Wille und Wunsch

M

Mipa

Guest
Dann fällt mir da noch motivation und ziel ein, teilweise aus einem anderen aktuellen thread.

Der Wunsch ist für mich auf ein bestimmtes ziel hin motiviert, auch wenn es teilweise schwammig in der zukunft liegt.
Der Wille ist, hat keinen adressaten, keine direkte motivation.

Was meint ihr?:)
 
Werbung:
A

Azura

Guest
Ich sehe das etwas komplizierter :D.
Ich kann z.B. jetzt den Wunsch haben etwas zu Essen, aber nicht den Willen dazu, etwas zu Kochen. Der Wunsch kann noch so groß sein, wenn mit der Wille oder die Motivation fehlt, wird das nichts mit der Wunscherfüllung.
 

PapaSchlumpf

Neues Mitglied
Registriert
25. März 2010
Beiträge
113
Dann fällt mir da noch motivation und ziel ein, teilweise aus einem anderen aktuellen thread.

Der Wunsch ist für mich auf ein bestimmtes ziel hin motiviert, auch wenn es teilweise schwammig in der zukunft liegt.
Der Wille ist, hat keinen adressaten, keine direkte motivation.

Was meint ihr?:)

Dem Wunsch immanent ist das Jetzt, der Mangel und die daraus projezierte Lösung. Effektiv bleibt der Mangel und die Wiederhohlung.
Dem Wille immanent ist die vorweggenommene Realität des Morgen und mein Recht/Selbstverständnis dieser Realität. Effektiv ist es Morgen.

PS
 

Gitti1

Neues Mitglied
Registriert
8. November 2011
Beiträge
330
Ich meine auch, dass Motivation und Ziel eindeutig dem Wunsch zugeordnet werden können.

Nur ...

was machen wir jetzt?
 

Aratron

Neues Mitglied
Registriert
21. April 2010
Beiträge
5.053
Dann fällt mir da noch motivation und ziel ein, teilweise aus einem anderen aktuellen thread.

Der Wunsch ist für mich auf ein bestimmtes ziel hin motiviert, auch wenn es teilweise schwammig in der zukunft liegt.
Der Wille ist, hat keinen adressaten, keine direkte motivation.

Was meint ihr?:)

der wunsch trennt aufgrund des mangelgedankens.
der wille stellt fest, zaubertechnisch gesehen.
 
Werbung:
Oben