1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Astrologie

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Gini24, 15. Juni 2009.

  1. Gini24

    Gini24 Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    36
    Werbung:
    Hallo meine Lieben,

    ich hätte eine Frage zum Thema Astrologie und hoffe dass ihr sie mir beantworten könnt da ich mich auf diesem Gebiet absolut nicht auskenne... :)

    Was sieht man im Horoskop (persönlichen) eigentlich? Sieht man Charaktereingenschaften, oder kann man sagen zB... das wird auf dich zukommen oder jenes...

    Würd mich über ne Antwort freuen :danke:
     
  2. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Hallo Gini,

    Wenn ich auf mein Raidx schaue sehe ich, was mir dazu einfällt.
    Wenn ich Deutungen anderer lese, sehe ich, was mir dazu einfällt.
    Wenn ich untersuche, warum mir gerade diese Sachen dazu einfallen, sehe ich mich selbst :)
     
  3. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Im Horoskop siehst Du Himmelskörper und astronomische Beziehungen zwischen ihnen bzw. einem Standort auf der Erde, die vor einem Messkreis aufgezeichnet sind. Teilweise werden dann diese Strukturen auch noch, abweichend von den realen Bewegungen der Himmelskörper, nach systemimmanenten Regeln weiterbewegt.

    Astrologie beschäftigt sich damit, diese Bilder als Ausdruck von "Zeitqualität" (ein Begriff, der auch genauer durchleuchtet gehört) zu interpretieren. Häufig wird das auf "Charaktereigenschaften" projiziert (ein Begriff, der auch genauer durchleuchtet gehört); oft wird auch anhand von Geschehnissen beobachtet, wie diese sich in den entsprechenden astrologischen Charts widerspiegeln; manche schauen auch, wie die Bilder für künftige Zeitpunkte aussehen, und vermuten, was da dann innerhalb der dortigen Zeitqualität geschehen könnte. Die erkenntnistheoretischen Hintergründe, Verfahren und Glaubenssätze sind da je nach astrologischer Schule und praktizierendem Astrologen sehr unterschiedlich bis widersprüchlich.

    Alles Liebe,
    Jake
     
  4. asteria

    asteria Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Salzburg
    Du kannst deinen Charakter sehen - das was dich ausmacht mit allen Eigenschaften. Nicht aber ob du diese Eigenschaften positiv oder negativ auslebst.
     
  5. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo

    Du kannst es auch so beschreiben:

    Die Wirklichkeit des Lebens ist nicht nur Realität.
    Realität ist nur von einem aussen beschreibbar und die Beschreibung wird nie nach innen dringen, in die Beweggründe zB.

    Aber WIRKLICHKEIT beinhaltet etwas, und das sind die Anlagen eines Radix. Wirklichkeit ist ein Gehalt des Lebens. Man kann diese Gehalte auch mit Symbolen oder Archetypen beschreiben.

    Wenn du die Welt und alles und Dich und deine Freunde aus einem bestimmten Gesichtspunkt, einer Perspektive wahrnimmst, die sich von anderen unterscheidet, kannst Du mit einem Radix verstehen, wie und warum das so ist-

    Du kannst sagen, die Konstellationen, die Du hast, verlangen Bewusstsein und Wirklichkeit. Sie ereignen sich, so oder so. Da kannst du nichts dran machen.
    Dennoch ist es kein Determinismus, weil Du Dich in die eine oder andere Richtung bewegen kannst, es ist eine ENTSCHEIDUNG - und man kann sich über seine Konstellationen auch bewusst werden: so kann man dann viel eher erkennen, was zur Wirklichkeit kommt, bevor ein altes Muster wieder und wieder heraufgeholt wird. Man sieht, ich kenne das Verhalten, ich könnte doch mal was anderes versuchen.
    Auch das zeigt das Radix, den anderen Versuch.

    Meist drückt sich das Leben in Gegensätzen aus, und der andere, bessere Versuch liegt darin, die Extreme zu vermeiden. Sondern beide Position (Ansatz der Anlage und Gegensatz des Fehlenden) in einen harmonischen Bezug zueinander zu bringen, besser gesagt Synthese miteinander.

    Wenn du etwa alles mögliche in Schütze hast, dann fehlt dir Zwillinge. Kurz gesagt. Der Zwillinge Archetyp kann Dir dann helfen, die eigenen überaus vorhandenen Schütze Qualitäten mit Leben und Ganzheit aufzufüllen.

    Man kann ganze Bücher darüber schreiben...
    p.s:


    Nun ist der Mensch nicht nur ein Symbol, sondern in ihm sind derer viele. Das macht die Sache (Radix) auch so spannend.

