Wir werden laut!

Asaya

Mitglied
Registriert
22. August 2005
Beiträge
100
Ort
Zuhause ;-)
Wir erklären uns zu esoterischen Menschen, wollen helfen, wollen wachsen. doch was ist mit den Menschen, die sich nicht allein helfen können? Was ist mit unseren Kindern? Allen Kindern? Missbrauchten Kindern?
Tabuthemen sind gut zum vertuschen! Ich schlage Krach!! Ich werde laut, denn das sollen unsere Kinder auch sein! Laut ! Totschweigen ist OUT!!!
Es muss an die Luft! Dann ist es kein Tabuthema mehr!
Ich werde nicht schweigen, denn das sollen meine Kinder auch nicht wenns passiert!



Ich bitte euch um Hilfe!
Seht euch auf meiner Homepage den Text unter

Unsere Kinder

an. Lest ihn durch und gebt ihn weiter! MAilt ihn, setzt ihn auf eure HP`s.

Es passt nicht rein? Passt nicht zum Thema?

Es passt immer!!! Denn es geht uns alle etwas an!

AsayaJAna
 
Werbung:

July

Sehr aktives Mitglied
Registriert
11. April 2005
Beiträge
1.409
Ort
NRW - Nähe Köln
Hallo Asaya,
ich habe den Text gelesen. Aber, ich werde ihn so nicht weiterleiten, weil er das Bewußtsein der Menschen nicht ändern wird. Momentan habe ich ein ganz fieses Gefühl im Magen.

Mit solchen Texten wirst Du die Menschen nicht aufrütteln. In einem Land, in dem Kinder in Wohnungen verhungern, kannst Du mit diesem Text niemanden erreichen.


LAUT sind schon ganz viele Menschen geworden - laut sind die Organisationen die sich um Mißbrauchkinder kümmern, laut müssen die Mütter werden, die "nichts mitkriegen". Da sind wir wieder bei der Emanzipation .... laut muß das Umfeld werden, die Freunde, Bekannte, Nachbarn.
Kinder haben keine Lobby! Wir müssen ihnen eine Lobby schaffen, indem wir real handeln. Indem wir einschreiten und dazwischen gehen. In dem wir unsere Meinunge öffentlich und vehement vertreten.

Wir müssen unsere Kinder stark machen. Starke Kinder können sich wehren. Starke Kinder können solidarisch sein. Kinde müssen mit beiden Beinen auf dem Boden stehen und sich einsetzen.

Das Fälle wie der, der verhungerten Jessica publik gemacht werden, dass Mißbrauchfälle öffentlich gemacht werden, halte ich für einen guten Weg. Dass das Gesicht, des Kindergärtners, der seine Schützlinge mißbraucht hat öffentlich im Fernsehen gezeigt wurde. Prima!

In den Köpfen der Menschen änderst Du nur was, indem Du sie schockst. Dieser Text geht ohne Zweifel nahe, Du kannst ihn aber nicht als "Kettenbrief" verwenden - das entspricht nicht seinem Inhalt.

Dennoch wünsche ich Dir für die Zukunft und Vergangenheit das Beste und dass Dir nur noch gutes wiederfährt.

July :)
 
Oben