1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ablauf?

Dieses Thema im Forum "Prana-Healing" wurde erstellt von Sharii, 31. Januar 2008.

  1. Sharii

    Sharii Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2008
    Beiträge:
    140
    Ort:
    bei Augsburg
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben!

    Wie kann ich mir eine Prana-Healing-Sitzung vorstellen? Was macht diese Methode aus und wie wird sie praktiziert?

    Liebe Grüße, Sharii
     
  2. Hallo Sharii,

    Wer Pranic-Healing nicht kennt und sich weinig mit anderen Kulturen beschäftigt hat, wird wahrscheinlich erstmal schmunzeln müssen wenn er bei einer Behandlung zuschaut.

    Wenn man es einfach von außen betrachtet sieht eine Prana-Anwendung aus wie ein großes "Wutschen und Wedeln" .

    Das hat damit zu tun, dass hier ganz gezielt "verschmutzte" Energie entfernt wird. Verschmutzt wird es genannt, ich meine es ist einfach Energie die uns nix mehr nützt und deshalb "erstarrt" ist und dadurch den Energiefluß blockiert.
    Erst wenn das erledigt ist, wird frische vitale Energie übertragen. Dabei muss der Pranaheiler sehr gründlich vorgehen. Immer wieder wird ein Chakrenbild erstellt indem der Energiekörper gescannt wird. Wie das geht kann man schwer erklären, man muss es gezeigt bekommen, aber wie gesagt es sieht aus wie "Wutschen und Wedeln" ;-)
    Diese Vogehensweise ist nix neues und wurde wie bei vielen anderen Methoden auch aus verschiedenen Heiltraditionen zusammen gestellt. Gerade das "Sweeping" kennt man aus dem Schamanismus, dort wird es oftmals mit Federn gemacht und die "Schmutzenergie" wird dort oftmals vergraben, beim Pranic-Healing wird sie in Salzwasser entsorgt und neutralisiert.
    Der Klient wird in aller Regel während einer Anwendung nicht berührt, denn es wird ausschließlich am Energiekörper gearbeitet.

    L.G.
    Elvira
     
  3. Aragon

    Aragon Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    586
    Ort:
    zwischen Linz und Wels
    und wenn man was falsch macht, dann macht es BUMM :autsch: , und dann braucht man ne neue Feder :weihna1
     

  4. ... naja solange es nur die Feder ist :weihna1 hauptsache die Klienten gehen nicht als Hamster oder Meerschweinchen nach Hause :schnl:
     
  5. Sharii

    Sharii Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2008
    Beiträge:
    140
    Ort:
    bei Augsburg
    Werbung:
    Liebe Elvira!

    Vielen lieben Dank für deine Erklärung! Das ist dann wirklich mit "meinem" Auraclearing zu vergleichen. Da reinige ich die ersten 7(Chakren)Ebenen der Aura, meist gehe ich aber hoch bis zur 14. So hoch ich halt komme (meist so bis zur 5. Ebene) gehe ich mit den Händen durch und entferne die "Schmutzenergien". Allerdings seltener mit wedeln, sondern ich zeihe es raus oder entferne es anders, je nachdem, was es ist.
    Vor der Behandlung frage ich, um welches Thema es dem Klienten geht (muss aber nicht unbedingt ein spezielles Thema gearbeitet werden). Wenn er auf der Liege liegt und entspannt ist, begrüße ich ihn in Gedanken von Herz zu Herz. Dann bitte ich um Untersützung aus der Geistigen Welt und installiere eine Lichtsäule, ähnlich wie ein Abzug, über dem Klienten. Manchmal auch eine Pyramide mit gleicher Funktion. Ich bitte dann, dass das, was ich rausziehe von der Geistigen Welt "entsorgt" wird. Wie sie das machen, überlassen ich denen. Manchmal wird es in reine Energie gewandelt und dem Klienten zurück geschickt, manchmal entsorgen sie's einfach. Manchmal sind aber auch fremde Seelenanteile da, oder Besetzungen, die gehen dann ins Licht.
    Also wenn ich etwas rausgezogen habe (oftmals aktiv mit innerer Ausatmung über die Chakrenenergie), lade ich gleich wieder mit reiner Energie wieder auf. Zwischendurch wird auch immer wieder über die Füße Energie geladen. Die Ebenen, an die ich nicht dran komme, arbeite ich geistig.
    Zum Schluß visualisiere ich den Klienten nochmal gesund und bedanke mich dann bei der Geistigen Welt und bei dem Klienten.

    ...ich hoffe, dat hat jetzt überhaupt jemanden interessiert... :party02:

    Liebe Grüße, Sharii
     

Diese Seite empfehlen