Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wir sind alles!!!

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von heugelischeEnte, 21. Mai 2021.

  1. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    3.897
    Werbung:
    Hallo heugelische Ente :)

    Eine interessante Aufteilung und erinnert mich ein wenig an etwas Ähnliches, das mir so vor kurzem auch in den Sinn kam.
    Demnach ist die erste (oberste?) Ebene vom Geist oder den geistigen Gesetzen her, das alles in sich enthaltende (Vater?)Prinzip.
    "Es" ist für sich selbst noch "nichts", aber es sind alle Möglichkeiten für Manifestationen darin vorhanden.
    Es ist das "Vollständige", das dich umgeben kann und mit dem du dich verbinden kannst.
    Dann wäre es möglich, vom Menschen (dir?) her betrachtet, in dieser Verbindung eine Art "Charisma" auszustrahlen.

    Die nächste Ebene oder geistiges Prinzip ist das (Mutter?)Prinzip, das Prinzip der Liebe, der Nahrung / Ernährung, das Prinzip, von dem empfangen werden kann.
    Es ist dann, vom Ausdruck her, die Liebe Gottes, des "Vaters", und du kannst dich über dein Herz damit verbinden.
    In deinem Herzen ist vollständig diese Liebe vorhanden, dadurch ist dir dann auch stets das Prinzip des Vaters nahe.
    Da auf dieser Ebene die erste (positive?) "Trennung" geschieht, nämlich dass es Vieles Verschiedenes gibt, in dem oder als das sich Liebe ausdrücken kann.
    Für "Liebe" muss es mindestens "Zwei" geben, denn Liebe ist schon die erste Form von Austausch.

    Und auch entsprechend ein "Gewissen" kann es nur einem "Objekt" gegenüber geben, das du scheinbar von dir getrennt wahrnimmst.

    Die "dritte Vernunft des Seins" schätze ich mal, meint dann die manifestierte Person? Bzw. wenn es "Vernunft" und "Sein" ausdrückt, so wohl das Prinzip des Lichtes,
    des ersten Strahls der Ordnung und Einteilung = Zuordnung, des "Richtens" = Richter im Inneren, das Prinzip des (erwachten?) Sohnes.

    Für mich gibt es dann noch ein viertes Prinzip, nämlich das Prinzip der Tochter = die Empfangende und Aufnehmende.

    Der Mensch und das Weibliche empfängt, so er zu einem bewussten Gefäß werden konnte, durch Anerkennung, Liebe und Verstehen, die göttlichen Gaben
    des "Himmels" , also in Liebe vom Vater gegeben.

    Nur weil Mensch sich nach Liebe sehnt, kann er eines Tages sein Herz erkennen. So wird das Prinzip also von unten nach oben aktiviert.
     
    heugelischeEnte und Wurzelfee gefällt das.
  2. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    7.675
    Ort:
    Sommerzeit
    Habe die Ehre;

    so authentisch hat mir noch nie jemand geschrieben, DDANKE.
     
    Terrageist gefällt das.
  3. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    7.675
    Ort:
    Sommerzeit
    Ev. genügt Groove im Grosshirn und Pietät im Kleihirn um ins Gamma zu kommen, was uns verstehen lässt.
     
  4. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    7.675
    Ort:
    Sommerzeit
    Werbung:
    Der Titel ist ab
    Warum so perniziös?

    Was hat das Perniziöse mit "ins rechte Licht rücken" zu tun.

    Sag..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden