binden, vorzugsweise an Kohlenstoff (CO2) oder Wasserstoff (H2O) und nur aufgrund dieser CO2 Atmosphäre konnte sich überhaupt Pflanzliches Leben entwickeln... Ohne CO2 keine Pflanzen, ohne Pflanzen keine Freien Sauerstoffmoleküle, ohne freie Sauerstoffmoleküle kein Tierisches Leben- ich kann mir also nicht vorstellen, dass du in einer CO2 freien Umgebeung Leben möchtest, da dies garantiert dein Tod bedeuten würde

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  9. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Hi, FIST.

    Sehr wertvolle Hinweise für alle chemisch/biologisch Unbeleckten -- die Kernfrage aber bleibt eine andere: wenn wir hier ein gewisses Maß an Zivilisation erreicht haben, warum sollte das 20 LJ weiter anders sein? Wahrscheinlich schielen die Kameraden dort neidisch auf unseren Planeten und überlegen sich, wie sie ihrer Misere durch eine längere Raumfahrt entrinnen könnten...

    Was den Fortschritt, bzw. dessen Geschwindigkeit anlangt -- wir tauschen nur schneller Nachrichten aus, und das auch nur unter weniger als 15% der Erdbevölkerung... Sonst hat sich nicht viel geändert, auch wenn wir in der Lage sind, einen künstlichen Planeten zu betreiben. Aber von der ISS zu ernsthafter Raumfahrt im Sinne von Eroberung und Besiedelung weiterer Planeten sind ein paar Hindernisse der materiellen Art zu bewältigen, die einige Magnituden komplexer sind als die Entwicklung der Eisenbahn...

    Also würde ich die Erde lieber schützen, als mir Hoffnungen zu machen :)
     
  10. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hi all

    ein roter zwerg als sonne, im radio gehört,
    dann gäbe es noch viel mehr solche erdähnlichen Planeten, weil es Millionen roter Zwerge gibt.

    13 Tage Umlaufzeit, schwupps, ewiger Frühling? Goldenes Zeitalter?

    Was oder wer herrscht dort? Kronos? Er war es, der das goldene Zeitalter bewirtete. Kommt dann erst Uranus, und diesmal schneidet Uranus dem kronos was ab?
    Denkste.

    Mensch kommt. Exodus, Heimatplanet aufgegeben,
    das neue also noch mal. Auf zum nächsten Planet, Schwerter klingen, Bodenschätze grabend, lechz. Eisernes Zeitalter forever.


    Halt. Sollten wir nicht Astralreisen unternehmen? Dort inkarnieren, und dann eine griechische Antike wiederaufleben lassen? Ohne Zeus diesmal, der kann hier bleiben.

    LG
    Stefan
     

Diese Seite empfehlen