    Was auf Dich zukommt, hängt meist sehr von den Mustern ab. Wenn Dir etwas nicht bewusst ist, eine Konstellation sich also nicht ausdrücken kann oder sehr einseitig, dann kommt auch meist was (von aussen, in Zukunft etc.).

    Das macht es Dir dann bewusst, oder die Muster wiederholen sich, und es wird wieder etwas kommen, was durch die Konstellation angezogen (wird irgendwann). Mit dem Radix kannst du erkennen, WAS DU EIGENTLICH TUN MÜSSTEST. Ob jetzt oder später. Es kann Dir helfen, auch Krisen zu verstehen-
    Aber das bedarf freilich auch sehr guter Deutungen. Die findet man nicht alle Tage. Ich meine, ich zB , könnte das noch nicht (sagen wir zu 30%).
    Übrigens: Das Wort MÜSSTE ergibt sich durch EINSICHT, nicht weil irgendein Guruloge es Dir sagt. Müssen tut man gar nichts. Es ist eben eine eigene Entscheidung, wenn man aber versteht, was da passiert, dann wird man sagen müssen: Es ist doch besser dies und das anders oder so zu machen... -
    das ist aber auch nur EINE Möglichkeit die Astrologie zu nutzen. EInen ungefähr solchen Weg geht die Münchner Rythmen Lehre.

    Du kannst mit einem Radix auch einfach schauen, warum du so bist. Wie du bist. Das objektiviert die Haltung gegenüber sich selbst etwas. Manche machen dann aber den Fehler und sagen sich: AHA, ich brauche mich nicht zu ändern, weil ich ja von Natur aus grob und gemein bin ( meist zu sich selber grob und gemein)...


    LG
    Stefan
     
  6. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo

    Es ist meiner Meinung nach eine hohe Kunst Aussagen über die Zukunft zu bilden. Aber es ist nicht unmöglich, es hängt halt damit zusammen, dass man deine Muster ein wenig kennt, man sieht zB Verläufe deines Lebens, THEMEN, und dann dürfte es leicht sein, zB Transite oder Auslösungen zu finden, die das Thema noch mal ans Licht holen.
    Das kann man mit Trends nicht beschreiben, erst recht nicht mit exakten Aussagen über die Zukunft, sondern es ist eine Art Fahrplan. Die Inhalte bestimmst du ja in deinem ganzen Leben, aber wenn ein Thema bereits ablesbar in deinem bisherigen und gegenwärtigen Leben ist, dann wird es auch naheliegender, dass ein kommender Transit oder Auslösung dieses Thema recht exakt und deutlich noch mal bringt.
    Dann steht sozusagen die Haltestelle fest. Aber du kannst während dieser Zeit des Transits natürlich viele Freiheiten haben. Manche DInge fügen sich, andere stellen sich als schwer zu erreichen heraus. Das ist das normale Leben, aber dass Themen kommen, das ist die Astrologie.

    LG
    Stefan
     
  7. Gini24

    Gini24 Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    36
    Hallo meine Lieben,

    vielen Dank für die Antworten.
    Bin nämlich am überlegen, ob ich mich nicht astrologisch beraten lassen soll und wollte mal wissen, was da so auf mich zukommen würde :)
    Muss mir das Ganze nochmal durch mein Köpfchen gehn lassen... Wie seid ihr dazu gekommen, dass ihr euch mit diesem Thema auseinandersetzt?

    Lg Gini
     
  8. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo

    ich habe mir mein Horoskop deuten lassen, und wollte mehr wissen. Wusste allerdings noch nicht, dass ich dann selbst Astrologie lernen wollte...
    Bald kamen die ersten Aha-Erlebnisse, und so begriff ich, was mir Astrologie alles zeigen kann.

    Astrologie kann sehr tief gehen, aber meist erst dann, wenn DU dem Astrologen einen bericht gibst. Ansonsten kann Dir da sicher nicht viel passieren (etwa schockiert zu werden über Verläufe der Zukunft; das kann der Dir kaum sagen, ohne etwas von dir zu wissen, es sei er ist super gut oder Helsseher; meist tut er das auch nicht, selbst wenn er es könnte, wenn er nicht gefragt wird!).
    So Deutungen beziehen sich meist einfach auf Charakter und Lebensthemen. Da sagt man sich später: Ja, das stimmt, so bin ich. Und durch die Objektivierung aber versteht man sich irgendwie auch besser.

    Man kann in einem persönlichen Gespräch auch nachhaken, zu einem bestimmten Thema, etwa "warum bin ich in Bezug zu Freunden immer so", oder "warum sind die immer so zu mir". Jetzt ganz einfaches Beispiel-

    LG
    Stefan
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen