Wo ist das Leben, wenn es den Körper verlässt?

RitaMaria

Sehr aktives Mitglied
Registriert
24. Oktober 2004
Beiträge
3.876
Ort
Am Rhein
Eines der Bilder, die mich bei den momentanen Berichtserstattungen am meisten beeindruckten, war eine sehr flüchtige Aufnahme, bei der aus einer Bahre heraus fast achtlos ein Toter in ein Massengrab gekippt wurde und mit grotesken Verdrehungen auf eine Anzahl anderer grotesk Verdrehter fiel, während die Bahrenträger wieder von dannen schlenderten...

Es ist nur einige wenige Tage her, als diese Körper ihren Willen und ihre Absichten kundtaten, sich mit jenem einverstanden erklärten und solches ablehnten, ihre eigenen Wege gingen, lachten, weinten, albern waren und ihre Gefühle darlegten.
Jetzt sind sie nur noch eine Gefahr, ohne dazu jemals eine Willenserklärung in diesem Körper abgegeben zu haben.


Wo ist dies hin, was diese Menschen ausmachte? Dieses: " Das bin ich??!!!"
Oder meinetwegen das Selbst jenseits des "ich"...
Was ist gegangen und wohin, dass nur noch ein starrer, verlassener, zu allem unfähiger Körper übrig bleibt?

Gespannt auf eure Antworten,

RitaMaria
 
Werbung:

Inti

Sehr aktives Mitglied
Registriert
8. Juli 2004
Beiträge
18.305
Ort
Nordhessen
na nun sei mal nicht so ungeduldig
Was ist gegangen und wohin, dass nur noch ein starrer, verlassener, zu allem unfähiger Körper übrig bleibt?
Dieser bleibt nur den Wahrnehmungen unserer physischen Sinne übrig. Entweder es ist wie die Wissenschaft es sieht, nämlich "alles ist aus" oder aber es beginnt das wirkliche Leben. Wenn es tatsächlich eine Trennung von Physis, Seele und Geist gibt, dann wird Seele und Geist weiterexistieren. Und um zu erforschen was Seele und Geist ist, können wir schon zu Lebzeiten unsere Seele und unseren Geist erforschen.
Liebe grüße Inti
 

RitaMaria

Sehr aktives Mitglied
Registriert
24. Oktober 2004
Beiträge
3.876
Ort
Am Rhein
Und um zu erforschen was Seele und Geist ist, können wir schon zu Lebzeiten unsere Seele und unseren Geist erforschen.

Ja - können wir. Nicht nur erforschen, sondern auch erleben.

Ich kam mal wie die Jungfrau zum Kind zu einer außerkörperlichen Erfahrung. Das war so beeindruckend, dass ich auch heute noch staunend daneben stehe :rolleyes:

Allerdings kriege ich es willentlich nicht auf die Reihe... :escape:
Mist!!

Gruß von RitaMaria
 

DNEB

Aktives Mitglied
Registriert
16. August 2004
Beiträge
1.850
Ort
Ja
strom weg, geist weg, ICH weg.
Das einzige, bei dem ich mich bereiterklären könnte das es weiterexistiert, ist die seele, wenn es sie denn gibt.

Danke fürs lesen

DNEB
 

Benz

Mitglied
Registriert
26. Juni 2004
Beiträge
279
Also ich glaube ja an die Bibel .....

und dort Heißt es der Mensch wurde eine lebende Seele....das heißt dass der mensch die seele selbst ist .....

und in hesekiel steht auch ....die seele die sündigt sie selbst wird sterben....


somit glaube ich schon mal nicht an die unsterbliche seele und wenn man dazu prediger liest dort heißt es....

(Prediger 9:5)

Denn die Lebenden sind sich bewußt, daß sie sterben werden; was aber die Toten betrifft, sie sind sich nicht des geringsten bewußt, auch haben sie keinen Lohn mehr, denn die Erinnerung an sie ist vergessen.

Ich glaube das die lebenskraft die Gott adam damals eingeblasen hat , den odem des lebens ....er kehrt zurück zu Gott ....doch du bist solange der tag gottes noch nicht gekommen ist einfach tod in deinem grab ....denn das wort sheol in der bibel steht einfach fürs allgemeine grab...

und wenn gottes tag kommt wird er mit jesus die toten wieder erwecken und sie zum gericht aufrufen ....usw....aber dazu muss man ja schon an die bibel glauben ....also ist halt meine ansicht.....



peace benz :)
 

Ironwhistle

Sehr aktives Mitglied
Registriert
1. November 2004
Beiträge
3.703
Ort
Köln Höhenhaus
hi Rita Maria

Das Leben ist aus den Körpern herausgegangen...
Um einen leicht boshaften Vergleich zu ziehen; in einer Metzgerei verlässt täglich das Leben vieler Wesen die entsprechenden Körper.
Der Körper ist im Grunde genommen nur ein Vehikel für unsere Seele, viele sehen es umgekehrt, aber das ist verkehrt.

Wohin gehen denn nun all die Geister?

Wer sagt das die gehen? Die bleiben schon unter uns, nur sind wir - bedingt durch mangelnde Sinneswahrnehmungen nicht in der Lage sie zu sehen. Wenn ich bedenke wieviele Menschen sagen das es keine "Geister" gibt, nur weil sie sie nicht sehen oder durch technische Hilfsmittel wahrnehmen können, dann fühle ich mich manchmal in die finsterste Steinzeit zurückversetzt.

Man kann auch Atome nicht sehen und ultravioletes Licht bleibt unserem Auge für gewöhnlich verborgen - trotzdem ist es da. Wir begreifen durch unser sensorisches Wahrnehmen, das dieses alles andere als zuverlässig ist beweisen die ganzen optischen Täuschungen die es gibt.

Rundfunkwellen haben Wellenlängen von einigen Millimetern bis hin zu etlichen Kilometern. Die Wellenlänge der Lichtwellen dagegen gehören dem Bereich des Strahlenspektrums an, der sich etwa von 0,00040 bis 0,0007 Millimeter erstreckt. Jede dieser Wellen empfindet unser Auge als besondere Farbe. Im Grunde tappen wir durch eine Welt der Finsternis, das, was wir unter Licht und Farbe, oder auch generell als Wahrnehmung bezeichnen, kommt erst in UNS zustande. Unsere Sinne sind Zauberkünstler die verschiedene Wellenlängen in Sinnliches Begreifen umsetzen.

Wir sehen was nicht, das bedeutet aber nicht das es genau jetzt, in diesem Moment direkt neben uns ist.

oh wie so trügerisch.... ;)
 

frido

Mitglied
Registriert
11. August 2002
Beiträge
150
Ort
Steiermark
Wenn Du Dein Auto verkaufst, machst Du Dir auch keine
Gedanken, wo Du bleibst, aber Du kannst nicht mehr autofahren, bis Du Dir ein anderes zulegst. Andererseits
kann das Auto ohne Fahrer sich auch nicht gezielt fortbewegen.
Ich hoffe, ich kann damit etwas beitragen.
Es grüßt herzlich Frido
 
Werbung:

djblow

Mitglied
Registriert
20. Oktober 2004
Beiträge
31
Benz schrieb:
Also ich glaube ja an die Bibel .....

und dort Heißt es der Mensch wurde eine lebende Seele....das heißt dass der mensch die seele selbst ist .....

und in hesekiel steht auch ....die seele die sündigt sie selbst wird sterben....


somit glaube ich schon mal nicht an die unsterbliche seele und wenn man dazu prediger liest dort heißt es....

(Prediger 9:5)

Denn die Lebenden sind sich bewußt, daß sie sterben werden; was aber die Toten betrifft, sie sind sich nicht des geringsten bewußt, auch haben sie keinen Lohn mehr, denn die Erinnerung an sie ist vergessen.

Ich glaube das die lebenskraft die Gott adam damals eingeblasen hat , den odem des lebens ....er kehrt zurück zu Gott ....doch du bist solange der tag gottes noch nicht gekommen ist einfach tod in deinem grab ....denn das wort sheol in der bibel steht einfach fürs allgemeine grab...

und wenn gottes tag kommt wird er mit jesus die toten wieder erwecken und sie zum gericht aufrufen ....usw....aber dazu muss man ja schon an die bibel glauben ....also ist halt meine ansicht.....



peace benz :)

Naja, in der Bibel steht auch, dass Adam und Eva 2 Söhne hatten. Und dann? Haben es die Söhne mit der Mutter getrieben, oder was??? Das is doch totaler Humbuk von irgendwelchen Spinnern, die Aufmerksamkeit erregen wollen. Vergleichbar heute mit Leuten die in die Zukunft sehen wollen,Kartenlegern oder Medien, die mit Toten sprechen.....!
 
Oben