Wo ist das Leben, wenn es den Körper verlässt?

Saba_Queen

Neues Mitglied
Registriert
6. August 2004
Beiträge
12
Ort
immer unterwegs
ich wollte meine Geschichten hierher kopieren, aber sie sind viel zu lang, es geht nicht, und ich weiß nciht, wo ich sie zerhacken soll, damit sie hierher passen.

Alles Liebe von Sabine :(
 
Werbung:

Mondwesen

Mitglied
Registriert
10. Januar 2005
Beiträge
233
Ort
Salzburger Land
liebe rita

es gibt viele möglichkeiten ausserkörperliche erfahrungen zu machen. wenn du z.b. deinen körper im liegenden wachzustand verläßt nimmst du, ohne gestört durch dein denken, alle geräusche die sich im raum in dem dein körper liegt extrem klar wahr - gleichzeitig nimmst du mit deinem wesen das aus der ebene wahr in der du dich befindest(es gibt viele ebenen in denen du dich aufhalten kannst).du kannst auch nur mit teilen deines sein außerkörperliche erfahrungen machen einfach durch deine ausrichtung darauf.

große bewußtsein unserer wesen sind nicht körperzugehörig wenn du dich auf sie konzentrierst machst du auch schon ausserkörperliche erfahrungen. wenn ich meinen körper verlasse bitte ich die unendliche liebe um schutz für mein wesen und meinen körper und nach meiner erfahrung ist dies sehr wichtig.
alles liebe ...
 
A

Astroharry

Guest
Inti schrieb:
Hi rita geistige Befruchtung ;) wobei die Frage ist, ob so eine heisst das daß du nicht an eine persönliche Seele glaubst?
Liebe Grüße Inti
Ja so könnte man das interpretieren, das hatte ich mir noch gedacht, aber dann konnte ich den Beitrag nicht mehr ändern.
Nein ich glaube dass es ein individuelles Weiterleben gibt.
Einige Medien in Deutschland bringen dafür den Beweis. Für mich steht das außer Frage.
Aber der Körper trennt uns, fesselt uns durch die fünf Sinne an die materielle Welt. Wenn man untersucht, woraus sich diese zusammensetzt, dann geht es wie mit der Hand, die man aus dem wasser nimmt. Es zerrinnt.

Ganz ähnliche Erfahrung macht die Physik derzeit. Die Quantenmechanik ist das reine Tollhaus. Da gibt es 7 oder 9 Dimmensionen. Objekte erscheinen an mehreren Örtern glaichzeitig, Es gibt eine "Anti-Welt". die holistische Weltsicht wird diskutiert. (D.h. in jeden Teilchen ist die gesamte Information des gesamten Kosmos enthalten). Der Materialismus ist längst tot, wir befinden uins im Umbruch in eine völlig neue Weltsicht, sie muss sisch nur noch mehr konkretisieren. Die Mauern sind aber bereits gefallen.

Nach dem Ende des körperlichen Daseins vergeht alles, was materiell bedingt ist. Hunger Durst, Sex. Die Liebe aber nicht und das ist für uns Menschen oft schwer auseinander zu halten. Die Liebe ist etwas seelisches, der Körper ahmt sie nur nach, eine Mimikri.
Alles, was sich in die Seele eingeprägt hat, bleibt erhalten, aber die Isolation, die durch den Körper bedingt ist, fällt.
Die Komunikation mit dem unserer Seele entsprechenden kosmischen Kräften - Gott - wird nicht mehr durch die Materie behindert.
Insofern ist das vergleichbar mit dem Meer oder einer Existenz in der alles mit allem verbunden ist.
Im Leben geht es darum, dass die Seele die Herrschaft über den Körper gewinnt. Die Seele ist der Repräsentant der kosmischen Seele - Gott . D.H. in jedem Mensche kämpft Gott um die Herrschaft über die Materie.

Gruß Willibald
 

Inti

Sehr aktives Mitglied
Registriert
8. Juli 2004
Beiträge
18.305
Ort
Nordhessen
Nein ich glaube dass es ein individuelles Weiterleben gibt. Einige Medien in Deutschland bringen dafür den Beweis
Wenn wir mal davon ausgehen, daß das, was die Medien wahrnehmen, tatsächlich das ist, was sie behaupten, dass es ist, dann könnte immer noch sein dass diese wesen nur für uns sich als Einzelwesen darstellen, ansonsten im Geistigen integriert sind.
Nach dem Ende des körperlichen Daseins vergeht alles, was materiell bedingt ist - aber die Isolation, die durch den Körper bedingt ist, fällt.
Was bleibt denn dann individuell? Wie stellst du dir deinen Seelen-, oder Geistkörper ohne Körper vor? Welch Begrenzungen hat er. Frag dich mal: wo sind in deinem Leben seelische Grenzen (geistige Grenzen) wahrzunehmen?
Insofern ist das vergleichbar mit dem Meer oder einer Existenz in der alles mit allem verbunden ist.
Na schön, also doch keine individuellen Grenzen??
liebe grüße Inti
 

