Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Zwei Mädchen aus Norddeutschland auf dem Weg zum IS

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Colombi, 16. Juni 2015.

  1. GrauerWolf

    GrauerWolf Guest

    Werbung:
    Sarkasmus pur. Wenn sie's denn tun, weil ihnen ihre Ideale wichtig sind, werden sie als nazis gebranntmarkt, es sei denn, es wäre linke Ideale...

    LG
    Grauer Wolf
     
    tantemin gefällt das.
  2. Palo

    Palo Guest

    Ich glaube, wir kommen hier auf keinen gemeinsamen Nenner. Ich bin dagegen, dasss solche Personen hier wieder aufschlagen und es ist mir auch einerlei, was mit ihnen passiert.
     
    GrauerWolf gefällt das.
  3. sage

    sage Guest

    Dann könnten sie sich...wie z.B. die Amish irgendwohin zurückziehen und friedlich altmodisch leben...High tech waffen sind auch modern...nur da scheuen sie sich anscheinend nicht vor...

    Sage
     
    Loop gefällt das.
  4. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    21.238
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD

    "bewaffnete kampf2 ist passe, auch für die linke. und äderungen finden nur im inneren statt, niemals im äusseren. das könnte jeder wissen, der sich mit esoterik beschäftigt...

    shimon
     
  5. SchattenElf

    SchattenElf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    8.027
    Ort:
    Jenseits von Gut&Böse
    Ja so sieht das dann schon anders aus,wenn du die individuelle Sicht des Terroristen einräumst.
    Denn du schriebst:"Der Fairness halber will ich hier mal einräumen, dass der bewaffnete Kampf gegen die gegenwärtige Zivilisation durchaus gute Gründe haben kann."
    Dieser Satz von dir sah nämlich so aus als ob es generell gute Gründe gibt für den Kampf gegen die (generelle) gegenwärtige Zivilisation.

    Das passt aber nicht zu den linken pazifistischen Demokraten.Vor allem passt das bei jenen nicht zum einem bewaffneten Kampf,sondern wenn dann zum Kampf mit Worten.
    Denn diese gehen davon aus dass ihre Ideen,Idologien und ihre Ideale so universell einleuchtend und logisch sind dass man ihre Ideen auch nur mit Worten umsetzen kann.Naja,die Hoffnung stirbt halt zuletzt.
     
  6. SchattenElf

    SchattenElf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    8.027
    Ort:
    Jenseits von Gut&Böse
    Werbung:
    Es geht dabei um einen indirekten Stellvertreterkampf.
    Denn es geht nicht darum dass es einen linken bewaffneten Kampf 2.0 gibt sondern darum ob ein bewaffneter Kampf in Form von Stellvertreterkrieg,wie z.B. der gegenwärtige globale Terror bei Links auch nur einen Hauch von Verständnis hat.
    Und dieser Hauch von Verständnis kommt bei vielen Linken immer wieder zum Vorschein,wenn auch nur subtil sichtbar.
    Das könnte jeder wissen und sehen der sich mit Esoterik beschäftigt.
     
  7. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    12.855
    Werbung:
    Und es werden immer mehr .....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden