1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ägyptische Pyramiden als Landehilfe für Aliens?

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von Colombi, 4. September 2015.

  1. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    10.586
    Werbung:
    Ägyptische Pyramiden als Landehilfe für Aliens?

    Das ist eine der Theorien von Zecharia Sitchin

    Ich musste erst mal schauen, wer dieser Zecharia ist:


    https://de.wikipedia.org/wiki/Zecharia_Sitchin

    Was meint ihr zu dieser Theorie: Ägyptische Pyramiden als Landehilfe für Aliens?

    Und zu den anderen Theorien von Zecharia Sitchin?
     
  2. Tide

    Tide Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    2.911
    Wer Raumfahrzeuge hat, also Nanocomputer und Leichtmetallbau, wird sicherlich nicht an Steinen festmachen. Und wie haben die das gemacht? An der Spitze ne Leine geworfen, dann Luke auf und die Seiten runter gerutscht? ;)

    Sitchin macht wie vönDäniken das Thema "anderes Leben im Weltall" bewusst lächerlich. Wer die beiden zitiert, kann seine Uni-Laufbahn hinschmeißen.
     
    starman gefällt das.
  3. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    10.586
    Du meinst, die beiden haben absichtlich Satiren geschrieben? :cool:
     
  4. Tide

    Tide Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    2.911
    Naja, Desinformation.

    Ist ja schließlich Endzeit, man macht mögichst viel falsche Fährten.

    Erzeugt Angst ( Nibiru-These), verbrennt das Thema.

    Wer sich da auskennt, weiß, das die UFO-Phänomene seit WK2 schon ernsthaft zu sehen sind. Immer dasselbe Muster - lautlos, eckig fliegend, extrem schnell, wie die Flugscheiben von Kammeier, Mielke etc - mit dem Magnet-Nullpunktantrieb.

    Doch wer das thematisiert, ist dann entweder Spinner oder Nazi. Resultat: Thema verbrannt, niemand nimmt es ernst.
     
    starman, Ischariot und ralrene gefällt das.
  5. judasishkeriot

    judasishkeriot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    3.899
    Ort:
    Oberbayern
    Ich habe einige Bücher von Sitchin, Däniken & Co. gelesen, die sehr gut beschreiben, wie es abgelaufen sein könnte. Gut, diverse Funde, die in keinerlei wissenschaftliche Schublade passen, werden ja noch heute entweder versteckt oder bewusst falsch interpretiert.
    Zum Thema, hab`s ja schon öfters geschrieben: Die Pyramiden wurden erbaut, weil die Ingenieure, damals auch Götter genannt, wussten, man die Katastrophe eintritt - In der Bibel nachzulesen als Sintflut.
    Die Pyramiden von Gizeh wurden nicht von Altägyptern erbaut

    [​IMG]
    Die älteste Überlieferung zu den Pyramiden von Gizeh und ...
     
    Tide gefällt das.
  6. Tide

    Tide Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    2.911
    Werbung:
    Mir gefällt die Variante mit dem Stromkraftwerk.

    Nirgendwo in den Katakomben oder unterirdischen Anlagen gibt es Rußspuren.

    Vermutlich dienten sich auch als Regenerzeuger, siehe Ionisation der Atmosphäre.

    Doch ich würde nun nicht streiten wollen, das ist genauso ein heikles Thema wie Religion.^^ Geeignet zum Köpfe einschlagen. *chrr*
     
    judasishkeriot gefällt das.
  7. judasishkeriot

    judasishkeriot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    3.899
    Ort:
    Oberbayern
  8. judasishkeriot

    judasishkeriot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    3.899
    Ort:
    Oberbayern
    Jeder sucht (verzweifelt) nach der Arche Noah(ch), jeden Tag wird diese von 100 000 den besucht. Wer Augen hat, der sehe.
     
  9. judasishkeriot

    judasishkeriot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    3.899
    Ort:
    Oberbayern
  10. Tide

    Tide Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    2.911
    Werbung:
    Ich kann dir mit Hilfe eines Lehrbuchs für Köpfezeichnen beweisen, das die Sphinx mal noch einen Hut/Haare trug und vermutlich eine Frauenfigur war. Die ägyptischen Künstler waren PERFEKT, doch die Sphinx hat die Augen auf 2/3 Höhe, wie es Kinder zeichnen. In real müssten sie auf 50% der Kopfhöhe liegen.

    Zudem die massiven Wasserspuren in der Wüste, wo es seit 7000 Jahren seltenst regnete.

    Man hat sie umgeformt und um-interpretiert, und ein schlaues Kind könnte es erkennen. Nur nicht die x Mios an Touristen.
     
    starman, Siriuskind und judasishkeriot gefällt das.

Diese Seite empfehlen