Bijoux

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10. August 2004
Beiträge
2.383
Lieber Willibald,
du hast einen grossen Fan: Mich!
Deine Texte beruehren mich wie keine anderen hier :)

@Rita
Ich kanns auch nicht mehr - out of body zu gehen :(
Im Forum ueber Astralreisen kannst du darueber nachlesen.
Aber ich weiss noch, wie es war bei erstenmal:
Ich dachte, wow, es klappt tatsaechlich, es ist kein esoterisches Ammenmaerchen!
Ich sah mich auch das erstemal im Bett liegen, dann aber nie mehr, weil mich mein Koerper offenbar nicht weiter interessierte. Ich ging jedesmal sofort durch Waende und Tueren und schwang mich in die Luft auf Abenteuer, es war toll!
Insgesamt etwa 50 mal innerhalb eines halben Jahres, dann war es abrupt vorbei. Das ganze ist an die 6 Jahre her.
Ich probiere es immer wieder mal und wuensche es mir so sehr!

Bijoux
 
H

handwerker

Guest
hallo rita,

du fragst wo das leben ist wenn es den körper verlässt. ich frage dich, wo ist das leben jetzt ?

jeder meint er ist es (tatsächlich) selbst der lebt, aber niemand überprüft es. wenn der mensch meint, "ich bin das", was ist er dann ? wie ist er zu diesem wissen gekommen ?

daher meine ich, lieber versuchen herauszufinden was man jetzt ist.... dann erübrigt sich die frage.... was mal sein wird.

cu
 

Inti

Sehr aktives Mitglied
Registriert
8. Juli 2004
Beiträge
18.305
Ort
Nordhessen
daher meine ich, lieber versuchen herauszufinden was man jetzt ist.... dann erübrigt sich die frage.... was mal sein wird.
genau - stell dir vor du hast keinen Körper - was bleibt. Wenn du dir die Seele vorstellst, was ist das - ohne körperliche Bezüge und das gleiche mit dem Geist.
Liebe Grüße Inti
 
H

handwerker

Guest
Inti schrieb:
genau - stell dir vor du hast keinen Körper - was bleibt. Wenn du dir die Seele vorstellst, was ist das - ohne körperliche Bezüge und das gleiche mit dem Geist.
Liebe Grüße Inti

das braucht man sich nicht vorstellen... man hat keinen körper. wer hat einen körper ? der körper ist ein gedanke... ein begriff, der im bewusstsein ist - das ist alles.

z.b. vater und sohn sitzen zusammen auf dem sofa. auf einmal verliert der vater das bewusstsein und der sohn meint: "vater, vater, warum hast du mich verlassen ?" und hält seinen vater fest an sich gedrückt. die frage ist nun, was hat den sohn verlassen ? der vater kann es ja nicht sein, den hält er ja in den armen.

cu
 

Inti

Sehr aktives Mitglied
Registriert
8. Juli 2004
Beiträge
18.305
Ort
Nordhessen
das braucht man sich nicht vorstellen... man hat keinen körper. wer hat einen körper ? der körper ist ein gedanke... ein begriff, der im bewusstsein ist - das ist alles.
das ist mir zu rational, zu theoretisch, das bringt mir überhaupt nichts. Ich arbeite mit den Möglichkeiten, die habe um zu Erkenntnis zu kommen und dazu gehört meine Wahrnehmung von meinem Körper von meiner Seele, den geistigen Dingen und dem Kern meiner Wahrnehmung dem Ich.
liebe Grüße inti
 
Werbung:
H

handwerker

Guest
Inti schrieb:
das ist mir zu rational, zu theoretisch, das bringt mir überhaupt nichts. Ich arbeite mit den Möglichkeiten, die habe um zu Erkenntnis zu kommen und dazu gehört meine Wahrnehmung von meinem Körper von meiner Seele, den geistigen Dingen und dem Kern meiner Wahrnehmung dem Ich.
liebe Grüße inti

nungut... aber eines noch: du sagst du arbeitest mit den möglichkeiten... aber arbeiten die möglichkeiten nicht mit dir ?

cu
 
Oben